Mit Auswärtsniederlage in die Winterpause | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Mit Auswärtsniederlage in die Winterpause

Mit Auswärtsniederlage in die Winterpause

03.12.2017
SUS Niederbonsfeld gg. TC Freisenbruch 2:0 (0:0)

Mit einer 2:0-Niederlage verabschiedet sich der TC Freisenbruch in die Winterpause. Mit einem, aufgrund von Verletzungen, ausgedünnten Kader trat der TC Freisenbruch das Auswärtsspiel beim SUS Niederbonsfeld an und verlor das Spiel. 

Der TC startet gut in die Partie und konnte bereits in der ersten Spielminute die erste Chance des Spiels verbuchen. Christian Cronberger spielte Tim Stränger auf der linken Seite schön frei, doch dessen heber aus gut 16 Metern ging über das Tor. Nur zwei Minuten später kam Niederbonsfeld zu ihrer ersten Chance. Einen Freistoß von der rechten Seite wird kurz ausgeführt, doch der Schuss kann abgeblockt werden. Keine Gefahr für den Kasten von Haissam Issa´. In der zehnten Spielminute die erneute Chance für die Heimmannschaft. Einen Schuss aus gut 25 Metern lies der Keeper nach vorne klatschen. Der heranstürmende Spieler von Niederbonsfeld stand allerdings im Abseits.

In der 14. Minute war dann der TC wieder an der Reihe. Joel Feld spielte Marvin Schadhof den Ball im Mittelfeld zu. Dieser machte noch einige paar Schritte und kam aus 25 Metern zentraler Position zum Abschluss, rechts vorbei. Nur drei Minuten später wieder der TC. Joel Feld spielte einen Ball auf die rechte Seite zu Heiko Basel, der den Ball vor den Kasten brachte. Dort lauerte Joel Feld, doch die Flanke war für ihn etwas zu hoch angesetzt, sodass er den Ball nurnoch streifen konnte.

 Dann konnte sich Haisam Issa beweisen. Eine Freistoßflanke brachte Niederbonsfeld aus 35 Metern vor den Kasten, dort gewannen sie das Kopfballduell, doch Issa tauchte nach links ab und konnte den Ball stark parieren und zur Ecke klären. Diese brachte aber nichts ein. In der 25. Spielminute wurde es dann auf der andere Seite gefährlich. Joel Feld erkämpfte sich den Ball in der gegnerischen Hälfte und spielte Christian Cronberger 18 Meter vor dem Tor an Sein Schuss konnte der Schlussmann der Heimmannschaft aber parieren. In der 31. Spielminute bot sich für den SUS Niederbonsfeld die Möglichkeit zum 1:0. Der Stürmer der Niederbonsfelder machte sich mit dem Ball auf den Weg Richtung Tor. Doch sein Schuss aus gut 12 Metern parierte der heute gut aufgelegte Haisam Issa stark und konnte den Ball parieren. Der Nachschuss ging dann links am Kasten vorbei. Dann wieder eine knappe Geschichte. Niederbonsfeld kam zu einem Abschluss im Sechszehnmeterraum vom TC. Doch der Ball traf den Außenpfosten und ging von da ins Toraus.

Mit einem 0:0 ging es dann in die Pause.

Haisam Issa
Spiele: 14
Tore: 0
Spielerprofil

Der SUS Niederbonsfeld hat heute verdient gewonnen.

Peter Schäfer

Der TC erwischte, wie in Durchgang eins, den besseren Start und konnte die erste Möglichkeit für sich verbuchen. Marvin Schadhof spielte einen Ball auf Joel Feld, welcher diesen im Fallen zu Elias Windscheid rüberlegte. Sein Schuss aus gut 25 Metern konnte der Keeper der Heimmannschaft erst im Nachfassen unter Kontrolle bringen.

Dann war es soweit. In der 54. Spielminute konnte SUS Niederbonsfeld die 1:0-Führung markieren. Der Stürmer wurde halblinks freigespielt und kam aus gut 16 Metern zum Abschluss. Der Schuss landete im rechten unteren Toreck. Keine Chance für den Schlussmann. Nur 8 Minuten später das 2:0. Nach einer Ecke, die Issa zunächst abwehren konnte, landete der Ball bei einem Niederbonsfelder. Dessen Volleyabnahme landete im Kasten des TC. Nach diesen beiden Toren passierte bis zur 75. Minute wenig. Dann flankte Tim Stränger einen Ball aus dem Halbfeld zu Oliver Machon, der aber keinen Druck mehr hinter den Ball bringen konnte. Keine Gefahr für das Gehäuse von Niederbonsfeld.

Zehn Minuten waren noch auf der Uhr als Niederbonsfeld sich gut nach vorne kombinierte. Der Ball landete auf der rechten Außenbahn und wurde vor den Kasten geflankt, wo ein Niederbonsfelder aus fünf Metern völlig frei den Ball über das Tor schoss. Nur vier Minuten später wieder eine Chance für Niederbonsfeld und wieder wurde der Ball von der rechten Seite vor das Tor gebracht. Und wieder kann Niederbonsfeld den Ball nicht versenken. Die letzte Möglichkeit gehörte dem TC. Eine Freistoßflanke von der linken Seite brachte Marvin Schadhof herein und fand Christian Cronberger. Dessen Kopfball ging knapp über das Tor.

Somit verlor der TC Freisenbruch am Ende das letzte Spiel der Hinrunde mit 2:0. Jetzt geht es in die verdiente Winterpause. Der TC Freisenbruch beendet die Hinrunde auf einem gutem siebten Tabellenplatz.

Aufstellung

Spielerwechsel

SUS Niederbonsfeld
vs.
TC Freisenbruch
Anstoss

03.12.2017

14:30 Uhr

Derby Faktor
7.43Kilometer
Spielort
Kohlenstraße 436
45529 Hattingen
Tabelle
  • 5. SC Werden-Heidhausen
  • 6. SUS Niederbonsfeld
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. SF Niederwenigern II
  • 9. FC Kray II
Nächstes Spiel
Teutonia Überruhr
vs.
TC Freisenbruch
14.01.18 - 15:00