»35 Minuten lang eine krass geile Form!« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»35 Minuten lang eine krass geile Form!«

»35 Minuten lang eine krass geile Form!«

21.08.2017
Stimmen aus der Mannschaft zum Meisterschafts-Auftakt

Am ersten Spieltag erreichte der TC Freisenbruch ein 2:2 Unentschieden gegen den FSV Kettwig. Nach dem Spiel schieden sich die Geister, hat der TC zwei Punkte verloren oder einen gewonnen?
Freisenbruch startete stark ins Spiel und ging mit 1:0 in Führung. Im Laufe des Spiels kippte der Spielstand, aber ein Treffer von Jörn Parakenings sorgte dafür, dass am Ende ein Pari heraussprang.

Haisam Issa
Spiele: 18
Tore: 1
Spielerprofil

Freisenbruchs Neuzugang Haissam Issa, der im ersten Meisterschaftsspiel zwischen den Pfosten stand, war nicht unzufrieden mit dem Spiel: "Wir haben richtig gut gespielt. Besonders die erste Halbzeit hat mir besonders gut gefallen. Nach dem der Gegner in der zweiten Halbzeit mehr Druck gemacht hat, kamen wir mit dem Druck nicht richtig klar. Aber mit der Leistung der Mannschaft bin ich auch zufrieden."

Tim Stränger, erzielte gegen seinen Ex-Club den Führungstreffer: "Das war ein sehr interessantes Spiel. Die ersten 35 Minuten haben wir super Fußball gespielt und haben uns dann mit dem 1:0 belohnt. Dann hat Kettwig leider einen Elfmeter bekommen, der aus meiner Sicht keiner war. Aber der Schiedsrichter hat leider so entschieden. Nach der Halbzeit haben wir leider das Spiel aus der Hand gegeben. Dennoch habe wir eine super Moral gezeigt, in dem wir es geschafft haben den Rückstand noch einmal aufzuholen."

Wir haben aber gezeigt, dass wir mit den Top-Mannschaften mithalten können

Ingo Elosge

Co-Trainer Ingo Elosge zeigte sich nach dem Match von der Anfangsphase euphorisiert: "Die Mannschaft hat sich 35 Minuten lang in einer krass geiler Form gezeigt. Mit dem Gegentor, dem zweifelhaften Elfmeter, ist die Mannschaft leider etwas eingebrochen und ist nicht mehr so ins Spiel gekommen."

Dennoch sieht der Übungsleiter nicht alles positiv: "Einige Schlüsselspieler haben es leider nicht geschafft ihre Leistung abzurufen. Auch das zweite Gegentor war irreglulär, weil der Schiedsrichter ein Handspiel gesehen hat."

Dennoch ist die Euphorie bei Elosge nach dem Spiel nicht verschwunden: "Der FSV Kettwig war ein guter und starker Gegner. Wir haben aber gezeigt, dass wir mit den Top-Mannschaften mithalten können."

Abwehrchef Steve Feind sah Licht und Schatten bei seiner Mannschaft: "Wir sind gut gestartet. Die ersten 30 Minuten waren ganz in Ordnung. Nach dem Elfmeter haben wir das Spiel aus der Hand gegeben. Gut fand ich, dass wir nach dem 1:2 noch einmal ins Spiel gekommen sind."

Video: Die beiden Trainer im Interview

vs.
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
VfB Frohnhausen
vs.
TC Freisenbruch
27.01.19 - 11:00