Andy Wehmöller im TV Knast | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Andy Wehmöller im TV Knast

Andy Wehmöller im TV Knast

08.04.2019

Im Oktober letztens Jahres kehrte Andy Wehmöller nach längerer Verletzungspause endlich wieder zurück auf den Trainingsplatz. Doch kaum war er fit, meldete er sich bei den Online-Managern in den Urlaub ab.

Doch statt in die Berge oder ins Meer fuhr er in den TV Knast von „Get the F*ck out of my House“ ("Verpiss dich aus meinem Haus").

Andy Wehmöller
Spiele: 2
Tore: 0
Spielerprofil

Gemeinsam mit 99 anderen TV Urlaubern verbrachte der Torhüter des TC Freisenbruch Tage und Nächte in einem einmal 63 Quadratmetern großen Haus.

Neben den gerade einmal 63 Quadratmetern teilten sich die Bewohner vier Betten, eine Küche und nur eine einzige Toilette.

Dabei wurden die Kandidaten von 36 Kameras rund um die Uhr beobachtet. Der Insasse, der es am längsten im Haus aushält, erhält am Ende der Staffel 100.000 Euro.

Unter den 100 Kandidaten befanden sich neben dem 38jährigen Andy Wehmöller auch der Sänger Martin Kesici und das Rotlicht Sternchen Micaela Schäfer.

Für Wehmöller hatte der TV Auftritt bereits einen positiven Nebeneffekt. Der Schlussmann nahm 10 Kilo ab.

Für den routinierten Torhüter war der Auftritt in der Pro7 Sendung nicht der erste TV Auftritt. Bereits 2003 nahm er in der Commedy-Rubrik an der Sat.1 Sendung „Star Search“ teil.

Andy und seine 99 Konkurrenten könnt ihr jeden Dienstag, um 20.15 Uhr auf Prosieben beobachten.

Wer von Andy nicht genug bekommen kann, kann auch auf seinem YouTube Kanal reinschauen. In seinem Kanal "Bambino TV" zeigt Andy Playmobil "Lets Play Videos" für Kinder. 

Andys Facebook Seite: andy.sektorsuperstar

Oder folgt ihm bei Instagram: @Andyw1602

Tabelle
  • 3. FSV Kettwig
  • 4. SV Leite 19/65
  • 5. TC Freisenbruch
  • 6. SUS Niederbonsfeld
  • 7. Teutonia Überruhr