Arbeitssieg! | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Arbeitssieg!

Arbeitssieg!

11.09.2016
SV Leithe - TC Freisenbruch 0:4

Im Spiel des TC Freisenbruch bei der Zweitvertretung des SV Leithe war die Favoritenrolle klar verteilt, spielt doch der Tabellendritte aus Freisenbruch gegen den Tabellenletzten, der bislang auch noch kein eigenes Tor erzielen konnte (lediglich ein Eigentor der SG Kupferdreh/Byfang). Freisenbruch nach wie vor mit einem Spiel weniger, da das Spiel gegen Kettwig wegen Gewitter und Starkregen eine Woche zuvor abgebrochen werden musste. Dieses wird am kommenden Donnerstag, 15.09.2016, um 19:30 Uhr im Waldstadion Bergmannsbusch nachgeholt.

Online-Teammanager folgten Cheftrainer Mike Möllensiep nicht auf allen Positionen

Eine faustdicke Überraschung gab es bei der Mannschaftsaufstellung der Freisenbrucher. Im rechten Mittelfeld lief Kuvinthan Yogarathnam auf, obwohl drei Spieler vor ihm auf dieser Position mehr Stimmen der Online-Teammanager erhalten hatten. Diese drei Spieler haben aber jeweils auf einer anderen Position mit mehr Stimmen die Abstimmung gewonnen und kommen daher auf diesen Positionen zum Einsatz. Folgerichtig rückt der jeweils nächstplatzierte nach und das ist in diesem Fall Yogarathnam. Marvin Voßnacke musste auf der Bank platznehmen, obwohl Möllensiep ihn gerne im defensiven Mittelfeld gesehen hätte. Dort spielte Basel, für den dann eben im rechten Mittelfeld Yogarathnam in die Mannschaft rückte.

Einige Umstellungen waren nötig geworden, da Torjäger Jörn Parakenings und die potenziellen Ersatzstürmer Wagner und Boateng verletzungsbedingt fehlten.

Es war ein sehr kampfbetontes Spiel

Oliver Machon

Von Anfang an wurden die Zweikämpfe sehr intensiv geführt. Die Freisenbrucher taten sich damit sichtlich schwer, konnten jedoch eine deutliche Feldüberlegenheit erspielen, die sich aber zunächst nicht in zwingenden Strafraumaktionen wiederfand.

In der 28. Minute aber wurden dann die Bemühungen der Gäste doch belohnt, als der überraschend in die Startaufstellung berufenen Yogarathnam den Ball in die Mitte querlegte und Kapitän Cronberger frei im Fünfmeterraum mit seinem schwächeren linken Fuß vollstrecken konnte.

In der Folge wurde das Spiel noch deutlich ruppiger als es bis dahin ohnehin schon war. Fünf Foulspiele des SV Leithe in wenigen Minuten nach dem Führungstreffer der Freisenbrucher sprechen da eine klare Sprache. Zuvor hatte Cronberger unmittelbar nach seinem Führungstreffer gleich in der nächsten Aktion einen Freistoß gefährlich aufs Tor gebracht, jedoch ohne den letzten Erfolg.

Kurz vor der Halbzeitpause dann eine strittige Situation im Strafraum von Leithe. Yogarathnam wird auf halb rechts angespielt und kommt im Sechszehner zu Fall, aber der Elfmeterpfiff blieb aus, obwohl sich zahlreiche Zuschauer sofort einig waren, dass es ein Elfmeter war.

Freisenbruch macht in Halbzeit zwei alles klar

Ab der Halbzeitpause darf Cheftrainer Mike Möllensiep Wechsel vornehmen und die taktische Ausrichtung dem Spielverlauf anpassen. Und das tat er auch. Für Yogarathnam kam Gwozdz ins Spiel, der die Position im offensiven Mittelfeld übernahm und Peus dafür auf Rechts rückte.

Diesmal kam Freisenbruch besser ins Spiel als zu Beginn der 1. Halbzeit. In der 52. Minute wurde Cronberger im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Diesmal ertönte der Pfiff und es gab den fälligen Strafstoß. Da der etatmäßige Elfmeterschütze Parakenings, der von den Online-Teammanagern dazu auserkoren wurde, verletzungsbedingt fehlte, musste der Gefoulte selbst ran, da er in dieser Abstimmung auf dem 2. Platz rangiert. Cronberger versenkte den Ball eiskalt im linken unteren Eck zum 2:0.

Direkt im Anschluss die nächste Großchance für Cronberger, der eine mustergültige Flanke von Gwozdz nur an den Pfosten köpfen kann. Freisenbruch jetzt mit ordentlich Druck, aber Leithe hielt weiterhin tapfer dagegen.

In der 64. Minute war es dann Maurice Peus, der sich schön über Rechts durchsetzen konnte, jedoch zunächst am starken Leither Torwart scheiterte. Dieser konnte den Ball aber nur in die Mitte abwehren und Gwozdz stand wieder einmal goldrichtig und versenkte mühelos zur 3:0 Führung.

Für mich eine klare Fehlentscheidung, aber wir sind alles nur Menschen, da können Fehler passieren

Mike Möllensiep

Anschließend brachte Möllensiep Oliver Machon ins Spiel, der in die Innenverteidigung rückte und Steve Feind schob dafür eine Position vor ins defensive Mittelfeld. Raus ging Heiko Basel. Und dann war es auch Steve Feind, der einen Freistoß aus dem linken Halbfeld, getreten von Maurice Peus, mit dem Kopf ins lange Eck zum 4:0 Endergebnis verlängern konnte.

Unmittelbar in der anschließenden Spielsituation gab es eine unschöne Szene. Marvin Schadhof wurde von seinem Gegenspieler in den Schwitzkasten genommen. Beide sahen die rote Karte. Wir dürfen auf die Auswertung der Video-Aufnahmen gespannt sein.

Anschließend brachte Möllensiep noch Max Buß ins Spiel, der auch gleich mit seinem ersten Ballkontakt halblinks frei vor dem gegnerischen Tor auftauchte, aber am Keeper scheiterte. Kurze Zeit später war es erneut Max Buß, dem Gwozdz clever den Ball durchsteckte, diesmal legte Buß aber uneigennützig den Ball quer auf Cronberger, der seinen Torschuss knapp am linken Pfosten vorbei setzte.

Insgesamt ein verdienter, wenn auch hart erkämpfter Arbeitssieg für Freisenbruch.

vs.
Tabelle
  • 10. ESG 99/06
  • 11. AL-ARZ Libanon Essen 08 e.V
  • 12. TC Freisenbruch
  • 13. FC Kray II
  • 14. SV Leite 19/65
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SV Leite 19/65
01.12.19 - 11:00