Auf in die Nachbarstadt | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Auf in die Nachbarstadt

Auf in die Nachbarstadt

21.03.2019
Nächster Gegner: Mülheimer BW Mintard II

Der DJK Blau Weiß Mintard ist für den TC Freisenbruch längst kein unbekannter Gegner mehr. Bereits in der letzten Spielzeit traf das Wolfsrudel aus dem Busch auf den Gegner aus dem Südwesten der angrenzenden Nachbarstadt Mülheim an der Ruhr.

Nachdem die Mintarder in der vergangenenen Saison lange auf den schieibar sicheren Abstieg zugeschlittertet waren, zogen sie sich mit einem bemerkenswerten Schlusssprint am Ende doch noch aus der Affäre und sicherten sich den Klassenerhalt mit einem beachtlichen 12. Rang. Damit stehen sich die beiden Mannschaften auch in dieser Saison auf dem Platz wieder gegenüber.

21. Spieltag: Schlussphase einläuten?!

Mit der Partie am nächsten Wochenende läuten die Teams der Kreisliga A bereits langsam die Endphase der Saison ein. Mit den letzten zehn bevorstehenden Spielen sind immerhin bereits zwei drittel der Begegnungen absolviert. Es wird enrst in der Kreisliga A Süd!

Für den TC Freisenbruch kann die Zielsetzung daher nur lauten, endlich den Knoten platzen zu lassen und auch auswärts den ersten Dreier dieser Spielzeit einzufahren. Will sich das Team von Chefcoach Peter Schäfer weiterhin nach oben orientieren, müssen jetzt endlich auch außerhalb des Bergmannsbuschs die Punkte eingefahren werden

Mintard: Immer für eine Überraschung gut

Mit den Mintardern treffen die Männer aus dem Bergmannsbusch dabei auf einen vermeintlich leichten Gegner: In zwanzig absolvierten Partien konnten die Blau Weißen bislang erst fünf Punkte sammeln. Dem von Daniel Molitor und Nils Rehmann trainierten Team gelang erst ein Sieg, zweimal erkämpfte sich die Mannschaft ein Unentschieden. Auch der Blick auf die Torbilanz der Mintarder offenbart die Schwäche des Teams. 33 erzielten Treffer stehen bereits 101 Gegentore gegenüber. Mintard belegt mit einem drei Punkte Rückstand auf Rang 15 den letzten Tabellenplatz. Vom rettenden Relegationsplatz trennt die Mannschaft bereits ein Quantensprung von neun Zählern.

Unterschätzen wird die Blau Weißen in Freisenbruch dennoch niemand. In weiser Erinnerung an das verpatzte Rückspiel aus der letzten Saison, in dem die Mannschaft eine zwischenzeitliche drei-Tore-Führung abgab und sich den Mintardern am Ende mit 5-4 in einer fulminanten Partie geschlagen geben musste, wird die Freisenbrucher Truppe sicherlich auf Überraschungen gefasst sein. Ein angemessenes Selbstvertrauen angesichts der eigenen Tabellensituation sollten die Jungs dennoch auf den Platz bringen.

Zudem gelang im Hinspiel ein souveräner 4-0 Erfolg im Busch. Trotz dünner Personaldecke lieferten die Freisenbrucher Jungs im vergangenen September eine starke Leistung im Waldstadion ab und schickten Mintard mit einem auch in der Höhe verdienten Sieg mit leeren Taschen nach Hause. Peus (1), Antonio (2) und Parakenings trafen damals für den TC, der die Mintarder kaum mal zum Zuge kommen ließ.

Nach dem Sieg im Spiel gegen Teutonia Überruhr belegen die Freisenbrucher derzeit mit 32 Zählern den siebten Tabellenrang. Doch bis Rang vier gestaltet sich die Tabellensituation im Moment sehr eng (Rang vier belegt der SV Leithe mit 35 Punkten), nach oben ist noch alles offen.

Mintard vs. Freisenbruch: Eine Partie mit ordentlich Feuer

Für BW Mintard geht es in den nächsten Partien bereits um alles. Wollen die Blau Weißen ihre letzte Chance nutzen, das Ruder vielleicht doch nochmal rumzureißen, können sie es sich nicht erlauben auch nur die winzigste Möglichkeit liegen zu lassen, ihrem lauen Punktekonto einen Zähler hinzuzufügen. Dementsprechend motiviert und kämpferisch wird das Molitor-Team auf der heimischen Platzanlage auftreten. Trotz des bisherigen Leistungsunterschieds, den ein Blick auf die Tabelle klar offenbart, erwartet den TC daher sicherlich kein Selbstläufer.

Und auch die Freisenbrucher haben noch immer an ihrer „schwarzen Auswärtsserie“ zu knacken. Diese am kommenden Wochenende endlich zu beenden, sollte auch auf Freisenbrucher Seite einen zusätzlichen Motivationsschub mit sich bringen.

Die Partie zwischen dem TC Freisenbruch und DJK BW Mintard findet am Sonntag, den 24.03.2019 um 13 Uhr statt. Austragungsort der Begegnung ist die Platzanlage des Mülheimer Teams „Sportanlage durch die Aue“.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

DJK Blau-Weiß Mintard II
1
:
3
TC Freisenbruch
Anstoss

24.03.2019

13:00 Uhr

Derby Faktor
16Kilometer
Spielort
Durch die Aue 7-9
45481 Mülheim an der Ruhr
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. Teutonia Überruhr
  • 8. SF Niederwenigern II
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
FC Kray II
28.04.19 - 11:00