Auftakt in die Wintervorbereitung | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Auftakt in die Wintervorbereitung

Auftakt in die Wintervorbereitung

17.01.2019
Freisenbruch trifft auf Mülheimer A-Ligisten SV Heißen: "Starker Gegner"

Bereits am ersten Wochenende nach Trainingsstart heißt es für das Wolfsrudel aus dem Bergmannsbusch wieder Vollgas geben: Mit voller Konzentration will das Trainerteam um Schäfer und Elosgé mit seiner Mannschaft die anstehende Wintervorbereitung bestreiten. Gleich fünf Testspiele stehen für die Freisenbrucher Jungs in den nächsten vier Wochen an. Es soll nicht nur getestet und ausprobiert werden. Neben dem Teambuilding werden aber sicherlich auch Taktik und Fitness nicht zu kurz kommen.

Mit dem A-Ligisten aus der Mülheimer Nachbarstadt werden die Freisenbrucher dabei gleich zum Auftakt ordentlich gefordert. Schäfer ließ bereits verlauten, dass er das gegnerische Team zwar nicht kenne, jedoch einen spielstarken Gegner erwarte.

Ein Blick auf die Tabellensituation der Heißener spricht für sich: Die bisherige Bilanz der Mülheimer scheint Schäfers Einschätzung zu bestätigen. In 15. Spielen fuhr das von Fabian Eins bereits in der dritten Spielzeit gecoachte Team bislang 29 Punkte ein. Punktgleich mit dem Drittplatzierten Tuspo Saarn (29 Punkte) und nur einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten TSV Bruckhausen (30 Punkte) geht für die Heißener in der zweiten Saisonhälfte der Blick nach oben. Absetzen konnte sich bislang lediglich der unangefochtene Tabellenführer Duisburger FV 98 mit 44 Zählern.

TC Freisenbruch

SV Heißen

18 / 19

Kreisliga A Süd

6.

18 / 19

Kreisliga A, Gr.1

4.

17 / 18

Kreisliga A Süd

5.

17 / 18

Kreisliga A, Gr. 1

4.

16 / 17

Kreisliga B Süd

1.

16 / 17

Kreisliga B, Gr.1

1.

 

Beide Teams traten in der Saison 2016 / 2017 noch in der Kreisliga B in ihrem jeweiligen Stadtbezirk an. Zum Saisonende feierte man sowohl in Freisenbruch als auch in Heißen die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga A. Noch einen Tacken stärker als das Team von Peter Schäfer schlug sich der SV Heißen dann im Jahr nach dem Aufstieg in die Kreisliga A: Der SV beendete die Spielzeit 2017 / 2018 auf dem vierten Tabellenrang (der TC belegte zu Saisonende Rang 4 in der Kreisliga Süd A). Während die Heißener in der laufenden Spielzeit auf Rang vier überwinterten, erkämpfte sich der TC trotz großen Verletzungspechs in der Hinrunde einen soliden sechsten Rang.

Vieles spricht dafür, dass der Test ein Duell auf Augenhöhe bietet, dass für beide Teams einen hohen Mehrwert verspricht: Neben einer Bestandaufnahme der eigenen Verfassung, sollten beide Mannschaften gegen den jeweiligen Gegner sowohl spielerisch gefordert, als auch die eigene Fitness auf den Prüfstand gestellt werden.

Besonders in Acht nehmen sollte sich die Freisenbrucher Defensive dabei vor dem Heißener Angreifer Jan Vielhaber, der in jedem seiner bisherigen Einsätze für den SV einen Treffer erzielen konnte (7 Tore in 7 Spielen). Mit einer Tordifferenz von +15 Treffer (43 : 28) sieht die bisherige Bilanz des SV um einiges besser aus als die der Freisenbrucher, die derzeit eine Tordifferenz von -9 (39 : 48) aufweisen. Während die Anzahl der erzielten Treffer sehr ähnlich ist, haben die Heißener deutlich weniger Gegentreffer kassiert. Hier ist also der Freisenbrucher Angriff gefordert.

Auch wenn es in den Testspielen in erster Linie darum geht, sich bestmöglich auf die anstehende Rückrunde vorzubereiten, Personal und Taktiken auszutesten und Spielzüge zu verinnerlichen, bleibt natürlich dennoch der sportliche Ehrgeiz, sich nicht nur möglichst gut zu präsentieren, sondern wenn möglich auch mit einem Sieg den Platz zu verlassen.

Die Zuschauer erwartet mit dem Testspielauftakt der Wintervorbereitung also zumindest auf dem Papier eine spannende Begegnung, wenn die Freisenbrucher zum Gastauftritt bei den Heißenern auflaufen.

Anpfiff der Partie ist um 14.30 auf dem Kunstrasenplatz auf der Mülheimer Anlage an der Hardenbergstraße.

vs.
Tabelle
  • 7. ESG 99/06
  • 8. SF Niederwenigern II
  • 9. TC Freisenbruch
  • 10. Teutonia Überruhr
  • 11. Spvg Schonnebeck II.
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
ESC Rellinghausen 06
29.08.19 - 17:30