Auswärts beim FC Kray: Nächster Gegner, nächste Chance | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Auswärts beim FC Kray: Nächster Gegner, nächste Chance

Auswärts beim FC Kray: Nächster Gegner, nächste Chance

18.10.2018
Am 10. Spieltag warten die Freisenbrucher noch immer auf ihre ersten Auswärtspunkte in dieser Spielzeit

Mit gestärktem Selbstvertrauen nach einer guten Leistung im Pokal und insbesondere durch den Sieg gegen den SV Burgaltendorf II (4-1) am letzten Spieltag reist das Team um Cheftrainer Peter Schäfer und Co-Coach Ingo Elosgé am kommenden Sonntag, den 21. Oktober, in den Essener Osten. Dort trefffen die Jungs aus Freisenbruch in der KrayArena auf die Zweitvertretung des Essener Cubs FC Kray.

Auch am 10. Spieltg warten die Freisenbrucher noch immer auf ihre ersten Auswärtspunkte, nachdem es auswärts zuletzt gegen den FSV Kettwig eine deftige Niederlage gegeben hatte. Die Ausgangslage hat sich für die Freisenbrucher hinsichtlich ihrer Punkteausbeute außerhalb des Waldstadions also nicht verändert. Gegen die Zweitvertretung des FC Kray hat das Freisenbrucher Team nun die nächste Möglichkeit, auswärts auf Punktejagd zu gehen.

 

Kreisliga A: Im oberen Tabellenmittelfeld liegen die Teams nah beeinander

Durch den fünften Heimsieg in Serie konnte sich der TC wieder auf Tabellenrang sieben vorschieben. Mit ebenfalls 15 Zählern, aber einem deutlich besseren Torverhältnis, belegen die Sportfreunde aus Niederwenigern II derzeit den sechsten Rang. Auch der FSV Kettwig und SuS Niederbonsfeld auf den Plätzen vier und fünf liegen mit 18 Punkten durchaus in naher Reichweite. Der Blick nach unten zeigt jedoch, dass auch die Verfolger dran bleiben: Aufsteiger Teutonia Überruhr schlägt sich bisher wacker und konnte bereits zwölf Punkte einfahren, womit es für die Mannschaft momentan für Tabellenplatz neun reicht. Allen voran bleibt bislang jedoch der FC Kray II dem TC eng auf den Fersen. Der nächste Gegner der Freisenbrucher belegt den achten Rang und ist damit direkter Tabellennachbar des TC.

Mit vier Siegen  und zwei Unentschieden gelang es dem FC Kray 14 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Drei Punkte konnte das von Trainer Fabian Zabinski geleitete Krayer Team nicht nur gegen die Essener Sg (1-2) und den SV Isinger (5-1) einsammeln, auch gegen die kürzlichen Freisenbrucher Gegner FSV Kettwig (4-1) und den SV Burgaltendorf (0-6) konnten die Krayer deutliche Erfolge einfahren. Insbesondere der Sieg gegen den FSV Kettwig kann vor dem Hintergrund der Freisenbrucher als Warnzeichen verstanden werden, das Krayer Team keinesfalls zu unterschätzen. Mit dem deutlichen 4-1 Sieg gegen den aktuell viertplatzierten FSV Kettwig hat Kray seine (Heim-) Stärke eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

In der vergangenen Spielzeit lieferten sich die beiden Teams bereits umkämpfte Duelle. Während der TC Freisenbruch die Saison bekanntlich erfolgreich als fünftplatzierter der Kreisliga A abschloss, sicherte Kray sich den neunten Tabellenrang. Im Hinspiel der Saison 2017/2018 fertigte das Krayer Team die Mannschaft aus Freisenbruch auf der heimischen Platzanlage noch mit 6-1 ab, im Rückspiel trennten sich beide Mannschaften mit einem 1-1 Unentschieden.

 

Kray gelang in den letzten drei Ligapartien kein Sieg mehr

Im Gegensatz zu den Freisenbruchern, die mit einem Sieg im Gepäck anreisen, reichte es für die Zweite vom FC Kray nach einem Unentschieden gegen TuS Holsterhausen in den letzten beiden Spielen nicht mehr zu einem Punktegewinn. Die Mannschaft verlor zunächst 1-2 gegen SuS Haarzopf, bevor sie auswärts gegen Tabellenführer SC Werden-Heishausen mit 5-2 nach Hause geschickt wurde. Bemerkenswert: Kray ist damit das erste Team der Liga, dass gegen den ungeschlagenen Tabellenführer mehr als einen Treffer erzielen konnte.

Nach zwei Niederlagen in Folge wird der FC Kray auf heimischer Platzanlage einen Drei-Punkte-Sieg einfahren wollen, um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte weiterhin zu halten. Im Falle eines Heimsieges würde das Krayer Team zudem am TC Freisnebruch vorbeiziehen. Doch auch die Mannschaft von Trainer Schäfer wird top motiviert zur Auswärtspartie reisen. Gerade nach den letzten beiden Spielen, in denen die Mannschaft weder Einsatz noch Siegeswillen vermissen ließ, scheint sich auch die Personalsituation nach sorgenvollen Wochen langsam wieder zu entspannen. 

 

Bleiben Personalsorgen des TC weiterhin ein Thema?

Bereits am Montag tat Peter Schäfer von seiten des Trainerteams die leichte Hoffnung kund, dass die schlimmste Phase allmählich überstanden sei und einige (Langzeit-) verletzte Spieler im Training zurück erwartet werden. Über die genaue Personallage für den anstehenden Spieltag wird der aktuelle Verletztenreport Auskunft geben. Auch im Spieltagsinterview wird Trainer Schäfer sicherlich nochmals Stellung zu neuen Entwicklungen beziehen.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

FC Kray II
10
:
5
TC Freisenbruch
Anstoss

21.10.2018

11:00 Uhr

Derby Faktor
2.52Kilometer
Spielort
Buderusstraße 20A
45307 Essen
Tabelle
  • 4. SuS Haarzopf
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SF Niederwenigern II
Nächstes Spiel
SC Werden-Heidhausen
vs.
TC Freisenbruch
18.11.18 - 15:00