Auswärtsspiel im Mülheimer Süden | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Auswärtsspiel im Mülheimer Süden

Auswärtsspiel im Mülheimer Süden

06.04.2018
DJK Blau-Weiß Mintard spielt gegen den TCF gegen den Abstieg

Der 23. Spieltag in der Kreisliga Süd A führt das Team von Peter Schäfer am Sonntag in den Mülheimer Stadtteil Mintard. Dort steht die Partie gegen die Zweitvertretung des DJK Blau-Weiß Mintard an.

Mintard mitten im Abstiegskampf

Die von Daniel Molitor trainierten Mintarder belegen derzeit mit 16 Punkten den 12. Rang in der Tabelle. Auf den Verfolger SV Leithe hat die Mannschaft nur einen Zähler Vorsprung und bewegt sich damit gefährlich nahe am Relegationsplatz. Der sichere zehnte Platz ist bereits iin weite Ferne gerückt: Nach der Niederlage gegen den direkten Konkurrenten SV Burgaltendorf II trennen die Mintarder bereits sechs Punkte von Rang 10.

Trotz der schwierigen Tabellensituation, hat die Mannschaft im Spiel gegen den starken FSV Kettwig am 19. Spieltag gezeigt, dass sie zuhause auch auftrumpfen kann. Auf dem heimischen Platz gelang es den Mintardern trotz Rückstand die Partie zu drehen. Es wäre also leichtsinnig, das Team von Trainer Molitor zu unterschätzen.

Dennoch lesen sich die Statistiken der Mintarder nicht gut. Fünf Saisonsiegen und einem Unentschieden steht die bittere Bilanz von 14 Niederlagen gegenüber. Nach dem Überraschungssieg gegen den Kettwiger SV konnte der DJK Blau-Weiß Mintard in den letzten drei Partien nicht mehr punkten. Im Gegenteil, besonders die 10:0 Auswärtsklatsche gegen den Tabellenführer Heisinger SV muss das Team aus Mintard erstmal wegstecken.

Das Ende einer Serie im Bergmannsbusch

Nach den Siegen im Stadtteilderby gegen den SV Preußen Eiberg und dem Erfolg gegen den direkten Konkurrenten SF Niederwenigern II musste sich aber auch der TC Freisenbruch am Ostermontag der bärenstarken SG Kupferdreh Byfang geschlagen geben. Die Begegnung im heimischen Waldstadion konnte der ambitioniert aufspielende Aufstiegskandidat aus Kupferdreh mit 3:1 für sich entscheiden. Damit endete in Freisenbruch auch eine Erfolgsserie: Bis zum Ostermontag war das Team zuhause im Bergmannsbusch in dieser Saison noch ungeschlagen. Trainer Peter Schäfer sprach von „einem verdienten Sieg der SG Kupferdreh Byfang“.

Trotz der Niederlage befinden sich die Freisenbrucher aktuell auf Rang 6 der Tabelle, punktgleich mit dem Sus Niederbonsfeld auf Rang fünf. Mit 31 Punkten trennen sie zudem nur drei Punkte vom viertplatzierten SC Werden-Heidhausen. Da aber auch der direkte Verfolger FC Kray II zuletzt gegen Blau-Weiß Mintard Punkte holte bleibt der Kampf um die Plätze im oberen Tabellenmittelfeld erst einmal spannend.

Für die Freisenbrucher geht es vor allem darum sich weiterhin oben festzubeißen und damit das Erreichen eines Top 6 Platzes weiterhin im Blick zu behalten. Eine Neuauflage des Hinspiels, welches 4:1 gewonnen werden konnte, käme dem Team daher wohl sehr passend. Für den DJK Blau-Weiß Mintard geht es hingegen vielmehr darum nochmal alles zu geben um sich eine möglichst gute Ausgangssituation im Kampf um den Klassenerhalt zu sichern, bevor die entscheidenden letzten Saisonspiele losgehen.

vs.
Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. SF Niederwenigern II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. FC Kray II
  • 9. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
FC Kray II
vs.
TC Freisenbruch
21.10.18 - 11:00