Da wird man "bekloppt"! | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Da wird man

Da wird man "bekloppt"!

26.03.2017
Die Stimmen zum Spiel gegen Werden-Heidhausen II


Ein hochdramatisches Spiel endet mit einem Auswärtssieg für unsere Mannschaft bei den Gastgebern Werden-Heidhausen II. Was unsere Jungs dazu sagen, könnt ihr hier nachlesen. Die Stimmen zum Spiel....


Christian Cronberger: Ich fande wir haben von Anfang an unser Spiel aufgezogen, was wir uns auch vorgenommen hatten. Sind auch gut ins Spiel gekommen, aber haben es leider verpasst in der ersten Halbzeit das Tor zu machen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann sehr hektisch, was meiner Meinung nach an den Entschgeidungen des Schiedsrichters lag. Vor dem Elfmeter war es aus meiner Sicht Abseits und danach macht der Stürmer von Werden das gut, tankt sich gut durch und fädelt dann geschickt ein meiner Meinung nach. Unser Torwart zieht zurück und konnte sich auch nicht in Luft auflösen. Ich denke, wäre das in der ersten Halbzeit auf unserer Seite passiert, gäbe es keinen Elfmeter. Danach hat man gemerkt das jeder einzelne Spieler jetzt erst Recht den Sieg wollte, weil wir uns von "12 Mann" nicht schlagen lassen wollten und ich denke der Sieg war hochverdient. Jetzt versuchen wir den Wind mitzunehmen und Donnerstag geht es dann weiter.

 

Co-Trainer Ingo Elosge: Werden hat massiv gut gestanden und haben taktisch sehr gut gespielt. Sie waren zwar nach vorne nicht gefährlich, aber sie haben uns das Leben wirklich schwer gemacht, sodass wir kaum in den Strafraum kamen. Aber am Ende zählt der Wille und der war bei den Jungs einfach da. In der zweiten Halbzeit haben sich alle zusammen aufgebäumt und dann hat es auch Gott sei Dank gereicht zum 2:1. Nach dem Ausgleich hat die Mannschaft nochmal reagiert, weil sie alle gemerkt haben, dass es eine unglückliche Entscheidung war. Danach wollten die Jungs zeigen: wir sind eine Mannschaft und wir holen hier die drei Punkte - zur Not auch gegen 12 Mann.

 

Wir sind eine Mannschaft und holen hier die drei Punkte - zur Not auch gegen 12 Mann

Co-Trainer Ingo Eloge


Steve Feind: Es ist natürlich ein sehr schönes Gefühl in der Nachspielzeit dieses Spiel zu gewinnen und es freut mich sehr, dass mein Tor dazu beigetragen hat. Insgesamt war es ein hartes Spiel. Wir haben spät das 1:0 gemacht und dann unglücklich das 1:1 bekommen. Am Ende haben wir dann Moral bewiesen und jeder hat an den Sieg geglaubt, was man auch sehen konnte. Dafür sind wir am Ende auch belohnt worden.

 

Jörn Parakenings: Ich hätte schon gerne gespielt, aber die Verletzung lässt es nicht zu. Wenn du dann von draußen zuguckst, wird man bei so einem Spiel "bekloppt". Insgesamt war es sehr nervenaufreibend.  Auf jeden Fall war es einfach ein verdienter Sieg unserer Mannschaft. Der Wille war, denke ich, am heutigen Tag der Schlüssel zum Erfolg.

 

Wenn man dann von draußen zuguckt, wird man bei so einem Spiel natürlich "bekloppt"

Jörn Parakenings, der verletzt zuschauen musste


Peter Schäfer (sportlicher Leiter): Wenn man in der Nachspielzeit zum Siegtreffer kommt, dann ist das natürlich auch ein bischen Glück. Aber ich denke, dass wir über 90 Minuten die bessere Mannschaft waren und am Ende verdient gewonnen haben.

 

vs.
Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. SF Niederwenigern II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. ESG 99/06
  • 9. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
DJK Blau-Weiß Mintard II
vs.
TC Freisenbruch
24.03.19 - 13:00