Das Konzept wird konsequent umgesetzt | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Das Konzept wird konsequent umgesetzt

Das Konzept wird konsequent umgesetzt

07.03.2017
Finanzvorstand Gerrit Kremer im Interview

Anfang April wird es zum ersten Mal soweit sein: Die Online-Teammanager des TC Freisenbruch entscheiden über das Budget für die kommende Saison. Neben zahlreichen finanziellen Entscheidungen, die im Verlaufe der Hinrunde bereits getroffen wurden, wie beispielsweise Preise für Eintritt, Bier und Bratwurst oder die kürzlich gelaufene Entscheidung über den Verkaufspreis des neuen Fanschals, wird es dieses Mal also um das gesamte Budget einer ganzen Saison gehen.

Wie das ganze abläuft und was der kürzlich verkündete Abgang des Trainers damit zu tun hat, darüber sprachen wir mit Finanzvorstand Gerrit Kremer.

Einnahmenübersicht aus dem Finanzbereich unter www.deinclub.tc-freisenbruch.de

Gerrit, du bist neben organisatorischen und administrativen Aufgaben vor allem für den Finanzbereich zuständig. In wenigen Wochen wird erstmals von den Teammanagern über das Gesamt-Budget für die kommende Saison abgestimmt. Wie wird das genau ablaufen?

Anfang April werden zunächst die feststehenden Einnahmen genau ermittelt. Im Anschluss wird dann direkt die Budgetabstimmung gestartet. Hierbei können die Teammanager dann das vorhandene Gesamtbudget auf die einzelnen Ausgabenbereiche wie z.B. 1. Mannschaft, Marketing, Infrastruktur oder Jugend verteilen. Dabei wird es in vielen Bereichen sogenannte Sockelbeträge geben, über die nicht abgestimmt werden kann. In den Sockelbeträgen sind die Fixkosten enthalten, die unabweisbar sind, wie z.B. Schiedsrichter, Platzmiete, Verbandsabgaben, Verwaltungskosten oder auch spezielle Projektkosten für Videoaufzeichnungen und den Betrieb der Online-Plattform und vieles mehr. Wie bisher bei allen anderen Entscheidungen auch, geben wir dazu alle relevanten Informationen als Entscheidungsgrundlage den Teammanagern mit an die Hand.

Warum können die endgültigen Einnahmen erst Anfang April ermittelt werden?

Einige Einnahmen stehen schon zum jetzigen Zeitpunkt fest oder sind aufgrund von Erfahrungswerten sehr gut kalkulierbar. Andere Einnahmebereiche, insbesondere auch die konkrete Anzahl der Teammanager, stehen dagegen erst Anfang April fest.

Für den aktuellen Trainer Mike Möllensiep war dies einer der Gründe, warum er jetzt seinen Abschied bekannt gegeben hat. Gibt es keine Möglichkeit, über den Trainer schon früher zu entscheiden?

Grundsätzlich muss ja zunächst einmal das Budget festgelegt werden, bevor klar ist, wie viel Geld für die 1. Mannschaft zur Verfügung steht. Wir sehen aber die Möglichkeit, auch über einzelne Budgetpositionen, wie auch den Trainer, noch vor der eigentlichen Budgetabstimmung eine Entscheidung herbeizuführen. Dies ginge aber nur dann, wenn komplett sichergestellt ist, dass die zu diesem Zeitpunkt feststehenden Einnahmen ausreichen ohne eine bestimmte Anzahl von Teammanagern zwingend zu benötigen. Dann würden die Kosten für den Trainer, sofern dieser dann von den Teammanagern frühzeitig verpflichtet wird, als feststehender Sockelbetrag im Bereich der 1. Mannschaft mit in die Budgetabstimmung einfließen. Es kann jedenfalls nur das Geld ausgegeben werden, was auch tatsächlich vorhanden ist.

Das Konzept wird konsequent umgesetzt

Finanzvorstand Gerrit Kremer

Sind denn alle Beteiligten über diese Vorgehensweise im Bilde gewesen?

Grundsätzlich ja, wobei sich das Projekt natürlich auch stetig weiter entwickelt und neue Funktionen hinzu kommen. Nichtsdestotrotz sind mit allen Beteiligten ausführliche Gespräche vor der Saison geführt worden. Peter Schäfer, der als sportlicher Leiter die Gespräche mit dem Trainerstab und den Spielern geführt hat, hat sich dafür auch sehr viel Zeit genommen, weil wir wollten, dass jeder vollumfassend im Bilde ist, was auf ihn zukommt. Ich habe das in der Geschäftsstelle hautnah mitbekommen, im Durchschnitt haben die Gespräche 2-3 Stunden gedauert, in denen das gesamte Projekt ausführlich besprochen und vorab Einblicke in die online Plattform gegeben wurden. Ab und zu habe ich mich auch mal dazu gesetzt.

Wäre es nicht möglich gewesen, im Falle des Trainers die Modalitäten anzupassen?

Nein, das Konzept wird konsequent umgesetzt! Und das bedeutet, dass alle Entscheidungen von den Teammanagern getroffen werden.

Mal abgesehen von den finanziellen Aspekten, wie siehst du den Abgang des Trainers, immerhin könnte die Saison kaum erfolgreicher laufen?

Diesen außergewöhnlichen sportlichen Erfolg, mit dem man in dieser Form sicher nicht unbedingt rechnen konnte, kann man nicht an einem einzigen Grund oder an einer einzigen Person festmachen. Es ist eine herausragende Teamleistung, wo jeder seinen Beitrag geleistet hat. Seien es Teammanager und Spieler, Trainerstab und sportliche Leitung oder auch alle, die im Umfeld an für einen Kreisligisten ungewöhnlich guten Rahmenbedingungen arbeiten. Der sportliche Leiter Peter Schäfer hat zudem federführend den Kader vor der Saison zusammengestellt. Ihm ist es gelungen, zahlreiche Spieler aus höheren Klassen zu verpflichten, die teilweise sowohl in der Jugend in höheren Spielklassen als auch schon in jungen Jahren im Seniorenbereich in der Bezirks- oder Landesliga und im Falle von Steve Feind sogar schon in der Verbandsliga gespielt haben und daher technisch und taktisch schon gut ausgebildet sind. Mike Möllensiep kommt ja leider von weiter weg und kannte die lokale Spielerszene nicht so gut, hat sich aber trotzdem mit in die Kaderplanung eingebracht und Pierre Wagner vorgeschlagen. Mit der von Peter Schäfer zusammengestellten Mannschaft war schonmal ein sehr guter Grundstein für eine erfolgreiche Saison gelegt. Darauf aufbauend haben alle Beteiligten einen sehr guten Job bis hierhin gemacht. Eben eine sehr gute Teamleistung.

Tabelle
  • 4. SV Leite 19/65
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. SF Niederwenigern II
  • 8. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SC Werden-Heidhausen
26.05.19 - 11:00