»Das sollte Schwung geben« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Das sollte Schwung geben«

»Das sollte Schwung geben«

30.04.2018
Trainer Schäfer freut sich über den zu Null-Erfolg

Nach dem Sieg gegen den SV Leithe haben wir Cheftrainer Peter Schäfer zum Interview getroffen. Seine Mannschaft kassierte das erste Mal in der Rückrunde keinen Gegentreffer. Das stimmt Schäfer auch für den Saisonendspurt optimistisch.

Peter, du hast von deinem Team im Vorhinein gefordert den SV Leithe nicht zu unterschätzen. Grade da die Mannschaft noch gegen den Abstieg spielt. Wie zufrieden warst du mit der Einstellung, mit der die Jungs im Bergmannsbusch aufgelaufen sind?

Die Einstellung und die Atmosphäre waren positiv, ich denke, das war auch ausschlaggebend. Am Ende war es ein verdienter Sieg.

Endlich mal wieder ein Spiel ohne Gegentore. Wie sehr haben dich die unnötigen Gegentreffer der letzten Partien als Trainer gefuchst?

Da haben wir ja schon Woche für Woche drüber gesprochen. Jetzt haben wir zu Null gespielt und dann will ich mich auch nicht wieder über Vergangenes aufregen.

Haben die vielen individuellen Gegentreffer am Selbstvertrauen der Mannschaft genagt?

Förderlich waren sie nicht, aber jetzt haben wir ja wir 2-0 gewonnen und nicht 5-3.

Ihr habt drei ganz wichtige Punkte eingefahren. Jetzt liegt ihr aktuell wieder auf einem starken fünften Platz. Das spornt die Mannschaft doch sicherlich für den Saisonendspurt an?

Ich hoffe es, die Atmosphäre war auch nach dem Spiel noch gut und die Jungs sind noch lange nach Abpfiff zusammengeblieben. Das ist schön und sollte Schwung geben.

Gegen Werden-Heidhausen brauchen wir einen Sahnetag!

Peter Schäfer

Euer nächster Gegner ist der SC Werden Heidhausen. Ein spielstarker Gegner. Zudem müsst ihr auswärts ran. Wie schwer wird es am nächsten Sonntag Punkte mitzunehmen?

Ganz ganz schwierig. Werden-Heidhausen ist eine Spitzenmannschaft in unserer Liga. Im Hinspiel haben wir das richtig gut gemacht und konnten 3-2 gewinnen. Auswärts wird es nicht einfacher, wir brauchen einen Sahnetag.

vs.
Tabelle
  • 6. FC Kray II
  • 7. SF Niederwenigern II
  • 8. TC Freisenbruch
  • 9. Teutonia Überruhr
  • 10. ESG 99/06
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SV Isinger
29.10.18 - 11:00