Den Gegner bloß nicht unterschätzen! | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Den Gegner bloß nicht unterschätzen!

Den Gegner bloß nicht unterschätzen!

16.03.2017
Freisenbruch will den nächsten Sieg zu Hause gegen Leithe II

Ein Spiel dauert 90 Minuten...

DAS SPIEL WURDE VOM SV LEITHE ABGESAGT!

...und das Runde muss ins Eckige sind allseitsbekannte Fußballweisheiten, die man sonntags an so manchen Plätzen hört. Ob das auch an diesem Sonntag im Bergmannsbusch beim Heimspiel gegen den SV Leithe 19/65 II der Fall sein wird, liegt zum einen an der Leistung unserer Mannschaft, aber vor allen Dingen an den Gästen.


Denn diese entschieden sich bei ihrem letzten Heimauftritt gegen den RSC Rellinghausen beim Stand von 0:8 aus Sicht des SV Leithe den Platz zu verlassen. Zu tief saß die Schmach. Die Spieler hatten keine Lust sich weiter abschießen zu lassen. Als Zuschauer hofft man natürlich, dass sich das an diesem Spieltag nicht wiederholt.

Wir blicken zurück

Denkt man an das Hinspiel zurück, hat man noch ein ganz anderes Auftreten des Gegners in Erinnerung. Zwar gewann man das Spiel in Leithe letztlich mit 4:0. Dennoch stellte man den TC Freisenbruch vor Probleme. Von Anfang an wurden die Zweikämpfe sehr intensiv geführt. Die Freisenbrucher taten sich damit sichtlich schwer, konnten jedoch eine deutliche Feldüberlegenheit erspielen, die sich aber zunächst nicht in zwingenden Strafraumaktionen wiederspiegelte.

Bis zur 30. Minute dauerte es, bis Cronberger mit dem 0:1 den Türöffner für die Freisenbrucher mimte.
In der Folge wurde das Spiel noch deutlich ruppiger als es bis ohnehin schon war. Fünf Foulspiele des SV Leithe in wenigen Minuten nach dem Führungstreffer der Freisenbrucher sprechen da eine klare Sprache. Der SV Leithe versuchte mit Härte in den Zweikämpfen dagegen zu halten und zurück ins Spiel zu finden.
Dadurch bedingt hätte der TC auch durchaus noch einen Elfmeter zugesprochen bekommen können. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus. Dies geschah kurz vor der Pause.

Den fälligen Elfmeter gab es dann jedoch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts, als Cronberger im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht wurde. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher zum 0:2 für den TC.

Die Jungs vom Bergmannsbusch setzten den Gegner massiv unter Druck und kamen so auch zum nächsten Treffer. Gutes Pressing führte zu einem schnellen Ballgewinn in des Gegners Hälfte. Peus setzt sich gekonnt über den rechten Flügel durch, scheitert mit seinem Schuss jedoch am Keeper. Der kann den Ball aber nur in die Mitte abklatschen und unser Torphantom Gwozdz, der zuvor für Yogarathnam ins Spiel kam, war zur Stelle und netzte zum 0:3 ein.

Den letzten Treffer der Partie markierte unser Abwehrchef Steve Feind per Kopf nach einer mustergültigen Hereingabe per Freistoß von Mo Peus. Mit dem 0:4 war die Partie dann auch endgültig entschieden.

Viele unschöne Szenen

Unmittelbar in der anschließenden Spielsituation gab es eine unschöne Szene. Marvin Schadhof wurde von seinem Gegenspieler in den Schwitzkasten genommen. Beide sahen die rote Karte. Eine ungerechtfertigte rote Karte gegen Schadhof, die im Nachhinein von der Spruchkammer auch zurecht annuliert wurde.

Marvin Schadhof
Spiele: 22
Tore: 0
Spielerprofil

 Die Entscheidung fiel per Videobeweis und dank der Fairnes des Gegners, der zu Gunsten von Marvin Schadhof aussagte.

Manchmal zahlt es sich eben doch aus mitzufilmen.
Insgesamt war es ein verdienter, wenn auch hart erkämpfter Auswärtssieg.

Leistung aus dem letzten Spiel bestätigen

Knüpft man an die Leistung der zweiten Hälfte gegen den FSV Kettwig an und bringt diese über 90 Minuten, so dürfte einem Sieg nichts im Wege stehen. Vorausgesetzt der Gegner spielt solange mit. Das Spiel findet am Sonntag, den 19.03.2017 um 11.00 Uhr im Waldstadion am Bergmannsbusch statt. Wir freuen uns auf euer Kommen und zählen auf eure Unterstützung!

Steckbrief zum Gast SV Leithe 19/65 II

  • Leithe konnte erst ein Spiel gewinnen
  • Mit 14 erzielten Treffern stellt man den schwächsten Angriff der Liga
  • 104 Gegentreffer sorgen ebenfalls dafür, dass man die schwächste Defensive hat
  • Man kassierte die höchste Niederlage in der Liga beim 0:10 zu Hause gegen Teutonia Überruhr
  • Zudem ist man Vorletzter im Fairplay-Ranking mit 43 gelben, 4 gelb-roten und 4 roten Karten
  • Man wartet schon seit 4 Spielen auf ein eigenes Tor
  • Die letzten 9 Spiele wurden alle verloren
  • In allen 20 Meisterschaftsspielen hat der SV Leithe mindestens ein Tor kassiert
  • Um es genau zunehmen, gab es nur dreimal nur ein Gegentor. In allen anderen Spielen hat die Mannschaft mehr Tore kassiert.
  • Gegen den ambitionierten SV Isinger konnte der SV Leithe aber ein Unentschieden einfahren. Das sollte dem TC Freisenbruch eine Warnung sein!
    • Gegen den Punktgleichen FC Kray hat der TC Freisenbruch seine schwächste Saisonleistung abgeliefert!
    • Und wie schon erwähnt, das Hinspiel gegen den SV Leithe war keine Meisterleistung!


Hast du schon deine Mannschaft aufgestellt für das kommende Spiel ? Wenn nicht, hier entlang!

vs.
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
VfB Frohnhausen
vs.
TC Freisenbruch
27.01.19 - 11:00