»Der Bergmannsbusch ist ein Vorteil« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Der Bergmannsbusch ist ein Vorteil«

»Der Bergmannsbusch ist ein Vorteil«

03.01.2018
Teil 2 des Interviews mit Trainer Peter Schäfer

Peter Schäfer hat nach seinem Einsatz als Interims-Trainer die Online-Community des TC Freisenbruch überzeugt und wurde bis zum Saisonende als Chef-Trainer im Amt bestätigt.

Aus diesem Grund haben wir ein mehrteiliges Interview mit ihm geführt. Im ersten Teil erzählt Peter Schäfer von seiner neuen Aufgabe als Trainer der ersten Mannschaft des TC Freisenbruch.

Nach dem Aufstieg in der letzten Saison stehen wir auch in der neuen Liga auf einem guten Tabellenplatz. Überrascht dich das?

Nein, ich habe schon erwartet, dass wir mit unserem Team auch in dieser Liga bestehen können. Natürlich muss man wissen wo man herkommt, aber so viel Selbstbewusstsein sollten wir haben.

 Gibt es keine großen Unterschiede zwischen den beiden Ligen?

Das schon. Natürlich ist die Kreisliga A stärker als die Kreisliga B, nicht umsonst spielen wir jetzt hauptsächlich gegen die 1.Mannschaften der umliegenden Clubs. Im letzten Jahr haben wir noch hauptsächlich gegen Zweit- und Drittvertretungen gespielt. Wir hatten aber auch schon für die Kreisliga B im letzten Jahr keinen schlechten Kader und sind ja auch recht souverän aufgestiegen.

Daniel Heising
Spiele: 19
Tore: 0
Spielerprofil

Wir haben einige Spieler in unserer Mannschaft die vorher noch nie in der Kreisliga A gespielt haben. Wie haben sie sich in der neuen Liga eingelebt?

Die Jungs machen das gut, aber es war schon vorher so, dass Spieler wie Daniel Heising oder Jörn Parakenings beispielsweise das Zeug für mehr gehabt hätten, beim TC Freisenbruch in den letzten Jahren aber halt immer nur Kreisliga B gespielt haben.

In der letzten Saison haben wir kaum Gegentore kassiert, in dieser Saison haben wir von den Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel die meisten Tore kassiert. Und das obwohl wir uns in der Defensive noch einmal verstärkt haben. Wie erklärst du dir das?

Im letzten Jahr haben wir gegen Mannschaften gespielt, die sich komplett am eigenen 16er eingeigelt haben und man hatte teilweise das Gefühl, dass sie überhaupt nicht die Absicht hatten gegen uns auch etwas nach vorne zu unternehmen. Das soll die Leistung unserer Defensive nicht schmälern, aber das führt natürlich auch nicht zu mehr Gegentoren. Eine Liga höher werden zudem auch kleine Patzer eher mal bestraft, das ist völlig normal. Und zu guter letzt, war das Pressing-Verhalten in dieser Saison bedingungsloser als beispielsweise unter Mike Möllensiep. Dadurch geht man dann fast automatisch auch als Team ein etwas größeres Risiko. Im Aufstiegsjahr haben wir geduldiger gespielt und konnten uns das aber auch in den meisten Fällen leisten.

Die Niederlage gegen den FC Kray II war, vor allem in der Höhe schon sehr hart.

Peter Schäfer

Mit 28 erzielten Toren waren wir vor dem gegnerischen Tor bislang ziemlich harmlos. Machst du dir die Hoffnung das wir mit Colin Thomas und Kevin Maskow in der Rückrunde gefährlicher werden?

Auf jeden Fall bekommen wir zusätzliche Optionen und werden dadurch natürlich flexibler. Das kann schonmal nicht schaden. Vor allem Kevin hat natürlich auch eine brutale Torquote. Aber unabhängig von den beiden Neuzugängen, waren wir ja gegen Ende der Hinrunde schon wieder gefährlicher, vor allem bei Standardsituationen.

In der letzten Saison waren wir nach Standardsituationen brandgefährlich. In dieser Saison sieht es nach ruhenden Bällen eher mau aus. Verteidigen die Gegner in der Kreisliga A besser?

Mit Sicherheit, aber gerade zum Ende der Hinrunde haben wir ja auch nach Standards wieder getroffen, obwohl uns Mo Peus über weite Strecken gefehlt hat.

Maurice Peus
Spiele: 17
Tore: 5
Spielerprofil

In der Winterpause ist der Platz ein Nachteil. Aber in der Meisterschaft scheinen wir einen enormen Heimvorteil zu haben. In der letzten Saison war man in Freisenbruch noch der Meinung, dass uns die Kunstrasenplätze der Gegner ein Vorteil sein können.
Hast du damit gerechnet, dass wir im Bergmannsbusch so eine Macht werden?

Die Bilanz ist aktuell natürlich sehr gut und kaum vergleichbar mit der Auswärtsbilanz. Grundsätzlich ist es zunächst einmal ein Vorteil denke ich, wenn du zu Hause auf einem anderen Belag spielst als die meisten Gäste. Dazu kommt, dass unser Platz recht schmal ist und dadurch auch ein bisschen anders zu bespielen ist. Aber trotzdem musst du dich auch im Bergmannsbusch in jedes Spiel reinkämpfen, um was zu holen.

Nach der Niederlage in Niederbonsfeld ist der Relegationsplatz ein wenig in die Ferne gerückt. Welche Ziele hast du dir für die Rückrunde gesetzt?

Wir waren zwölf Punkte weg und sind mit einer Siegesserie nun wieder auf sieben Punkte rangerückt. Es hätten sogar nur vier Punkte Rückstand seien können zum Rückrundeauftakt, klar, aber wir haben uns sowieso vorgenommen nur von Spiel zu Spiel zu schauen, deshalb hat das auch keinen Einfluss auf unsere Vorbereitung oder die Ansprache vor dem ersten Spiel gegen den FSV Kettwig.

In der Hinrunde haben wir, wenn man sich die Tabelle anschaut, das ein oder andere Spiel leichtfertig abgegeben. Wurmt dich das besonders, wenn man auf die Tabelle guckt und mit sechs Punkten mehr, fast auf einem Aufstiegsplatz stehen würde?

Wir haben kein Spiel leichtfertig abgegeben. Wir haben nur leider nicht immer so ins Spiel gefunden, wie wir alle uns das vorgestellt haben. Aber es bringt uns rein Garnichts da groß drüber nachzudenken. Alles was zählt ist das nächste Spiel.

Welches Spiel hat dir in der Hinrunde am meisten Spaß gemacht?

Natürlich der Derbysieg gegen Preußen Eiberg. Eine tolle Stimmung, viele Zuschauer und dann gewinnst du 2-0. Das war schon super. Aber auch die Pokalüberraschung gegen Winfried Kray war nicht schlecht.

RTL Nachtmagazin im Bergmannsbusch und Peter Schäfer musste Rede und Antwort stehen

Und bei welchem Spiel bist du von der Mannschaft enttäuscht gewesen?

Die 1-6 Niederlage gegen den FC Kray II war, vor allem in der Höhe schon sehr hart. Wir hatten sogar nach dem frühen Rückstad mehrfach die Möglichkeit wieder ranzukommen, haben es aber leider nicht geschafft. An dem Tag war echt der Wurm drin. Auf der anderen Seite war quasi jeder Schuss ein Treffer. Auch gegen Sportfreunde 07 war der Auftritt der Mannschaft und das Ergebnis sehr enttäuschend.

Die Liga führt der Heisinger SV ganz klar an. Hast du damit gerechnet, dass der HSV so dominant auftritt?

Nein. Heisingen war für mich einer der Topfavoriten. Zusammen mit Kupferdreh und Werden. Aber Heisingen tritt wesentlich konstanter auf als alle anderen Mannschaften und steht deshalb auch absolut verdient da oben.

Dahinter reihen sich zahlreiche Mannschaften ein und kämpfen um den Relegationsplatz. Sogar wir haben noch Chancen auf den direkten Durchmarsch. Welcher Mannschaft räumst du die größten Chancen ein?

Die beste Ausgangsposition hat augenscheinlich der FSV Kettwig. Wir gucken von Spiel zu Spiel, das haben wir ja bereits mehrfach betont und damit sind wir zuletzt auch sehr gut gefahren.

Welche Mannschaft ist für dich die größte Überraschung der Liga?

So eine wirklich große Überraschung gibt es in meinen Augen gar nicht.

Und wer hat dich bislang eher enttäuscht?

Preußen Eiberg kann mehr, sie waren letztes Jahr noch sechster in der Abschlusstabelle. Ich hoffe, dass sie den Klassenerhalt sichern, nur gegen uns gibt es keine Punkte ;-)

Weiter geht es am Freitag mit dem dritten Teil des großen Interviews mit Peter Schäfer!

Komplettes Interview lesen:

Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. SF Niederwenigern II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. FC Kray II
  • 9. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
FC Kray II
vs.
TC Freisenbruch
21.10.18 - 11:00