»Der Dreier letzte Woche hat sich gut angefühlt« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Der Dreier letzte Woche hat sich gut angefühlt«

»Der Dreier letzte Woche hat sich gut angefühlt«

09.09.2017
Sven Zocher über das Spiel beim FC Kray

Nach dem ersten Saisonsieg in der letzten Woche trifft der TC Freisenbruch am Sonntag auf den Bezirksliga Absteiger FC Kray. Die zweite Mannschaft des Landesligisten aus dem Essener Osten hat einen Punkt weniger auf der Habenseite und konnte ebenso wie der TCF seinen einzigen Dreier gegen den SV Burgaltendorf einfahren.

Hinter der Mannschaft der Online-Teammanager liegt eine intenvsive Trainingswoche. Am Dienstag wurde ein Leistungstest absolviert, um den Online-Teammanagern vergleichbare Ausdauerwerte zu präsentieren. Joel Feld konnte beim Interval Shuttle Run Test mit 104 Bahnen am meisten überzeugen.

Sven, wie hast du die beiden Gegentore aus dem letzten Spiel gegen den SV Burgaltendorf wieder aufgearbeitet?

Wir haben mit den Spielern gesprochen, wir sahen in der ein oder anderen Situation nicht glücklich aus. Besonders beim ersten Gegentor.

Das war sehr unglücklich wie es gefallen ist. Das haben wir in Einzelgesprächen mit den Spielern aufgearbeitet, teilweise auch an der Taktiktafel.

Auch beim zweiten Gegentor hätten wir uns besser verhalten können. Glücklich waren wir mit den Situationen nicht. Aber Fehler sind dazu da um gemacht zu werden. Letztendlich reißt auch niemand den Spielern den Kopf dafür ab. Deshalb haben wir darüber gesprochen und die Jungs haben auch verstanden, warum sich in der ein oder anderen Situation anders verhalten könnte.

Bist du zufrieden mit der letzten Trainingswoche?

Absolut! Wir hatten diese Woche sehr viele Spieler beim Training gehabt. Leider haben wir mit Marvin Schadhof immer noch einen Ausfall, der uns sehr weh tut. Crone kommt am Samstag erst aus dem Urlaub wieder zurück. Die beiden haben beim Training genauso gefehlt wie Dirk Wipfler der weiterhin ausfällt.

Marvin Schadhof
Spiele: 22
Tore: 0
Spielerprofil

Wir hatten am Donnerstag 14 und am Dienstag 13 Feldspieler im Training, dass ist im Vergleich zu den Wochen davor eine deutliche Steigerung.

Ich glaub man merkt den Jungs auch an, dass es im Training viel mehr Spaß macht, wenn auch mehr Spieler anwesend sind.

Die Motivation im Training war sehr hoch, genauso wie die Intensität. Ingo und ich sind diese Woche richtig zufrieden.

Am Dienstag habt ihr einen den Shuttle Run Test zum dritten Mal absolviert. Wie zufrieden bist du mit den Ergebnissen?

Ich habe es im Forum verfolgt, dass der ein oder andere das kritisch hinterfragt hat. Man darf aber nicht vergessen, dass wir nicht mit Profis zusammenarbeiten. Das heißt sie können sich nicht ausruhen wenn wir Pause haben.

Wir haben Jungs dabei die arbeiten zum Beispiel bei der Post und ackern jeden Tag. Die haben also ihr Ausdauertraining jeden Tag. Die sind also beim ersten Training schon fit, so wie Maurice Verfürden beim ersten Leistungstest. In sofern ist das Ergebnis in Ordnung.

Da gibt es bei dem ein oder anderen eine Steigerung und das ist wichtig. Zum Beispiel bei Heiko Basel oder Jörn Parakenings. Aber das wir nicht jedes Mal eine 107 oder 109er Leistung haben ist auch klar. Deshalb sind wir zufrieden auch wenn wir noch ein wenig Luft nach oben haben.

Wie sieht am Sonntag die Personalsituation aus?

Elias Windscheid fällt mit seiner Lungenentzündung weiterhin aus. Marvin Schadhof hat eine kleine OP gehabt und fällt deshalb diese Woche auch noch aus. Die üblichen Verdächtigen, die schon länger ausfallen wie Dirk Wipfler und Kuvinthan Yogarathnam werden auch diese Woche fehlen.

Christian Cronberger hat zwei Wochen lang nicht trainiert und kommt am Samstag erst aus dem Urlaub wieder zurück. Er kann sich aber auf die Bank setzen und ich hoffe das er sich nach seinem Malle Urlaub auch danach fühlt (Sven Zocher lacht).

Ich denke es wird ein Duell auf Augenhöhe. Die Chancen stehen 50/50.

Frank Zabinski, Trainer FC Kray

Der Trainer vom FC Kray hat von einem Duell auf Augenhöhe gesprochen. Wie siehst du das?

Grundsätzlich ist der FC Kray eine Wundertüte wie man so schön sagt. Keine Ahnung wer von der ersten Mannschaft runter gegeben wird. Aber das ist uns letztendlich egal. Wir haben letzte Woche unseren ersten Dreier gelandet und das hat uns gut gefallen, dass hat sich sehr gut angefühlt. Davon wollen wir mehr haben!

Wir haben die Krayer letzte Woche gesehen auch wenn das Ergebnis sehr deutlich war. Wir erwarten einen starken Gegner.

Mit Aykut Türk einen sehr ordentlich Mittelstürmer drin, den ich auch der Jugend auch noch selber kenne. Und mit Kadir Katranciauf der Zehn jemand, der schon viele Bezirksliga Spiele absolviert hat, den ich früher auch schon einmal trainiert habe.

Das ist eine sehr ordentliche Truppe. Wenn man sie spielen lässt, dann können sie auch sehr guten Fußball spielen. Wir haben aber einen Plan wie wir dagegen arbeiten wollen. Das wird kein einfaches Spiel werden, aber wir wollen in jedem Spiel drei Punkte holen. 

Video-Interview

Leider hat die Beleuchtung im Waldstadion Bergmannsbusch uns einen kleinen Strich gespielt. Deshalb gibt es das Interview mit Sven Zocher diesmal als schriftliche und als Video Version.

vs.
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
VfB Frohnhausen
vs.
TC Freisenbruch
27.01.19 - 11:00