"Dickes Lob an die Jungs!" | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.

"Dickes Lob an die Jungs!"

01.10.2018
Cheftrainer Schäfer im Interview: Lob für sein Team nach dem Sieg gegen Leithe

Nach dem Heimerfolg gegen den SV Leithe beantwortet Cheftrainer Peter Schäfer unsere Fragen zum Spiel und zeigt sich mit der Leistung seines Teams zufrieden.

Hallo Peter! Hast Du dich schon von der nervenaufreibenden Schlussphase gegen Leithe erholt?

Es war ja nur ganz kurz hitzig. Und da haben wir ja zudem die Ruhe bewahrt und uns nicht anstecken lassen. Dickes Lob dafür an die Jungs, im Nachhinein muss man sagen, war das vermutlich der Schlüssel zum Erfolg.

Die Ruhe zu bewahren war der Schlüssel zum Sieg

Peter Schäfer

Nachdem ihr erst stark in die Partie gestartet seid, hat es erst den vergebenen Elfmeter der Leither gebraucht, bevor ihr eure Überlegenheit auch wirklich in Tore ummünzen konntet. Fehlt da noch die letzte Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor?

Wir hatten schon zwei, drei ordentliche Möglichkeiten, aber es war jetzt nicht so, dass man unseren Stürmern einen Vorwurf machen kann. Nach dem verschossenen Elfmeter von Leithe haben wir unsere Chancen sehr gut genutzt. Auch das 3-0 nagelt Sami unhaltbar an den Innenpfosten, nachdem Leithe kurz zuvor nur die Latte traf. Das war der Unterschied. Ich würde die Jungs also eher dafür loben.

Wieso ist es überhaupt nach der sicheren 3-0 Führung nochmal so eng geworden?

Man muss sagen, dass Leithe sich nie aufgegeben hat. Es war immer Leben auf dem Platz und in der Mannschaft. Als sie dann zu den Toren kamen natürlich erst recht. Aber wir haben auch sehr gut dagegen gehalten, sind weiterhin torgefährlich gewesen und haben sehr gut gekämpft. Trotzdem haben wir die Ruhe bewahrt und konnten mit dem 4-2 selbst den Schlußpunkt setzen.

An diesen Sieg anzuknüpfen wäre natürlich schön

Peter Schäfer

Fehlte zum Schluss vielleicht auch ein wenig die Kraft, auch aufgrund der Personalsituation?

Es war wieder so, dass wir zwei mal wechseln mussten, weil Para und Tim einfach frühzeitig signalisiert hatten, dass es nicht für 90 Minuten reicht. Das ist natürlich ein Problem, weil wir im Moment einfach nicht die Möglichkeiten haben auch mal taktisch zu wechseln oder gezielt neue Impulse zu bringen.

Du warst nach dem Spiel trotz oder grade wegen des Spielverlaufs dennoch zufrieden. Drei Punkte, vierter Heimsieg in Serie. In vielen Spielphasen hat die Mannschaft eine starke Leistung gezeigt, gilt es jetzt für die nächsten Partien hier anzuknüpfen?

Wir haben gut gekämpft und drei Punkte eingefahren. Daran anzuknüpfen wäre natürlich schön. Uns erwartet am kommenden Sonntag aber wieder ein vollkommen anderes Spiel und wir müssen uns darauf einstellen und uns entsprechend vorbereiten.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

TC Freisenbruch
4
:
2
SV Leite 19/65
Anstoss

30.09.2018

11:00 Uhr

Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. SF Niederwenigern II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. FC Kray II
  • 9. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
FC Kray II
vs.
TC Freisenbruch
21.10.18 - 11:00