"Die drei Punkte haben wir im Sack" | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.

"Die drei Punkte haben wir im Sack"

30.09.2018
Durch einen 4-2 Erfolg gegen Leithe bleibt die Heimserie bestehen

Viertes Heimspiel, vierter Heimsieg - das kann sich sich lassen. Die Punkte, die der TC auswärts bisher liegen ließ, sammelten die Freisenbrucher Jungs dafür im Busch ein weiteres mal ein. Auch gegen den SV Leithe sorgten die Freisenbrucher am siebten Spieltag der Kreisliga A dafür, dass die Punkte im Busch blieben.

Mit nun 12 Punkten nach sieben Spiele verteidigt das Team von Chefcoach Schäfer damit den siebten Tabellenrang und liegt nach dem Sieg gegen Leithe  sogar punktgleich mit dem sechstplatzierten FSV Kettwig.

Die Freisenbrucher kamen gut ins Spiel, dominierten insbesondere die ersten Spielminuten und erspielten sich bereits einige gute Torchancen. Dennoch gelang es erstmal nicht die eigene Dominanz auch in Zählbares zu verwandeln, was wiederum den Gegner stärkte. „Nach fünfzehn Minuten haben wir ein bisschen das Zepter aus der Hand gegeben“, kommentiert Trainer Schäfer den Spielbeginn „Zu dem Zeitpunkt bekommt Leithe dann einen Elfmeter.“ Der Freisenbrucher Keeper Zrian Abdulla hielt sein Team jedoch mit seiner Parade im Spiel und sorgte weiterhin für einen Spielstand von 0-0.

Die vergebene Chance des Leither Teams nutzten die Freisenbrucher anschließend um selbst in Führung zu gehen. Zunächst brachte Sami Antonio in der 25. Spielminute seine Mannschaft mit seinem Treffer zum 1-0 Zwischenstand in Führung, bevor Jörn Parakenings durch einen Elfmeter noch vor der Halbzeitpause das 2-0 nachlegte (37.). Damit fügten die aktuell erfolgreichsten Torschützen des TC ihrem Konto ein weiteres mal erfolgreich Treffer hinzu.

„Die Halbzeitansage war dann ganz klar, dass wir dieses Ergebniss jetzt auch verteidigen wollen, was uns zunächst auch gut gelungen ist.“ Durch einen weiteren Treffer von Sami Antonio legten die Freisenbrucher mit 3-0 vor, eigentlich eine komfortable Führung. „Trotz der drei Tore Führung ist Leithe konsequent drangeblieben und hat das Spiel bis zum Schluss nicht verloren gegeben.“

Der Freisenbrucher Gegner belohnte sich dann in der 81. Spielminute durch den Anschlusstreffer zum 3-1 Niko Klein.   Das gab natürlich nochmal Auftrieb und machte den Leithern Hoffnung auf mehr. So fiel dann auch tatsächlich der Treffer zum 3-2 in der 87. Minute Tim Broschwig. „Die Schlussphase wurde dann nochmal hitzig. Wir haben dann aber in der 94. Minute den entscheidenden Treffer erzielt. Der zuvor eingewechselte Dirk Wipfler sorgte durch seinen Treffer in der Nachspielzeit für die endgültige Entscheidung.

„Am Ende haben wir es natürlich nochmal unnötig spannend gemacht. Das hätte ich nicht gebraucht. Unterm Strich haben wir aber die drei Punkte im Sack und können damit auch zufrieden sein“, so Schäfer nach dem Spiel. 

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

TC Freisenbruch
4
:
2
SV Leite 19/65
Anstoss

30.09.2018

11:00 Uhr

Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. SF Niederwenigern II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. FC Kray II
  • 9. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
FC Kray II
vs.
TC Freisenbruch
21.10.18 - 11:00