Die jungen Wilden | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Die jungen Wilden

Die jungen Wilden

18.10.2017
Gegner-Check: ESG 99/06

Mit der ESG 99/06 trifft der TC Freisenbruch am Wochenende auf eine junge hungrige Truppe. Der Club mit dem sperrigen Namen Essener Sport-Gemeinschaft 99/06 e.V. ist seit Jahren eine der besseren Adressen im Essener Jugendfußball. Kein Wunder das sich der Club seit zwei Jahren auf seinen Talente-Schuppen besinnt und möglichst viele Nachwuchsspieler in der ersten Mannschaft einbindet. Alleine im vergangenen Sommer sind fünf Spieler aus der eigenen A-Jugend in die erste Mannschaft hochgezogen worden.

Vom Potential her sind wir stärker geworden, es liegt an uns das auch abzurufen

Tobias Denno, Trainer

So ist es nicht verwunderlich, dass auch Trainer Tobias Denno aus diesem Talente-Schuppen entsprungen ist. Denno, der im richtigen Leben beim FC Schalke 04 im Vertrieb arbeitet, lässt sogar Bundesliga-Shootingstar Julian Nagelsmann alt aussehen. Denn Denno ist gerade einmal 27 Jahre alt. Nagelsmann, der als kommender Trainer des FC Bayern gilt, zählt bereits 30 Lenze! Im Vergleich dazu wirkt Freisenbruchs Schlussmann Andy Wehmöller, der früher auch schon für die ESG 99/06 die Schuhe schnürrte, mit seinen 36 Jahren fast wie ein Rentner. 

Der Star der Mannschaft ist aber anders als in Hoffenheim nicht der junge Trainer, sondern der routinierte Stürmer Antonios Bingker. Der Angreifer erzielte in der letzten Saison sagenhafte 43 Tore und netzte auch in dieser Saison achtmal ein (in acht Spielen).

Antonios Bingker, der Bomber aus Huttrop

In der abgelaufenen Saison erzielten die ESG 105 Tore und musste aber auch 83 Gegentore hinnehmen. Bingker erzielte also fast 41% aller Tore seiner Mannschaft. Sein Mitspieler Jan-Lukas Lippeck folgte ihm im internen Torjäger Ranking mit großen Abstand und durfte sich aber dennoch über 16 Tor-Erfolge freuen. Drittbester Angreifer war Phillip Jung mit sieben Einschlägen.
Hast du Bingker im Griff, kannst du die ESG schlagen, hieß es letzte Saison. Diese Saison scheint die Mannschaft stärker zu sein, findet zumindest Trainer Tobias Denno: "Vom Potential her sind wir stärker geworden, es liegt an uns das auch abzurufen." Und das obwohl Ex-Profi Dennis Brinkmann seine Schuhe endgültig an den Nagel gehängt hat (8 Einsätze) und Trainer in der Oberliga geworden ist.

Mit Rene Beck spielt bei der Elf von der Hubertusburg ein Akteur, der sich in der Sommerpause noch beim TC Freisenbruch vorgespielt hatte. Er hatte aber Bedenken, dass er von den Teammanagern nicht aufgestellt wird und wechselte deshalb lieber zur ESG. Bislang kam er aber noch zu keinem Einsatz...

In der letzten Saison traf der TC Freisenbruch im Kreispokal auf die ESG. Damals setzte sich der TC Freisenbruch als Underdog in einem spannenden Duell mit 3:0 durch. Damals wurd die Partie durch die schwere Verletzung von Henning Franz Honisch lange unterbrochen. Honisch ist mittlerweile wieder fit und konnte schon fünf Spiele für seine Elf bestreiten und dabei ein Tor erzielen.

Im vergangenen Sommer stieg die A-Jugend der ESG in die Niederrheinliga auf. Gemeinsam mit dem FC Kray, Schwarz Weiß Essen sowie Rot Weiß Essen bildet die ESG die Sperrspitze des Essener Fußballnachwuchs. In der zweithöchsten Spielklasse belegen die Blau Gelben zwar derzeit einen Abstiegsplatz, befinden sich mit fünf Punkten aber immer noch in Schlagdistanz zu den Nicht-Abstiegsplätzen.

In der laufenden Kreisliga A Saison belegt der Jugendverein von Nationalmannschafts Manager Oliver Bierhoff den fünften Rang. Mit nur 12 Gegentoren stellen sie die zur Zeit viertbeste Defensive der Liga. Die letzten drei Spiele konnte die ESG gewinnen unter anderem konnten sie dem Tabellenführer Heisinger SV die bislang einzige Saison-Niederlage hinzufügen. Einzig gegen den überraschungs Tabellenzweiten FSV Kettwig musste die ESG den Kürzeren ziehen sowie gegen den Tabellennachbarn SC Werden Heidhausen. Auch gegen den Tabellenvierten SUS Niederbonsfeld reichte es nicht zum Sieg, aber immerhin zu einem spektakulären 3:3 Unentschieden. Die ESG hatte bislang also einige starke Kontrahenten vor der Flinte und zog sich dabei sehr achtbar aus der Affäre. In neun Spielen konnten sie satte fünf Punkte mehr hamstern als der TC Freisenbruch und weisen sogar ein positives Torverhältnis auf (+7 / TC Freisenbruch - 10).

vs.
Tabelle
  • 7. ESG 99/06
  • 8. SF Niederwenigern II
  • 9. TC Freisenbruch
  • 10. Teutonia Überruhr
  • 11. Spvg Schonnebeck II.
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
ESC Rellinghausen 06
29.08.19 - 17:30