Die Lage in der Liga | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Die Lage in der Liga

Die Lage in der Liga

29.08.2016
Kreisliga B - 4.Spieltag

Nach vier Spieltagen lohnt sich ein erster Blick auf die Tabelle der Kreisliga B. Die vor der Saison erkorenen Favoriten stehen bereits an der Tabellenspitze!
Die Liga führt der TC Freisenbruch dank des besseren Torverhältnisses vor Teutonia Überruhr und der SG Kupferdreh Byfang an. Das Spitzentrio konnte die ersten vier Meisterschaftsspiele alle souverän gewinnen.
Teutonia Überruhr stellt den besten Angriff der Liga, Freisenbruch den zweitbesten Angriff, dafür aber die beste Abwehr der Liga. Die Mannschaft von Trainer Mike Möllensiep hat noch keinen Gegentreffer kassiert.

Neben Freisenbruch, Kupferdreh-Byfang und Teutonia Überruhr hatten viele Trainer vor der Saison auch den SV Isinger auf dem Zettel

Der SVI musste bereits eine Niederlage einstecken, hatte bislang aber auch das schwerste Auftakt-Programm der vermeintlichen Top-Teams. 
Am ersten Spieltag wartete der Mitfavorit Werden Heidhausen, dann folgte das Derby gegen Steele 03/09 (ebenfalls 9 Punkte aus 4 Spielen) und am dritten Spieltag unterlag die Mannschaft von Trainer Richard Ruthenkolk Teutonia Überruhr denkbar knapp mit 2:1. Und am vierten Spieltag folgte mit Fortuna Bredeney eine bis dahin punktverlust freie Mannschaft. Die Aufgabe wurde vom SVI aber deutlich mit 4:0 gelöst. 
Der SV Isinger kann also nicht von einem schlechten, sondern nur von einem sehr schweren Saisonauftakt sprechen.

Der TC Freisenbruch und die SG Kupferdreh hatten ein bislang einfaches Auftaktprogramm. Kein Gegner der SG Kupferdreh-Byfang konnte bislang mehr als drei Punkte sammeln! Zuletzt wurde der Tabellenletzte Rüttenscheider SC geschlagen. 

Auch die Gegner des TC Freisenbruch kommen bislang zusammen auf gerade einmal zehn Punkte. Teutonia Überruhr mussten immerhin den SV Isinger aus dem Weg räumen. 

Vor der Saison wurde auch Absteiger Werden-Heidhausen II hoch gehandelt. Aber bislang kam die Mannschaft, dank zahlreicher Personal Probleme, noch nicht in tritt und unterlag nun auch den routinierten Kickern des Heisinger SV.

Hinter den drei noch punktverlustfreien Teams lauert der FSV Kettwig. Aus vier Spielen konnten die Kettwiger zehn Punkte holen und sind am kommenden Sonntag die erste Bewährungsprobe in der Meisterschaft für den Spitzenreiter TC Freisenbruch.
Mit Niederwenigern und Heisingen konnte die Elf von Trainer Evangelos Mpalntoumis bereits zwei Mannschaften aus dem Tabellen-Mittelfeld schlagen.
Für den TC Freisenbruch wird es also alles andere als eine leichte Aufgabe.

Im Tabellenkeller warten mit dem FC Kray, SV Leithe und dem Rüttenscheider SC drei Mannschaften auf ihre ersten Punkte. Der SV Leithe sogar noch auf das erste eigene Tor. Der einzige Treffer des SV Leithe resultiert aus einem Eigentor der SG Kupferdreh Byfang

vs.
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
SV Heißen
vs.
TC Freisenbruch
20.01.19 - 14:30