Die zweite Zweite in zwei Wochen - Vorbericht Schonnebeck II | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Die zweite Zweite in zwei Wochen - Vorbericht Schonnebeck II

Die zweite Zweite in zwei Wochen - Vorbericht Schonnebeck II

23.08.2019
Cheftrainer Peter Schäfer im Interview zum Heimdebüt am Sonntag

Auch unser Heimdebüt bestreiten wir am kommenden Sonntag mit der Spielvereinigung Schonnebeck gegen eine Zweitvertretung. Nach der knappen Niederlage bei den Sportfreunden in Niederwenigern am vergangenen Wochenende haben wir mit dem Bezirksligaabsteiger damit einen weiteren Favoriten vor der Brust. Die Spielvereinigung reist mit einem Unentschieden gegen den starken SuS Haarzopf im Gepäck in den Busch.

TCF: Hallo Peter! Im Auftaktspiel in Niederwenigern haben wir nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich eine knappe Niederlage erlitten. Glaubst du, dass die Pleite vermeidbar war oder Niederwenigern schlichtweg das bessere Spiel gemacht hat?

Peter: Niederwenigern war verdammt stark, die Truppe ist wirklich gut besetzt. Wir haben aber auch gut dagegengehalten und ich habe schon wesentlich schlechtere Kreisligaspiele gesehen. Wenn du fünf Minuten vor Schluss noch bei 2-2 stehst, willst du natürlich was mitnehmen, deshalb war die Niederlage mit dem späten Gegentor natürlich auch etwas unglücklich für uns. Niederwebingern hat verdient gewonnen, aber wir hätten auch zumindest einen punkt verdient gehabt. Man hätte also vier Punkte vergeben müssen, das geht leider nicht.

TCF: Für wie wichtig hältst du den ersten Sieg der Saison, um wirklich in der neuen Spielzeit „anzukommen“ und nicht zu verkrampfen?

Peter: Wichtig ist vor allem erstmal positive Leistung zu bringen. Wir haben zwar keine Punkte mitgenommen aus Niederwenigern, aber wir haben eine ordentliche Leistung abgeliefert, das ist auch schon was wert. An der Ausgangslage für das nächste Spiel ändert das sowieso nichts. Es wartet ein schwerer Gegner und wir wollen gewinnen.

TCF: Mit Schonnebeck II haben wir einen Gegner vor der Brust, der als stark eingeschätzt wird. Gegen den SuS Haarzopf, die ebenfalls nicht unterschätzt werden dürfen, holten sie ein 1:1-Unentschieden und haben damit zumindest einen erfolgreicheren Auftakt als wir gefeiert. Wie sah deine Vorbereitung auf das Spiel aus und wie schätzt du unseren Gegner ein?

Peter: Wie bereits erwähnt, es wartet eine schwere Aufgabe auf uns. Eine junge, hochmotivierte, laufstarke und technisch starke Mannschaft. Man wird sehen, ob sie noch Verstärkung aus der 1.Mannschaft bekommen. Aber auch so wird es schwer genug. Unsere Vorbereitung war so wie immer auf die Heimspiele. Da verändert man das Spielfeld wieder ein wenig im Training und es kommt mehr Passspiel rein. Aber das sind alles Dinge, die einfach mit dem Belag zu tun haben. Also auch nichts außergewöhnliches. Das machen wir immer so.

TCF: Während wir in der letzten Saison in der Fremde wenig erfolgreich waren, waren wir im heimischen Busch eine wahre Macht. Setzt du auch in der neuen Spielzeit hohe Erwartungen auf unsere Heimstärke?

Peter: Jedes Spiel fängt bei 0-0 an, wir werden auch im Busch nichts geschenkt bekommen. Die Jungs haben sich die starke Heimbilanz in den letzten drei Jahren auch von Woche zu Woche erarbeitet. Daran gilt es anzuknüpfen.

Neben den Langzeitausfällen fällt Michel Buschmann beruflich aus, Maurice Peus dürfte hingegen nach seiner Verletzung im Niederwenigern-Spiel wieder einsatzfähig sein. Nach dem ersten Auswärtsspiel auf Kunstrasen verspricht bietet sich beim Heimauftakt auf der vertrauten Asche die nächste Chance, sich die ersten drei Punkte der Saison zu erarbeiten.

 

Anpfiff ist am Sonntag, den 25. August um 11 Uhr im Waldstadion Bergmannsbusch.

Tabelle
  • 12. VfL Sportfreunde 07
  • 13. SUS Niederbonsfeld
  • 14. TC Freisenbruch
  • 15. FC Kray II
  • 16. DJK Winfried Kray 65
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
VfL Sportfreunde 07
22.09.19 - 11:00