"Drei Punkte, was sonst?!" | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.

"Drei Punkte, was sonst?!"

30.11.2018
Chefcoach Peter Schäfer spricht vor dem letztem Heimspiel der Hinrunde auch über die Bilanz zum Jahresabschluss

Hallo Peter! Für dein Team steht gegen die ESG das letzte Heimspiel der Hinrunde an, bevor es dann auch ziemlich fix schon in die Winterpause geht. Für wie richtungsweisend hältst du die letzte Partie im Bergmannsbusch in diesem Jahr, um die Hinrunde mit einem guten Gefühl zu beenden?

Vor einer längeren Pause sind die letzten Spiele natürlich immer besonders wichtig für die Stimmung. Aber das ist völlig normal und gilt für alle Teams.

Mit einem Sieg würdet ihr eure Heimserie auf acht Siege in Folge ausbauen – das ist schon stark! Wie wichtig sind Dir persönlich solche Erfolge, oder geht es Dir im Hinblick auf die nächste Partie viel mehr darum die drei Punkte einzusacken?

Es geht immer in erster Linie um die drei Punkte. Aber natürlich haben wir im Busch bisher überzeugen können und wollen das auch am Sonntag wieder.

Gegen die ESG spielen wir auch ein kleines Derby!

Peter Schäfer

Das letzte Heimspiel des Jahres reizt doch sicherlich auch Dein Team nochmal und gibt einen extra Motivationsschub?

Wir spielen auch ein kleines Derby und viele Jungs waren bereits für die ESG am Ball, ich glaube das ist eher ein Punkt.

Wünschenswert: Eine positive Bilanz zum Jahresabschluss

Wie stark hängt Dein Gesamt-Fazit zur Hinrunde vom Ausgang der anstehenden Partie ab?

Wir haben bisher natürlich eine sehr durchwachsene Runde gespielt und können in den beiden letzten Spielen jetzt dafür sorgen, dass es zum Jahresabschluss eine positive Bilanz gibt. Ich glaube, wenn uns das gelingt, dürfen wir auch recht zufrieden sein.

Die Spielpause über Totensonntag kam für euch gerade richtig. Wie läuft die Genesung eurer verletzten Spieler?

Steve hat seine Sperre abgesessen, Kuvi ist aus Sri Lanka zurückgekehrt. Michel Buschmann ist nach dem Spiel in Werden mit einer Gehirnerschütterung ausgefallen, sollte aber für Sonntag wieder fit sein. Ob es für Björn Förster reichen wird, wissen wir noch nicht. Bei Dominik Ludat war klar, dass er erst zur Wintervorbereitung wieder einsteigt.

Die Niederlage gegen Heidhausen war enttäuschend, wie Du selbst formuliert hast. Nicht nur konntet ihr nicht punkten, sie hat auch die Verletztenliste wieder erheblich verlängert. Wie frustrierend ist es, dass gerade jetzt, wo sich nach wochenlangen Personalsorgen die Verletzungssorgen erneut zu erhöhen scheinen?

Wir hatten gegen Werden einige kurzfristige Ausfälle und mussten im Spiel verletzungsbedingt wechseln. Das ist nicht vergleichbar mit der Situation, die wir leider bis zum 10.-11. Spieltag erleben mussten.

Wie stark schätzt Du die ESG ein?

Wir treffen auf eine sehr junge Mannschaft mit starken Einzelspielern. Sie haben sicherlich mehr Potenzial als es der derzeitige Tabellenplatz aussagt, aber sie sind nicht so gut gestartet und konnten erst zuletzt zeigen, was in ihnen steckt. Aber im Busch brauchen wir uns vor niemandem zu verstecken. Wir stehen in der Tabelle vor ESG und wollen dafür sorgen, dass das auch so bleibt.

Was ist euer Ziel für die anstehende Partie: einen Dreier einfahren?

Klar, was sonst?

Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SUS Niederbonsfeld
24.02.19 - 11:00