Duell gegen die Sportfreunde 07 | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Duell gegen die Sportfreunde 07

Duell gegen die Sportfreunde 07

13.04.2018
Die Partie zwischen dem TCF und dem VfL SF Essen ist für beide Teams richtungsweisend

Am Sonntag rollt im Bergmannsbusch wieder der Ball: Am 24. Spieltag steht im Essener Stadtteil Freisenbruch das Duell zwischen dem VfL SF Essen und dem TC Freisenbruch an. Anstoß ist um 11 Uhr.

Nach der selbstverschuldeten und unnötigen Niederlage gegen den DJK Blau-Weiß Mintard am vergangenen Wochenende, rutschte die Mannschaft aus Freisenbruch vom sechsten auf den achten Tabellenplatz ab. Das Team von Trainer Peter Schäfer ließ sich gegen die Blau-Weißen die Butter vom Brot nehmen: Sie gab das Spiel völlig aus der Hand und verspielte eine klare 4:1 Führung.

Damit machen sich die Freisenbrucher das Leben selbst schwer. Noch ist das selbstgesteckte Saisonziel unter die Top sechs der Liga zu kommen, zwar noch in Sichtweite. Trotzdem hätte die Mannschaft die drei Punkte mehr als nur gut auf dem eigenen Konto gebrauchen können. Derzeit trennen sie zwei Punkte vom sechstplatzierten FC Kray II und drei Zähler vom fünftplatzierten SuS Niederbonsfeld. Es stehen jedoch auch noch schwere Spiele, unter anderem gegen den Tabellenführer Heisinger SV und den SC Werden-Heidhausen, auf dem Restspielplan dieser Saison.

Nach den erfolgreichen Spielen gegen den SV Preußen Eiberg und die Sportfreunde Niederwenigern II muss der TC Freisenbruch nun also zeigen, wie er mit zwei Niederlagen in den letzten beiden Spielen umgeht, wenn am Sonntag die Partie gegen die Sportfreunde Essen ansteht.

Die Sportfreunde Essen stehen genau wie der DJK Blau-Weiß Mintard derzeit im Tabellenkeller. Das zwölftplatzierte Team der Kreisliga Süd A kämpft also gegen den Abstieg in die Kreisliga B. Mit 17 Punkten hat die Mannschaft aktuell einen Vorsprung von drei Punkten auf die Fortuna Bredeney (Rang 14) und von zwei Punkten auf den SV Leithe (Rang 13). Ebenson wie an der Tabellenspitze geht es also auch auf den unteren Rängen sehr eng zu und jeder einzelne Punkt kann am Ende über den Klassenerhalt entschieden.

Die Bilanz aus den letzten fünf Spielen fällt beim VfL SF Essen jedoch deutlich nüchterner aus als bei den Freisenbruchern: Während der TCF neben den beiden Niederlagen immerhin zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, gelang den Sportfreunden Essen der letzte Punktgewinn am 19. Spieltag gegen SuS Niedersbonsfeld, von dem sie sich mit einem 2:2 Unentschieden trennten. In keinem der vier Spiele danach konnte die Mannschaft punkten. Diese Serie muss die Mannschaft am Sonntag beenden, um in der Tabelle nicht noch weiter nach unten zu rutschen und sich im Abstiegskampf nicht weiter in Bedrängnis zu bringen.

Richtungsweisendes Match zwischen den Essener Sportfreunden und dem TCF

Die Partie am Sonntag im Bergmannsbusch bringt also wieder eine brisante Paarung mit sich: Der TCF will sein Saisonziel nicht aus den Augen verlieren, die Mannschaft der Sportfreunde Essen kämpft gegen den Abstieg.

Der TC Freisenbruch kann nur als Sieger vom Platz gehen, wenn es Cheftrainer Peter Schäfer und seinem Co-Trainer Ingo Elosge gelingt, die Mannschaft nach den zwei Niederlagen in den letzten beiden Spielen wiederaufzubauen und entsprechend zu motivieren. Im Waldstadion wird mit dem VfL Sportfreunde Essen ein Gegner erwartet, der sich nicht nur kämpferisch und bissig zeigen wird, sondern nach der Niederlage des TCF gegen den Abstiegskandidaten DJK Mintard auch seine (berechtigte) Chance wittert, hier ebenfalls wichtige Punkte im Abstiegskampf mitnehmen zu können.

Vor dem anstehenden Spiel gegen die Sportfreunde Essen haben wir Trainer Peter Schäfer zum Interview getroffen und mit ihm über die Auswirkungen der bitteren Niederlage gegen die DJK Blau-Weiß Mintard am vergangenen Wochenende gesprochen.

vs.
Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. SF Niederwenigern II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. FC Kray II
  • 9. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
FC Kray II
vs.
TC Freisenbruch
21.10.18 - 11:00