»Ein großes Kompliment an das Team« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Ein großes Kompliment an das Team«

»Ein großes Kompliment an das Team«

13.12.2016
Mike Möllensiep über das Spiel beim Heisinger SV

Dank des 3:0 Erfolgs über den Heisinger SV konnte der TC Freisenbruch die Rückrunde mit einem Sieg einläuten. Nach dem Spiel haben wir mit Trainer Mike Möllensiep gesprochen, der zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf war. Denn trotz großer Personalsorgen, konnte seine Mannschaft überzeugen.


Gegen den Heisinger SV haben wir uns sehr schwer getan. Die Defensive stand ohne Marvin Schadhof und Dirk Wipfler nicht sicher. So viele Chancen hat es noch nie gegen uns gegeben.

Das war doch klar. Die letzten drei Wochen konnten wir nie mit der gleichen Elf spielen. Da bleibt es nicht aus, dass man auch mal wackelt.
Wenn man so viel wechseln muss und wieder nur zwei Leute auf der Bank hat, dann kann man der Mannschaft nur ein großes Kompliment aussprechen! Der Gegner hat mit ein paar Leuten aus der ersten Mannschaft gespielt und wir hatten Spieler dabei, die zum ersten Mal in der Startelf standen. Da ist das natürlich nicht so einfach. Die Jungs die ins kalte Wasser geworfen wurden, haben ihre Sache gut gemacht. 
Dirk fehlt uns als Turbo auf der rechten Seite und Marvin als Spielgestalter. Da dürfen wir nicht so kleinlich sein. Der Sieg war wichtig!

Wir sollten aber nicht so viel über die Rückrunde sprechen. Wir müssen erst einmal das Spiel gegen Burgaltendorf gewinnen

Mike Möllensiep

Haben wir trotz der vielen Chancen gegen uns dennoch verdient gewonnen?

Wir haben die Dinger gemacht und hatten noch zwei, drei 100% Chancen. Aber auch Heisingen hatte drei oder vier gute Chancen gehabt. Aber am Ende haben wir die Tore gemacht und Tore zählen nun einmal im Fußball. Deswegen haben wir auch verdient gewonnen.

Heisingen hat viele Spieler aus der ersten Mannschaft eingesetzt. Das Spielchen haben sie auch schon gegen Teutonia Überruhr gemacht. Ist das Unfair so in den Aufstiegskampf einzugreifen?

Nein, ich habe damit überhaupt kein Problem. Damit muss man Leben wenn man gegen zweite Mannschaften spielt. Das ist oben das gleiche, da werden auch Spieler von den Profis zu den Amateuren geschickt.
Ich habe der Mannschaft gesagt, dass es für uns gut ist. Wir wollen nächste Saison in der Kreisliga A spielen und daran müssen wir uns gewöhnen. Wir haben gegen ein paar Kreisliga A Spieler gespielt und das haben wir gut gemacht. Wenn wir mit der kompletten Truppe gespielt hätten, dann hätten wir hier auch deutlicher gewonnen!

Nun fällt gegen Burgaltendorf auch noch Maurice Verfürden aus. Wie hast du die Situation gesehen?

Das war absolut keine gelb/rote Karte!
Die Schiedsrichter sagen immer zu den Spielern, dass sie ruhig bleiben sollen, wenn sie aber mal höher pfeifen wollen, dann darf man nicht so pfeifen. Dann darf man nicht auf jeden Schrei reagieren. Es gab überhaupt keine Kommunikation auf dem Platz. Da muss die Dame noch unheimlich viel lernen, wenn sie noch weiterkommen will. 
Aber es ist für sie auch nicht so einfach, wenn 22 Männer auf dem Platz stehen und sie das Spiel leiten muss. Das hat sie aber okay gemacht, auch wenn sie noch ein wenig mehr Fingerspitzengefühl an den Tag legen muss und mehr mit den Spielern kommunizieren muss.

Wir hatten wieder nur zwei Leute auf der Bank. Jetzt fällt auch noch Verfürden aus, wie können wir das kompensieren? 

Dirk Wipfler und Marvin Schadhof kommen zurück, dann haben wir wieder 14 Spieler zur Verfügung. Das letzte Spiel werden wir auch noch über die Bühne bekommen und dann ist erst einmal Pause und wir können Luft holen.

Die Pause wird uns also gut tun?

Ich habe selten so eine Verletztenmisere erlebt. Es ist unglaublich, dass wir von 23 Spielern nur noch 13,14 gesunde Spieler übrig bleiben. Leider sind auch ernsthafte Verletzungen dabei. Deshalb gilt es sich in der Pause auszuruhen und Luft zu holen.

Können unsere Teammanager in der Rückrunde wieder mit Daniel Heising und Oliver Machon planen?

Das ist schwer zu sagen. Bei Oli habe ich noch etwas Hoffnung, bei Heising weiß ich es nicht. Wir sollten aber nicht so viel über die Rückrunde sprechen. Wir müssen erst einmal das Spiel gegen Burgaltendorf gewinnen

vs.
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. Teutonia Überruhr
  • 8. SF Niederwenigern II
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
FC Kray II
28.04.19 - 11:00