„Eine Schüppe drauflegen!“ | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
„Eine Schüppe drauflegen!“

„Eine Schüppe drauflegen!“

23.02.2019
Schäfer zeigt sich unzufrieden und fordert deutlich mehr Einsatz vom gesamten Team

Vor dem Spiel gegen SuS Niederbonsfeld treffen wir den Chefcoach der ersten Mannschaft der Freisenbrucher zum Spieltagsinterview. Die Enttäuschung über die Niederlage am vergangenen Wochenende sollte mittlerweile überwunden sein. Wir sprechen mit Schäfer über die anstehende Herausforderung und die eigene Stärke.

Hallo Peter! Wie gut ist die letzte Niederlage gegen Burgaltendorf bereits verarbeitet?

Sie wurmt immer noch. Es ist aber weniger das Ergebnis als vielmehr die Art und Weise, wie wir uns aktuell präsentieren.

Rückblickend: Wie groß war die Enttäuschung im Team über die eigene Mannschaftsleistung, die ja doch eher bescheiden ausgefallen ist?

Ich habe das Gefühl, dass die Enttäuschung sehr unterschiedlich ausfällt. Insgesamt ist sie aber sehr groß.

Konntest du in den Einheiten unter der Woche eine Reaktion der Mannschaft erkennen?

Ich war krankheitsbedingt nicht beim Training.

Gegen SuS Niederbonsfeld seid ihr zwar wieder im Heimvorteil, empfangt aber auch einen sehr starken Gegner im Waldstadion. Auf welche Faktoren wird es konkret ankommen, wenn ihr am kommenden Spieltag einen Dreier einfahren wollt? Oder setzt Du vor allem auf die heimische Asche?

Wenn wir glauben, dass zu Hause alles von alleine läuft, dann sind wir schief gewickelt. Es kommt im Fußball immer auch auf die Leistungsbereitschaft jedes Einzelnen an. Nur wenn wir alle alles geben, kommt am Ende auch etwas Vernünftiges dabei herum.

Die Vorbereitung lief nicht optimal, im Jahresauftakt konntet ihr nicht punkten. Umso wichtiger ist es nun einen kühlen Kopf zu bewahren und optimistisch zu bleiben. Doch das ist ja häufig auch leichter gesagt als getan. Wie gehst Du als Cheftrainer mit einer solchen Situation um?

Diese Situation ist nicht neu, die Wintervorbereitung ist im Busch grundsätzlich problematisch und nicht planbar. Entsprechend holprig war der Start in die Rückrunde auch schon in den letzten Jahren. Dagegen muss man sich auflehnen und eine Schüppe drauflegen.

Wie lautet dein Motto für die anstehende Begegnung?

Wir brauchen, Einsatzwille, Leistungsbereitschaft und Hingabe von allen 24 Spielern plus Trainer- und Betreuerteam. Das sollte aber jede Woche so sein.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

SV Burgaltendorf II
4
:
1
TC Freisenbruch
Anstoss

17.02.2019

10:30 Uhr

Derby Faktor
3.15Kilometer
Spielort
An der Windmühle 24
45289 Essen
Tabelle
  • 4. SV Leite 19/65
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. SF Niederwenigern II
  • 8. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SC Werden-Heidhausen
26.05.19 - 11:00