„Eine Wundertüte“ | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
„Eine Wundertüte“

„Eine Wundertüte“

09.03.2019
Im anstehenden Duell in Niederwenigern ist für die Freisenbrucher alles möglich

Spieltagsinterview: Chefcoach Schäfer im Gespräch vor dem Duell gegen SF Niederwenigern II
Für den TC Freisenbruch geht es nach dem spielfreien Karnevalswochenende mit einem Sieg im Rücken zum Auswärtsspiel nach Niederwenigern. Dort trifft das Team von Chefcoach Peter Schäfer auf die Zweitvertretung des SF Niederwenigern – ein Gegner auf Augenhöhe.

Hallo Peter! Habt ihr das Karnevalswochenende gut überstanden? Seid ihr fit für die anstehende Partie?

Wir haben nur wenige Ausfälle bisher, daher gehe ich davon aus, dass alle das Karnevalswochenende gut überstanden haben. Die Jungs scheinen auch jede Menge Spaß gehabt zu haben. Und Para und Heiko konnten ihre Gelbsperren absitzen.

Fast schon Luxus im Vergleich zur Hinrunde

Peter Schäfer zur derzeitigen Personlasituation

Nach dem Spiel gegen Niederbonsfeld hättest Du auch nichts dagegen gehabt, direkt im Spielfluss zu bleiben und nach der Winterpause nicht bereits die nächste, wenn auch kürzere Unterbrechung, einzulegen. Wie siehst Du die Pause im Nachhinein? Konntet ihr zumindest gute Trainingseinheiten absolvieren?

Wir hatten eine richtig gute Einheit und drei durchwachsene Einheiten. Das Problem bleibt die Trainingsbeteilgung. Die meisten Spieler fehlen aber aktuell eher aus beruflichen Gründen. So kann man die Jungs wenigstens fürs Wochenende einplanen. Im Vergleich zur Hinrunde also Luxus.

Die letzten Duelle mit den Sportfreunden waren immer enge Partien. Erwartest Du auch diesmal wieder eine hart umkämpfte Begegnung?

Wir treffen auf einen starken Gegner. Ich habe sie in der Tabelle weiter oben erwartet. Zudem weiß man nie, ob sie Unterstützung aus der Landesliga bekommen. Aber wie immer: Wir wollen trotzdem unsere Chance suchen und müssen uns auch vor niemandem verstecken, wenn wir eine gute Leistung abrufen können.

Luft nach oben ist immer!

Chefcoach Peter Schäfer

Wie ist der allgemeine Fitnesszustand deines Teams momentan insgesamt? Bist Du in der Hinsicht recht zufrieden oder könnt ihr da noch was rausholen?

Man kann sich immer verbessern. Wir konnten regelmäßig trainieren und haben auch anstrengende Übungen und Einheiten hinter uns. Gegen Niederbonsfeld hatte ich das Gefühl, dass wir sogar eher in der Lage waren nochmal drauf zu gehen und einen Sprint extra zu machen. Darauf kommt es in jedem Spiel aufs Neue an.

Im Vorbericht wurde bereits diskutiert, ob die heiße Saisonphase nicht schon voll in Gange ist, da ihr sowohl mit dem letzten Gegner Niederbonsfeld als auch mit dem nächsten Gegner Niederwenigern Partien gegen direkte Konkurrenten um die Plätze im oberen Tabellenmittelfeld bestreitet. Verspürst Du jetzt schon hohen Druck?

Nein, Druck verspüre ich nicht. Wir haben ein gutes Polster nach ganz unten. Bei der Verletztenliste in der Hinrunde hätte man da auch schnell in den Abstiegskampf rutschen können. Jetzt ist der Anreiz eher da, sich in der oberen Tabellenhälfte zu halten oder weiter nach oben zu spielen. Das ist eher Motivation, aber kein Druck.

Einen Versuch ist es wert: Lässt Du dich aus der Reserve locken und gibst Deinen Tipp für Sonntag ab? ;-)

Das Spiel ist wirklich eine Wundertüte. Das liegt am Gegner, aber auch an uns. Es treffen zwei Teams aufeinander, die immer positiv überraschen können und leider auch schon negativ überrascht haben. Die Anfahrt nach Niederwenigern ist zu weit, um nicht gewinnen zu wollen.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

SF Niederwenigern II
3
:
1
TC Freisenbruch
Anstoss

10.03.2019

12:30 Uhr

Derby Faktor
5.03Kilometer
Spielort
Rüggenweg 13
45529 Hattingen
Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. SF Niederwenigern II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. ESG 99/06
  • 9. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
DJK Blau-Weiß Mintard II
vs.
TC Freisenbruch
24.03.19 - 13:00