Erfolgreiche Generalprobe | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Erfolgreiche Generalprobe

Erfolgreiche Generalprobe

04.08.2016
TC Freisenbruch - GTSV Essen 2:1

Nicht zufrieden war Trainer Mike Möllensiep mit dem Auftritt seiner Mannschaft, obwohl sie 2:1 gegen den Nord/West B-Ligisten GTSV Essen gewonnen hat. „Die ersten 30 Minuten haben mir nicht gefallen und nach der Pause haben wir den Faden verloren“, ärgerte sich der Schalker Eurofighter. „In Normalform hätten wir schon in der ersten Halbzeit höher führen müssen“, führt der B-Lizenz Inhaber weiter aus.

Der Gehörlosen Sportverein spielt im Essener Nord-Westen ebenfalls in der Kreisliga B und konnte im Sommer den Aufstieg aus der Kreisliga C und die deutsche Gehörlosen Meisterschaft feiern.

Die ersten 20 Minuten zeigten beide Mannschaften keine Glanzstücke. Torchancen waren Mangelware. Der GTSV versuchte es aber immer wieder über die linke Seite, auf der Daniel Heising mit Unterstützung von Oliver Machon verteidigte. Ab und zu konnten sich die Gäste durchsetzen, aber zu gefährlichen Torabschlüssen kam es nicht.

Nach rund 20 Minuten setzte der TC sein erstes Ausrufezeichen. Der agile Jörn Parakenings hämmerte von der 16er Kante den Ball neben den Pfosten. Der 21-jährige Angreifer zeigte sich nach seinem Mallorca Urlaub frisch erholt und engagiert. Bislang die stärkste Leistung von ihm während der Vorbereitung! 

Drei Zeigerumdrehungen später rappelte es zum ersten Mal im Gehäuse des GTSV Essen. Steve Feind stand nach einem Freistoß von Marvin Peus zur Stelle und nickte den Ball gekonnt ein.

Weitere zehn Minuten später hatten die Freisenbrucher erneut den Torschrei auf den Lippen. Denis Gwozdz schlug einen Ball genau in die Schnittstelle der GTSV Abwehr. Dort lauerte Jörn Parakenings der nun Mann und Maus davon laufen konnte. Zunächst umkurvte er den Torwart, doch ein mitgelaufener GTSV Verteidiger konnte Parakenings noch stoppen. 

Gwozdz und Parakenings zeigten im letzten Vorbereitungsspiel das sie seit Jahren zusammen spielen, sodass Parakenings immer wieder von seinen Zuckerpässen in Szene gesetzt werden konnte.

Systemumstellung in der Halbzeitpause

In der Halbzeitpause stellte Mike Möllensiep die Mannschaft um. Ab der 45.Minute hat Möllensiep das Zepter in der Hand. Dann kann er über Ein- und Auswechslungen sowie über die Grundformation entscheiden. Bis zur 45. Minute muss er mit den Anweisungen der Online-Teammanager arbeiten. Die Teammanager favorisieren derzeit ein 4-3-2-1 System, während Möllensiep mit einem 4-1-4-1 spielen möchte.

In die zweite Hälfte schickte Möllensiep seine Mannschaft mit seinem Wunschsystem und nahm Marvin Schadhof vom Platz, für ihn kam Maurice Verfürden ins Spiel. Der rasende Postbote wurde ins rechte Mittelfeld beordert.

Doch im zweiten Durchgang verlor die Mannschaft den roten Faden, den sie erst kurz vor der Pause gefunden hatte.
Nun kamen beide Mannschaften zu zahlreichen Großchancen. Zunächst der GTSV durch Bomber Benjamin Christ. Doch Sven Jansen im Tor der Gastgeber stand seinen Mann und hinderte den langhaarigen Torjäger am Torabschluss.

Wenig später war erneut Jörn Parakenings zur Stelle. Eine Flanke von Oliver Machon nahm er mit der Brust im vollen Lauf an, schaffte es dann aber nicht den Ball im Tor unter zu bringen.

Nach gut einer Stunde hatte Marvin Peus den 2:0 Führungstreffer auf dem Fuß. Christian Cronberger flankte in den Strafraum, Peus löste sich geschickt von seinem Gegenspieler und setzte den Ball mit der Innenseite an den Pfosten.

Wenig später hatten die Freisenbrucher den Fußballgott auf ihrer Seite. Zunächst konnte Sven Jansen mit ganz viel Glück und Können einen Ball über die Latte lenken. Wenig später hatte er das Glück nicht auf seiner Seite. Einen harmlosen Flugball wollte er abfangen, doch das Leder glitt ihm durch die Hände. Er konnte den Ball nicht fassen und ausgerechnet jetzt stand Benjamin Christ da, wo ein guter Stürmer stehen müssen. Doch der gehörlosen Nationalspieler schaffte es nicht den Ball im Tor unter zubringen. Auch mit zwei weiteren Nachschüsse scheiterten die Gäste an der TCF Defensive. 

Zehn Minuten vor Schluss kam die Szene von Dirk Wipfler. Einen Pass von Max Buß nahm der eingewechselte Verteidiger an wie einst Maradona oder Pele und stürmte in den Strafraum. Dort schob er den Ball eiskalt am herauseilenden Torhüter vorbei ins Tor. 

Fast im Gegenzug konnte der GTSV die Führung wieder egalisieren und erzielte den 2:1 Endstand. 

Die Freisenbrucher konnten das letzte Spiel vor dem Pflichtspiel-Start erfolgreich bestreiten. Wirklich zufrieden waren sie mit ihrem auftreten aber nicht. Mit etwas mehr Glück hätte der Sieg auch höher ausfallen können, aber mit etwas Pech hätte der GTSV das Spiel auch gewinnen können.

Positiv aufgefallen waren bei den Gastgebern Abwehrchef Benjamin Venekamp, der lautstark die Abwehr dirigierte. Jörn Parakenings betrieb, auch ohne Treffer, Eigenwerbung bei den Teammanagern.

 

Am Sonntag trifft der TC Freisenbruch auf den Bader SV im Stadtpokal. Mit welcher Mannschaft soll der TC Freisenbruch spielen? Du hast es in der Hand! Dein Club - Du entscheidest!

TC Freisenbruch
2
:
1
GTSV Essen
Anstoss

04.08.2016

19:00 Uhr

Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. Teutonia Überruhr
  • 8. SF Niederwenigern II
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
FC Kray II
28.04.19 - 11:00