Freisenbruch marschiert weiter | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Freisenbruch marschiert weiter

Freisenbruch marschiert weiter

28.08.2016
ESC Rellinghausen - TC Freisenbruch 0:5

Die Erfolgsserie des TC Freisenbruch geht weiter. Die Mannschaft von Trainer Mike Möllensiep konnte auch das vierte Meisterschaftsspiel in Folge gewinnen. Maurice Peus, der gestern noch seinen 30. Geburtstag feierte, konnte zwei Tore erzielen.

Der TC Freisenbruch, dessen Mannschaft von den Online-Teammanagern auf www.deinclub.tc-freisenbruch.de aufgestellt wird, konnte nicht aus dem Vollem schöpfen. Marvin Schadhoff und Oliver Machon mussten passen, sodass die Mannschaft, die von Mike Möllensiep betreut wird, auf zwei Positionen umgestellt werden musste. Marvin Voßnacke und Sven Winter rutschten für die beiden in die Startaufstellung. Die Mannschaft des Huub Stevens Schülers, konnte auch trotz der Ausfälle die Null halten und ist seit fünf Spielen ohne Gegentor. Das letzte Gegentor fiel im Stadtpokal gegen den Bader SV nach einem klaren Foulspiel an Steve Feind.

Der gastgebende ESC Rellinghausen verstärkte seine zweite Mannschaft mit zwei Spielern aus dem Landesliga Kader.

In den ersten 30 Minuten konnte der Gastgeber gegen den noch ungeschlagenen Tabellenzweiten gut mithalten. Torgefahr vor dem Gehäuse von Sven Jansen konnten sie aber nicht entwickeln.

In der 27.Minute wurde es zum ersten Mal vor dem Tor des ESC Rellinghausen gefährlich. Jörn Parakenings tauchte vor dem ESC Schlussmann auf und setzte den Ball knapp neben das Gehäuse.

Vier Zeigerumdrehungen später machte es Maurice Peus besser und brachte seine Farben mit 1:0 in Front. Sieben Minuten später machte Christian Cronberger den Deckel drauf und vollstreckte einen direkten Freistoß zum 2:0.

Mit der knappen zwei Tore Führung im Rücken ging es für beide Mannschaften in die Pause. Bis zum 1:0 war es ein Duell zweier Mannschaften auf Augenhöhe.

Ab der Halbzeitpause darf Freisenbruchs Trainer Mike Möllensiep erstmals ins Spiel eingreifen, bis zur Pause muss er mit den Anweisungen der Online-Teammanager leben und diese auf dem Platz umsetzen. Möllensiep verzichtete aber auf diese Möglichkeit und lies bei tropischen Temperaturen nur Maurice Peus und Maurice Verfürden die Seiten tauschen.

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel konnte der TCF die Führung nach einer schönen Kombination auf 3:0 ausbauen. Jörn Parakenings wurde in der Spitze angespielt, legte den Ball auf Cronberger ab. Der hätte an der Strafraumkante abschließen können, bediente aber mustergültig den mitgelaufenen Peus, der mit einem satten Schuss zum 3:0 vollstrecken konnte.

Der Drops war gelutscht und die Rellinghauser überließen dem TC Freisenbruch nun endgültig das Spiel geschehen. Drei Minuten nach seiner Einwechselung setzte Denis Gwozdz, der für Maurice Verfürden ins Spiel gekommen war, einen Schuss an den Pfosten. Zwei Minuten vor dem Abpfiff machte Gwozdz es dann besser und verwandelte einen Eckball von Maurice Peus mit dem Kopf zum 5:0 Endstand.

Zuvor konnte der ebenfalls eingewechselte Pierre Wagner das 4:0 erzielen. Wagner zeigte seine Torjäger-Qualitäten und nutzte nach einer Vorlage von Christian Cronberger die Gelegenheit und erzielte seinen zweiten Saisontreffer.

Der TC Freisenbruch konnte seine Siegesserie verdient ausbauen. In den ersten 30 Minuten tat sich die Mannschaft von Trainer Mike Möllensiep gegen den Gegner aus dem Tabellenkeller sehr schwer.
 

Dennoch konnte der ESC Rellinghausen nur zwei Torchancen herausspielen. Einen Distanzschuss, bei dem Sven Jansen zu weit vor dem Tor stand. Die zweite Chance verursachte der Freisenbrucher Schlussmann selber, als er mit einem Kabinettstückchen vor dem eigenen Strafraum scheiterte und dem Gegner fast ein Tor auflegte. Seinen Fehler machte Jansen aber direkt wieder gut und verhinderte so den ersten Gegentreffer in dieser Saison.

Es stellte sich heraus, dass die Konstellation im defensiven Mittelfeld Marvin Schadhof nicht ersetzen konnte. Dies führte dazu, dass der ESC 06 immer wieder durch die Mitte angreifen konnte.
In den ersten Minuten taten sich auch einige Akteure sehr schwer, ins Spiel zu kommen. Christian Cronberger spielte zahlreiche Fehlpässe und haderte mit seinem eigenen Spiel. Nach seinem stark geschossenen Freistoß kam er richtig gut ins Spiel und konnte zwei weitere Tore vorbereiten.

vs.
Tabelle
  • 3. FSV Kettwig
  • 4. SC Werden-Heidhausen
  • 5. TC Freisenbruch
  • 6. ESG 99/06
  • 7. SF Niederwenigern II
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SUS Niederbonsfeld
03.06.18 - 11:00