»Freisenbruch war spielerisch klar besser« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Freisenbruch war spielerisch klar besser«

»Freisenbruch war spielerisch klar besser«

24.10.2016
Stimmen zum Sieg im Spitzenspiel

Die Kommentaren (fussball.de, fupa.net, tc-freisenbruch.de) waren sich einig, der TC Freisenbruch hat das Spitzenspiel gegen den SV Isinger verdient gewonnen. Auch Freisenbruchs Trainer Mike Möllensiep ist der Meining. Wie haben es aber die Akteure auf dem Platz gesehen?

„Das war ein gutes Spiel von uns. Wir haben gut dagegen gehalten, gut Gas gegeben und verdient die drei Punkte geholt“, analysierte Freisenbruchs Abwehrchef Steve Feind.

Auch Isingers Co-Trainer Marcel Dietrichs hat einen verdienten Sieg des TC Freisenbruch gesehen: „Leider waren wir etwas geschwächt gewesen. Zwei Spieler hatten sich am Sonntagmorgen krank gemeldet. 
Freisenbruch war spielerisch klar besser. Das Mittelfeld ist bei uns gar nicht auf dem Platz gewesen. In der ersten Halbzeit war die Abwehr ganz in Ordnung. Wer in so einem Topspiel das erste Tor schießt behält die Oberhand und so war es dann leider auch.
Der erste Platz ist jetzt leider sehr weit weg. Wir wollen eine gute Saison spielen und an die Leistung der letzten Saison anknüpfen.

Auch Mittelfeldmotor Heiko Basel, war zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft:
„In der ersten Halbzeit haben wir einen Elfmeter bekommen und ihn leider nicht gemacht. Ich fand uns besser und spielbestimmend. Bis zur Halbzeitpause waren wir nicht so gut. Aber als wir aus der Halbzeit gekommen sind, haben direkt das Tor gemacht. Dann waren wir spielbestimmend und hätten eigentlich höher gewinnen müssen!“

Wieder einmal enorm viel gelaufen ist Abwehrspieler Joel Feld. Er spricht von einem verdienten Sieg des Spitzenreiters:“In der ersten Halbzeit hatten wir viele Chancen und haben leider einen Elfmeter verschossen. Hinten haben wir nichts zugelassen. Wir haben hinten gut gestanden. In der zweiten Halbzeit haben wir hinten wieder gut gestanden und konsequent nach vorne gespielt und dann haben wir irgendwann auch die Hütten gemacht. Und am Ende verdient gewonnen.“

Spielführer Christian Cronberger bekam im Spiel einige fiese Tritte ab und musste in der Halbzeitpause von Physiotherapeutin Jana Steinmetz behandelt werden:
„Das war ein hitziges Spiel. Isinger war direkt im Spiel und hatte anfangs direkt unfaire Mittel an den Tag gelegt.  Aber das war uns von vorneherein klar. Der Sieg geht hochverdient in Ordnung. Wir hätten in der ersten Halbzeit schon ein oder zwei Tore machen müssen. Unterm Strich drei Punkte die uns weiterhelfen!“

SPIELBERICHT LESEN

Der nächste wichtige Sieg für den TC Freisenbruch! Auch im zweiten Spitzenspiel hintereinander erhalten die Freisenbrucher ihre Siegesserie und fahren mit einem souveränen 2:0 gegen den SV Isinger den zwölften Sieg im zwölften Spiel ein. Heute fand die Mannschaft auch gleich zu Beginn gut ins Spiel, ließ vor dem eigenen Tor nichts zu und gewann völlig verdient dank des Doppelpacks von Jörn Parakenings. mehr >>

vs.
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
VfB Frohnhausen
vs.
TC Freisenbruch
27.01.19 - 11:00