„Haben es versemmelt“ | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
„Haben es versemmelt“

„Haben es versemmelt“

07.05.2019
Chefcoach Peter Schäfer im Interview

Nach der bitteren Pleite im Lokalderby sucht Cheftrainer Peter Schäfer im Interview nach Erklärungen für die Niederlage gegen den SV Isinger. Am 26. Spieltag ließ sich das Team aus dem Bergmannsbusch vom abstiegsbedrohten Nachbarn mit 3-0 nach Hause schicken.

Hallo Peter! Ist die Enttäuschung einen Tag nach dem Spiel immer noch so groß?

Ja, auf jeden Fall. Es tut mir unheimlich leid für unsere Zuschauer, dass wir auswärts wieder so einen schwachen Auftritt hingelegt haben. Ich bin sehr enttäuscht von der Leistung.

Was wiegt schwerer: die Derbypleite oder die verlorenen drei Punkte im Ligarennen?

Es kommt beides zusammen. Wir hätten Platz 6 sichern können und haben es versemmelt.

Durch die Bank weg zu wenig!

Peter Schäfer

Nach dem Abpfiff hast du bereits die nicht vorhandene kämpferische Einstellung angesprochen. Mit etwas Abstand: Welche konkreten Faktoren haben zur Niederlage geführt?

Wir haben uns in der zweiten Halbzeit dem Schicksal ergeben. Das kann ich so nicht akzeptieren. Als Trainer erwarte ich von jedem Einzelnen in so einer Situation mehr Aufbäumen. Das war einfach durch die Bank zu wenig. Einzig Haisam im Tor kann man vielleicht ausklammern.

Warum ist es dem Team nicht gelungen, sich selbst in den Kampfmodus zu pushen und alles zu geben? Woran hat es gelegen, dass der Derbyspirit einfach nicht da war?

Kann ich nicht genau sagen. Es ging schon vor dem Spiel los. Marvin Schadhof musste wegen Oberschenkelbeschwerden schon beim Warmmachen passen. Danach hatte ich das Gefühl, dass bei vielen schon der Kopf runterging. Marvin ist wichtig für uns, aber wir haben auch schon ohne ihn gute Spiele absolviert und gewonnen.

Welche Reaktion erwartest du nun von deinem Team?

Vollgas im Training und eine Leistungssteigerung gegen Holsterhausen, im Vergleich zu den letzten beiden Auftritten.

Denkst du, dass die Mannschaft die Enttäuschung rechtzeitig vor der nächsten Partie abschütteln kann, oder befürchtest du noch langfristige Nachwirkungen?

Ich erhoffe mir eher eine Trotzreaktion.

Alles schwarz reden hilft ja nicht - neuer Spieltag, neues Glück. Was ist euer Motto für die noch ausstehenden letzten Begegnungen? Wie geht ihr die letzten Spiele an?

Wir gucken diese Woche nur auf Holsterhausen. Wir wollen Sonntag einen Dreier holen und im Busch ungeschlagen bleiben.

vs.
Tabelle
    Nächstes Spiel
    Essener SG 99/06
    vs.
    TC Freisenbruch
    20.07.19 - 16:30