Heimsieg gegen den SV Leithe | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Heimsieg gegen den SV Leithe

Heimsieg gegen den SV Leithe

29.04.2018
Gegen den Abstiegskandidaten SV Leithe sicherte sich der TCF heute im Bergmannsbusch drei Zähler

Der TC Freisenbruch konnte das Duell gegen den SV Leithe im heimischen Waldstadion Bergmannsbusch mit 2:0 für sich entscheiden. Die Partie wurde geleitet von Schiedsrichter Björn Hillebrand, der das Spiel pünktlich um 11 Uhr anpfiff.

Der TC Freisenbruch musste auf Oliver Machon verzichten, der beim Warmmachen passen musste. Für ihn rückte Dirk Wipfler, als zweitplatzierter Rechtsverteidiger in die Startelf. Cheftrainer Peter Schäfer hatte sein Team bereits im Vorhinein auf einen kampstarken Gegner eingestellt. Der SV Leithe befand sich vor der Partie nur vier Zähler vor dem Relegationsplatz und damit voll im Abstiegskampf. Dementsprechend war absehbar, dass sich der Gegner im Bergmannsbusch nicht kampflos die Butter vom Brot nehmen lässt. Nach der heutigen Niederlage gegen den TCF ist dieser Vorsprung durch das Unentschieden des Verfolgers Fortuna Bredeney gegen Burgaltendorf II nun sogar auf drei Punkte zusammengeschrumpft.

Die Freisenbrucher hingegen fuhren die dringend benötigten drei Punkte im Kampf um einen Tabellenplatz im oberen Mittelfeld ein. Durch den Sieg gelang der Sprung auf Rang fünf.

Die Mannschaft kann außerdem in weiterer Hinsicht aufatmen: Seit dem 24.09.2017, dem Hinrundenspiel gegen Lokalrivalen Preußen Eiberg, gelang es dem TC Freisenbruch nicht mehr zu Null zu Spielen. Grade in den letzten Partien fing sich die Mannschaft zudem viele unnötige, vermeidbare Gegentreffer ein. Trainer Schäfer mahnte daher im Spieltagsinterview vor der Partie gegen Leithe an, dass die individuellen Fehler der letzten Spiele eingestellt werden müssten. „Endlich mal wieder zu Null. Heute haben wir uns keinen unnötigen Gegentreffer eingefangen. Grade im Hinblick auf die noch anstehenden Partien gegen die starken Gegner Werden-Heidhausen und Niederbonsfeld gibt uns das nochmal Selbstvertrauen“, freute sich Trainer Schäfer nach dem Spiel.

Die 103 Zuschauer im Bergmannsbusch sahen eine torlose erste Halbzeit. Trainer Peter Schäfer brachte zur zweiten Halbzeit dann Colin Thomas für Heiko Basel in die Partie. Nach einigen vergebenen Torchancen gelang dann Oliver Hesseling nach weiteren torlosen 15 Minuten in der zweiten Hälfte endlich der lang ersehnte Führungstreffer (60.). Kurz darauf legte der TCF durch Dauerknipser Kevin Maskow nochmal nach (69.) und entschied die Partie damit vorzeitig für sich. Maskow führt damit unangefochten die Torjägerliste des TCF an. Ihm gelang heute der zwölfte Treffer in elf Einsätzen.

vs.
Tabelle
    Nächstes Spiel
    TC Freisenbruch
    vs.
    Fortuna Bredeney
    19.08.18 - 11:00