»Ich mache mir nie Gedanken über unseren Gegner« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Ich mache mir nie Gedanken über unseren Gegner«

»Ich mache mir nie Gedanken über unseren Gegner«

21.10.2016
Mike Möllensiep vor dem Derby gegen den SV Isinger

Wie schnell die Zeit vergeht. Mike Möllensiep ist bereits seit über 100 Tagen beim TC Freisenbruch im Amt. Gemeinsam mit den Online-Teammanagern hat er die Mannschaft an die Tabellenspitze der Kreisliga B geführt. Nach elf Spieltagen hat die Mannschaft sich bereits ein komfortables Polster erarbeitet. Sechs Punkte Vorsprung auf Teutonia Überruhr und neun Punkte auf den nächsten Gegner SV Isinger, der auf dem dritten Tabellenplatz liegt. 

Bislang läuft alles gut und ich hoffe dass die Mannschaft so weiter macht.

Mike Möllensiep

Ein haariges Spiel steht seiner Mannschaft bevor. Denn der SV Isinger muss gewinnen, um den Anschluss an den Aufstiegsplatz nicht zu verlieren. 

Wir haben uns vor dem Spitzenspiel gegen Verfolger SV Isinger mit Mike Möllensiep unterhalten.

Nach dem Spitzenspiel ist vor dem Spitzenspiel. Was erwartest du vom SV Isinger? Für sie geht es ja schon fast um alles.

Für den SV Isinger geht es um alles! Wenn sie das Spiel verlieren, dann sind sie 12 Punkte hinter uns. Wenn sie gewinnen, dann sind sie wieder einigermaßen dran. Sie stehen also enorm unter Druck.
Aber ich mache mir nie Gedanken über den Gegner. Mir ist meine Truppe wichtig, wie sie auftritt und wie sie spielt. 
Wenn sie ihre Leistungen voll abruft, auch wenn wir ein paar Verletzte dabei haben, dann können wir jeden Gegner in dieser Liga schlagen. Und ich gehe davon aus, dass sie vollen Einsatz zeigen wird und deswegen will ich über den SV Isinger auch gar nicht viele Worte verlieren.

Eine Frage habe ich aber dennoch noch zum SV Isinger. Der SVI ist für seine Stimmung bekannt. Dort kann auch mal der Baum brennen. Kann so etwas unsere Mannschaft auch pushen?

Ja, natürlich. Das habe ich immer am liebsten gehabt.  
Wenn ein paar hundert Zuschauer für dich sind, ist das geil. Aber mir ist es lieber, bevor gar keine Stimmung ist, dass sie gegen dich sind. Das macht dann richtig Spaß. Das baut einen auf und man kann gut dagegen halten. Da ist Stimmung in der Bude. Dann wird das auch ein richtig geiles Spiel! Ich denke das brauchen wir auch ab und zu!

Ich habe den Jungs geraten, sie sollen eine Stunde früher aufstehen

Mike Möllensiep

Hat die Mannschaft die Stimmung beim letzten Spiel nach vorne getrieben? Über 300 Zuschauer in der Kreisliga erlebt man nicht alle Tage!

Ja, das war ein super Zuschauerandrang. Selbst in der Bezirks- oder Landesliga hast du nur sehr selten so viele Zuschauer.  
Ich glaube in der ersten Halbzeit hat es uns aber etwas gehemmt. Mir kam es so vor, als ob die Jungs zu viel Respekt hatten. Aber in der zweiten Halbzeit hat man gesehen, dass es die Jungs beflügelt hat und das hat uns dann auch zum 1:0 getragen.

Was für positive Rückschlüsse kannst du aus dem letzten Spitzenspiel ziehen?

Auf jeden Fall die zweite Halbzeit, so wie viele zweite Halbzeiten. Sie hat mir sehr gut gefallen. Vor allem vom Einsatz der Jungs. 
In der zweiten Halbzeit stand die Mannschaft ganz anders auf dem Platz. So hat sie mir gefallen! Leider muss ich immer erst laut werden in der Halbzeitpause. Ich muss die Jungs immer erst wecken und das obwohl wir die Jungs vor dem Spiel immer richtig gut einstellen. Das müssen sie aber noch lernen, dass sie das Tempo und die Einstellung über 90 Minuten gehen. 
Dennoch hat sie gut gekämpft, gute Standards gespielt, sodass man merkt das sie brandgefährlich ist. Man merkt glaub ich auch, dass die Jungs Kondition haben. Bis jetzt waren wir in den letzten 20 Minuten jedem Gegner überlegen!

Hast du eine Erklärung für die vielen schwachen ersten Halbzeiten? Ist es ein Einstellungsproblem in den Köpfen der Jungs?

Das glaub ich nicht.
Ich habe den Jungs geraten, sie sollen eine Stunde früher aufstehen, wenn wir um elf Uhr spielen. Damit sie wacher sind und auf den Punkt fit sind. Vielleicht ist es auch ein bisschen eine Kopfsache, aber das bekommen wir schon hin. Die erste Halbzeit war ja nicht immer schlecht. Deshalb sehe ich das positiv und gehe davon aus, dass sie in der ersten Halbzeit ein anderes Gesicht zeigt.

Am Sonntag wird wahrscheinlich wieder Sven Jansen im Tor stehen. Erwartest du von ihm eine Trotzreaktion, damit er zeigen kann, dass er eigentlich in jedem Spiel zwischen die Pfosten gehört?

Auf jeden Fall das er seine Leistung bringt. Er braucht eigentlich nicht viel anders machen, als in den Spielen zu vor, als er regelmäßig gespielt hat. Vielleicht muss er der  Mannschaft ein wenig mehr Sicherheit vermitteln. 
Ich glaube, dass ist auch das Problem weshalb die Teammanager ihm nicht vertraut haben. Bei Stephan hat man eher das Gefühl, dass er der Mannschaft Sicherheit gibt. Das muss Sven noch lernen. Aber man darf auch nicht vergessen, dass Stephan etwas erfahrener ist und auch schon höher gespielt hat. Ich bin mir sicher, dass Sven das noch lernen wird. Er ist ebenso wie Sascha Flesch ein guter Torhüter. 

Wie sieht die Verletztensituation aus? Wir haben viele verletzte Spieler und einige Jungs sind angeschlagen.

Para (a.d.Red. Jörn Parakenings) hat immer noch Rückenprobleme. Deshalb hat er Dienstag auch nicht trainieren können. Er beißt sich aber durch und das macht er auch Klasse. Ich hoffe er schafft das bis zum Ende der Hinrunde und nimmt sich dann die Zeit sich zu erholen. Denn er ist ein wichtiger Spieler für uns!

Sascha Zang
Spiele: 32
Tore: 3
Spielerprofil

Zange (a.d.Red. Sascha Zang) wird mit einem Muskelfaserriss vier, fünf Wochen ausfallen. Wir haben sehr viele verletzte und angeschlagene Spieler. Das macht die Sache nicht leichter, aber ich habe der Mannschaft gesagt, dass wir noch enger zusammen rücken müssen, wenn wir unser Ziel erreichen wollen. Das macht sie auch!

Wie kommt es zu so vielen Verletzten? Verlangst du zu viel von der Mannschaft?

So etwas hat man manchmal. Vielleicht ist es für ein paar Jungs ungewohnt so zu trainieren. Aber das musste auch sein, damit die Mannschaft die Ziele erreichen kann.
Ich glaube nicht, dass es am Training oder an den vielen Spielen liegt.  Das sind Verletzungen wie ein Muskelfaserriss, die passiert halt mal. Da macht der Muskel zu und schon ist der Spieler verletzt. Einige Verletzungen passieren durch Gegenspieler, durch Tritte. Das ist Fußball und das gehört leider dazu.

Die Teammanager des TC Freisenbruch entscheiden nicht nur über die Aufstellung. Sie können dich auch entlassen. Die 100 Tage Frist ist abgelaufen. Erhöht das den Druck auf dich?

Ich habe vorher nicht darauf geguckt und ich werde da jetzt auch nicht drauf gucken. Für mich ändert sich da nichts.
Ich behandelt die Mannschaft, so als ob ich Trainer einer ganz normalen Mannschaft wäre. Das Managerspiel schalte ich aus, auch wenn ich mich mit den Managern auseinandersetzen muss. Ich möchte mich auch mit den Managern auseinandersetzen. Das ist eine spannende Aufgabe!
Aber ich habe keine Angst. Ich stehe fest im Leben. Ich habe einen guten Job, ich glaube ich mach hier auch eine gute Arbeit. Ich habe immer gesagt, wenn die Manager, die Truppe und ich gut zusammen arbeiten, dann wird uns dieses Jahr auch nichts aufhalten.

Was für ein Fazit kannst du nach deinen ersten 100 Amtstagen ziehen? Bist du schon in Freisenbruch angekommen?

Ja, das würde ich sagen. Ich bin ja ein Ruhrpott Junge, da braucht man nicht lange um anzukommen. Die Mannschaft ist von der Mannschaft und der Kameradschaft richtig gut, auch wenn es eins, zwei Ausnahmen immer gibt. Aber die hast du in jedem Team.
Ich fühle mich hier richtig wohl. Ich bin mit der Trainingsleistung zufrieden. Man muss aber auch immer Abstriche in der Kreisliga machen. Das vergessen viele. Man kann nicht so viel von ihnen verlangen, wie von einem Spieler der davon lebt. Damit muss man umgehen können.
Bislang läuft alles gut und ich hoffe dass die Mannschaft so weiter macht.
Ich würde mir wünschen, dass die Trainingsbeteiligung noch etwas größer wird. Aber ich sehe hier alles positiv!

Konntest du sportlich schon Fortschritte erkennen? Geht die Mannschaft in die richtige Richtung?

Ja! Auf alle Fälle. Wenn man sich ansieht, wie wir hier angefangen haben. Die Mannschaft kannte keine Vierekette, kein Pressing, ein System war überhaupt nicht zu erkennen. Die haben hier letztes Jahr noch mit Libero gespielt. Das musste ich erst einmal den meisten Jungs beibringen. Es sind ja nicht so viele neue Leute dabei.

Wenn man bedenkt das so ein Momo (a.d.Red. Maurice Verfürden), ähm war der überhaupt ein Stammspieler? 
Wenn man sich nun ansieht, dieses Jahr macht er einen guten Eindruck. Ich hoffe, dass er da weiterarbeitet.
Oder ein Mo (a.d.Red. Maurice Peus). Über ihn hat man immer gesagt, dass seine Rückwärtsbewegung eine Katastrophe sei. Er hält sich voll an die Vorgaben und hängt sich richtig rein! Er arbeitet nach hinten mit, er arbeitet nach vorne. Er ist ein Führungsspieler geworden. Das sind nur zwei Beispiele von vielen anderen die dazu gelernt haben.
Wenn man einen Dirk (a.d.Red. Dirk Wipfler) nimmt, der am Anfang überhaupt nicht zum Zug gekommen ist und nun sieht wie viel er im taktischen Bereich dazugelernt hat. Dann muss man sagen Hut ab, alle haben gut mitgemacht und es macht dann auch richtig Spaß mit der Mannschaft zuarbeiten. 

Wie entscheidest du?

Wer soll am Wochenende auf dem Platz stehen? Soll Sven Jansen für den beruflich verhinderten Stephan Stilleke im Tor stehen? Oder bekommt Sascha Flesch seine langersehnte Chance? Bekommt Jörn Parakenings Rücken eine Pause und soll Mike Möllensiep überhaupt weiterhin die Mannschaft trainieren?
Du hast es in der Hand! Dein Club - Du entscheidest!

vs.
Tabelle
  • 4. SV Leite 19/65
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. SF Niederwenigern II
  • 8. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SC Werden-Heidhausen
26.05.19 - 11:00