»Ich sehe uns als leichten Favoriten« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Ich sehe uns als leichten Favoriten«

»Ich sehe uns als leichten Favoriten«

25.08.2016
ESG Trainer Tobias Denno vor dem Pokalspiel

Am Donnerstagabend um 19 Uhr trifft der TC Freisenbruch in der zweiten Runde des Stadtpokals auf den A-Ligisten ESG 99/06.
In der Kreisliga A, eine Liga über dem TC Freisenbruch, konnten die Elf von der Hubertusburg vier Punkte aus den ersten drei Spielen sammeln. Während es im ersten Match gegen Yurdum Spor turbulent mit sieben Treffern (4:3 Niederlage) noch nicht ganz rund lief, konnte die Mannschaft von Trainer Tobias Denno im Anschluss dem Top-Favoriten Werden Heidhausen ein Unentschieden abringen und eine Woche später Kellerkind VfL Kupferdreh mit einem 6:0 Kantersieg demütigen.

„Ich bin ganz zufrieden mit dem Saisonstart. Das erste Spiel ist nicht nach Plan verlaufen. Gegen Werden Heidhausen haben wir uns sehr gut verkauft und das letzte Spiel haben wir 6:0 gewonnen. Die Tendenz bei uns zeigt nach oben“, so Trainer Tobias Denno im Gespräch mit tc-freisenbruch.de.

Denno ist seit dieser Saison verantwortlich für die erste Mannschaft der Essener Sportgemeinschaft. Und das mit gerade einmal 26 Jahren. Der B-Lizenz Inhaber kann aber bereits auf reichlich Erfahrung als Jugendtrainer bei den Blau Gelben zurückblicken.

Junge talentierte Mannschaft

Die Jugendarbeit steht beim Stadtpokal des TCF Gegner auch mehr im Fokus als in den letzten Jahren. „Ich habe vier Jungs im Kader, die eigentlich noch in der A-Jugend spielen könnten. Einer davon wird wahrscheinlich sogar in der Startelf stehen und der ist gerade einmal 17 Jahre alt“, verrät Denno.

Dennoch kann der junge B-Lizenz Inhaber nicht aus dem Vollem schöpfen. 
„Wir haben ein paar Ausfälle. Wir haben aber einen sehr großen Kader, um das gut zu kompensieren. Außerdem kommen zwei Spieler wieder zurück in den Kader“, so Denno.
Auf Timo Konkowski (Archillesferse) und Konstantin Cramer (Leiste) muss die ESG am Donnerstagabend verzichten.

Wir nehmen den Pokal ernst. Das ist ein Pflichtspiel und das wollen wir auch gewinnen

Tobias Denno

Der Ausfall seines Kapitäns Konkowski will Denno aber nicht als Ausrede für ein mögliches Scheitern gelten lassen. 
„Wenn wir alles abrufen, dann sehe ich uns als leichten Favoriten. Wir nehmen den Pokal ernst. Das ist ein Pflichtspiel und das wollen wir auch gewinnen. Wir wollen so weit es geht kommen“, gibt Denno eine klare Marschroute aus.

Sollte seine Mannschaft das Halbfinale erreichen, ist sie für den Niederrheinpokal qualifiziert. Und dort könnten lukrative Lose wie Rot-Weiss Essen, Rot Weiß Oberhausen oder der Wuppertaler SV warten.
Die Mannschaft des TC Freisenbruch wird aber alles entgegensetzen, dies zu verhindern!

„Der Pokal ist ein Anreiz für die Mannschaft, weil man die Chance bekommt gegen stärkere Gegner zu spielen“, so Freisenbruchs Co-Trainer Ingo Elosge.

Damit am Donnerstag alles glatt läuft, hat sich die ESG 99/06 sich in den letzten Einheiten bereits auf den Ascheplatz in Freisenbruch vorbereitet.
„Der Ascheplatz ist sicherlich ein Vorteil für Freisenbruch. Die trainieren und spielen ständig auf dem Platz. Wir haben aber schon letzte Woche gegen Kupferdreh auf einem Ascheplatz gespielt und haben als Vorbereitung auf die beiden Spiele auch auf Asche trainiert“, verrät der B-Lizenz Inhaber.

Trotz der selbst zugeschrieben Favoritenrolle, der steigenden Tendenz und der guten Vorbereitung, erwartet Tobias Denno kein einseitiges Match: „Ich erwarte ein enges Spiel. Der TC Freisenbruch ist alles andere als ein typischer B-Ligist!
Wir sind noch nicht so weit um in jedem Spiel eine konstante Leistung abzuliefern. Deshalb gehe ich von einem sehr engen Spiel aus.“

Weitere Vorberichte

Freisenbruchs Co-Trainer Ingo Elosge: 
»DER POKAL IST EIN ANREIZ« jetzt lesen >>

Freisenbruchs Verteidiger und ehemaliger ESG Spieler Oliver Machon: 
»WIR WERDEN MEHR GEFORDERT SEIN« jetzt lesen >>

Donnerstag, 25.August 2016 - 19 Uhr
TC Freisenbruch - ESG 99/06
Waldstadion Bergmannsbusch
Waldweg 14, 45279 Essen

TC Freisenbruch
vs.
ESG 99/06
Anstoss

25.08.2016

19:00 Uhr

Derby Faktor
4.79Kilometer
Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 4. SV Leite 19/65
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. SF Niederwenigern II
  • 8. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SC Werden-Heidhausen
26.05.19 - 11:00