>>Im Busch schlägt uns keiner!<< | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
>>Im Busch schlägt uns keiner!<<

>>Im Busch schlägt uns keiner!<<

20.08.2018
Der TC fährt im Bergmannsbusch die ersten drei Saisonzähler ein

Anpfiff in der Kreisliga A: Der TC Freisenbruch empfängt am ersten Spieltag der neuen Saison Fortuna Bredeney auf der heimischen Platzanlage im Waldstadion. Die Grünen laufen in einer 4-2-3-1 Formation auf, rund 150 Zuschauer haben bei sonnigem Wetter ihren Weg in den Bergmannsbusch gefunden um das Team von Peter Schäfer zu unterstützen.

Doch nicht nur die Zuschauer wollten den ersten Sieg feiern: „Die Einstellung stimmte heute definitiv bei den Jungs. Wir waren heute voll da und wollten zeigen, dass wir es können“, lobte Elosgé seine Mannschaft nach dem Spiel.

Im Spieltagsinterview hatte Cheftrainer Schäfer noch betont, dass Bredeney gänzlich neu formiert und daher schwer einschätzbar sei. Er strahlte allerdings trotz der teils durchwachsenen Vorstellungen in den letzten Vorbereitungsspielen Zuversicht aus. Seine Mannschaft zahlte ihm dieses Vertrauen durch Einsatzwillen und Kampfgeist zurück.

„Hier im Busch, auf Asche, schlägt uns keiner – das haben wir uns vorgenommen!“

Fortuna Bredeney erwischte jedoch den besseren Start und konnte durch Christoph Meyer bereits in der 10. Minute in Führung gehen. Am Abschluss haperte es teilweise noch beim TC, weshalb die Fortuna ihren knappen Vorsprung bis zur Halbzeitpause behaupten konnte. Das Trainerteam reagierte mit einem Wechsel und brachte mit Sami Antonio eine neue Kraft für Michel Buschmann. (46.)

„Bredeney hat sich von Anfang an hinten reingestellt und destruktiv gespielt“, so Co-Trainer Elosgé, „wir haben aber trotz des unglücklich frühen Rückstands nicht aufgeben und weiter an unsere eigenen Stärken geglaubt!“ Die Beharrlichkeit des Teams zahlte sich dann in der 60. Spielminute aus. Kevin Maskow traf zum 1-1 Ausgleichstreffer für den TC und netzte damit bereits zum vierten mal für den TC gegen Fortuna Bredeney ein.

Jetzt hatten die Freisenbrucher nochmal Blut geleckt, hier war mehr als nur eine Punkteteilung möglich! Rund zehn Minuten später belohnte sich das Team dann selbst für die Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Testspielen und zeigte, dass es im Meisterschaftsmodus war: Jörn Parakenings gelang in der 71. der Führungstreffer zum 2-1, womit er gleichzeitig auch für den Endstand und die ersten drei Zähler auf dem Konto des TC Freisenbruch in der noch jungen Saison sorgte.

Damit drehte der TC Freisenbruch das Spiel noch zu eigenen Gunsten - insgesamt ein gelungener Start in die neue Meisterschaftssaison.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

TC Freisenbruch
2
:
1
Fortuna Bredeney
Anstoss

19.08.2018

11:00 Uhr

Derby Faktor
8.72Kilometer
Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 4. SuS Haarzopf
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SF Niederwenigern II
Nächstes Spiel
SC Werden-Heidhausen
vs.
TC Freisenbruch
18.11.18 - 15:00