„Knackiger Gegner“ | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
„Knackiger Gegner“

„Knackiger Gegner“

12.04.2019
Schäfer spricht im Spieltagsinterview über hohe Qualität der Kettwiger

Vor der schweren Partie gegen den FSV Kettwig treffen wir Chefcoach Peter Schäfer zum Interview. Wir sprechen mit ihm nicht nur über die Stärken des Gegners, sondern auch über die eignen Erwartungen und Ansprüche, sowie die Bedeutung der anstehenden Partie.

Hallo Peter! Nach dem SV Leithe nun der FSV Kettwig. Da kann man wirklich von einem ordentlichen Programm sprechen. Welche Gefühle überwiegen da vor so einer Partie wie der kommenden: Positiver Druck gegen einen starken Gegner punkten zu können oder negativer Stress, dass man eventuell eine deutliche Niederlage hinnehmen muss?

Wir möchten besser auftreten als im Hinspiel, in dem wir mit 0-8 untergegangen sind. Kettwig ist ein starker Gegner, aber im Busch können wir es jedem Gegner schwer machen.

So oder so: Eine Herausforderung ist der FSV allemal. Wie stark schätzt du den Gegner ein? Gegen die beiden Spitzenreiter kassierten die Kettwiger durchweg Niederlagen, mischen aber aufgrund ihrer enormen Konstanz dennoch im Aufstiegskampf gegen den SuS Haarzopf mit. Stehen Sie berechtigt dort oben?

Ja, sicherlich. Sie haben einen starken Kader und in der Winterpause auch nochmal hochkarätig nachgelegt. Dieses Jahr ist Werden-Heidhausen für mich schon durch, aber Kettwig ist sicherlich dann im nächsten Jahr ein Topanwärter auf den Aufstieg. Sie mischen ja auch schon seit einigen Jahren oben mit.

Spiegelt die Klatsche aus dem Hinspiel, in der Kettwig euch mit 8-0 nach Hause geschickt hat, den tatsächlichen Leistungsunterschied zwischen den beiden Kontrahenten dar?

Das sicherlich nicht, wir waren schon stark dezimiert an dem Tag und konnten die zahlreichen Ausfälle in dieser Phase der Saison auch leider nicht ersetzen.

Was sind die größten Stärken des Gegners, die es für euch auszuschalten gilt?

Sie haben schon hohe individuelle Qualität im Kader. In allen Mannschaftsteilen muss man sagen. Da sind nicht nur torgefährliche Stürmer, auf die wir achten müssen. Es wird eine richtig knackige Aufgabe für uns.

Nochmal im Rückblick auf eure letzte Partie: hast du das Gefühl deine Spieler können unbelastet in die Begegnung mit den Kettwigern gehen oder spielt die bittere Niederlage aufgrund vieler individueller Patzer noch eine Rolle in den Hinterköpfen deines Teams?

Das muss man als Sportler auch hinter sich lassen können. Solche Fehler muss man abstellen können und in ähnlichen Situationen dann vielleicht erstmal auf sicher agieren, um die Sicherheit wiederzubekommen. Aber dafür spielen wir auch schon alle lange genug Fußball.

Klar, Punkte sind am Ende immer entscheidend, aber vielleicht grade auch hinsichtlich der Stimmung und des Teamspirits auf der Schlussgraden: Wie bedeutend ist der Ausgang der anstehenden Partie für den Saisonendspurt?

Wir haben einen guten Teamspirit und der leidet auch nicht unter dem eine oder anderen schlechten Ergebnis. Das zeichnet ja einen guten Teamspirit aus. Mir geht es vor allem um das Auftreten gegen den kommenden Gegner.

Aufstellung

Torschützen

TC Freisenbruch
2
:
2
FSV Kettwig
Anstoss

14.04.2019

11:00 Uhr

Derby Faktor
13.42Kilometer
Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 3. FSV Kettwig
  • 4. SV Leite 19/65
  • 5. TC Freisenbruch
  • 6. SUS Niederbonsfeld
  • 7. Teutonia Überruhr