Kreispokal: TC trifft auf Bezirksligisten | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Kreispokal: TC trifft auf Bezirksligisten

Kreispokal: TC trifft auf Bezirksligisten

09.10.2018
Pokalspiel gegen Essen-Nord 09 wird alles andere als ein Spaziergang

Gerade in der angespannten Personalsituation, in der sich der TCF nun bereits seit Wochen befindet, könnten die Freisenbrucher jeden einzelnen freien Tag zur Regeneration gebrauchen. Doch hier macht die Terminierung der dritten Pokalrunde den Jungs aus dem Bergmannsbusch einen Strich durch die Rechnung. Für Mittwoch, den 10. Oktober, ist das nächste Kreispokalspiel angesetzt. Der TC tritt auswärts beim VFB Essen-Nord 09 an.

Beide Mannschaften standen sich in ihrer Vereinsgeschichte erst viermal gegenüber. In den Spielzeiten 04/05 und 05/06 duellierten sich die Teams in der Bezirksliga. Dabei konnte der TC drei von vier Partien für sich entscheiden, im vierten Match teilten sich die beiden Essener Mannschaften die Punkte. Im Hinblick auf die anstehende Pokalrunde sind diese beinahe historischen Ergebnisse natürlich kaum noch aussagekräftige Gradmesser. Da lohnt sich vielmehr der blick auf die Entwicklung beider Vereine in der jüngeren Vergangenheit.

Während die Freisenbrucher nach turbulenten und nicht immer leichten Jahren zunächst 2010 den Abstieg in die Kreisliga A und gleich in der Folgesaison einen weiteren Abstieg in die Kreisliga B verkraften mussten, befindet sich das Team aus dem Bergmannsbusch seit dem Wideraufstieg nach der Saison 2016/2017 wieder auf der Erfolgsspur. In seiner Aufstiegssaison behauptete die Mannschaft sich mit einem starken fünften Tabellenplatz (2017/2018).

Auch Essen 09 stieg aus der Bezirksliga zwischenzeitlich bis in die Kreisliga B ab. Mit Trainer Patrick Meyer, der in der Saison 2014/2015 das Team übernahm, können die Essener auf zahlreiche Erfolge in den vergangenen Spielzeiten zurückblicken. Mit zwei Aufstiegen innerhalb von drei Jahren marschierten die 09ner bis in die Bezirksliga durch, nachdem sie in der vergangenen Saison als Gruppenerster die Kreisliga A Nord anführten. Und auch dort schlagen sich die 09er bisher wacker: Aktuell reicht es nach dem zehnten Meisterschaftsspiel mit Rang zehn immerhin zu einem sicheren Platz im Mittelfeld der Tabelle.

Für die vom Verletzungspech verfolgten Freisenbrucher scheint das zusätzliche Spiel eher unter keinem guten Stern zu stehen. Sich aber im Vorhinein schon unterbuttern zu lassen, kommt für die Jungs aus dem Bergmannsbusch jedoch nicht in Frage. Trotz der Ernüchterung gegen FSV Kettwig im vergangenen Meisterschaftsspiel sollten die immerhin vier Siege in der Meisterschaft und der Sieg in der zweiten Pokalrunde nicht in Vergessenheit geraten. Auch wenn das Team sich von Spiel zu Spiel über Wasser halten muss und schon das ein der andere Mal auf Unterstützung aus der zweiten Mannschaft angewiesen war, präsentierten sich die Freisenbrucher dennoch stets als Einheit auf dem Platz und zeigten in einigen Partien bereits ihr Potenzial.

Beim Kantersieg gegen Eintracht Borbeck am 18.09.2018 gewannen die Freisenbrucher mehr als souverän gegen zwei Klassen tiefer spielenden C-Ligisten. Ganze 12 Tore erzielte das Team um Trainer Schäfer. Gegen Essen 09 erwartet die Freisenbrucher nun also ein gänzlich anderes Spiel.

Cheftrainer Schäfer äußert sich vor dem Match gegen Essen 09

Nachdem sich Co-Trainer Elosgé bereits unmittelbar nach der Niederlage gegen den FSV Kettwig per Videobotschaft zum letzten Spieltag äußerte, stellt sich auch Cheftrainer Schäfer am Tag nach dem Spiel unseren Fragen. Heute richtet Schäfer den Blick jedoch bereits in die Zukunft und zeigt sich motiviert, aus dem anstehenden Pokalspiel das Bestmögliche mit seinem Team rauszuholen.

Wie gut kennst Du Essen-Nord? Wie stark schätzt Du die Mannschaft, die innerhalb dreier Spielzeiten so souverän zwei Klassen aufgestiegen ist, ein?

Ich habe sie in den letzten Jahren mehrfach gesehen, schon in der Kreisliga B hatte ich mir Spiele des Teams angeschaut. Sie haben eine tolle Entwicklung hinter sich und verfügen über einen starken Kader mit starken Einzelspielern. Mit Pierre Putze habe ich selbst sogar kurz im Nachwuchs auf Schalke zusammen gespielt. Mit Kevin Myrcik steht auch ein ehemaliger Jugendspieler von mir im Kader. Ich würde sagen, ich kann sie ganz gut einschätzen.

Was bedeuten die neuen Verletzungen für das anstehende Pokalspiel am Mittwoch gegen Essen-Nord? Müsst ihr auf Unterstützung aus der zweiten Mannschaft hoffen?

Es sieht stark danach aus. Die neuerlichen Ausfälle machen die Situation nicht einfacher.

Du hast in den letzten Wochen mehrfach betont, dass die Stimmung in der Mannschaft trotz allem gefestigt ist. Wie geht ihr in Eurer aktuellen (Personal-) Situation jetzt in so ein Spiel gegen einen Klassenhöheren Gegner rein?

Erstmal müssen wir am Dienstag beim Training gucken, wer überhaupt zur Verfügung steht. Bei einigen Jungs ist das noch nicht ganz klar.

Trotz aller Stärke des Gegners und eurem Verletzungspech, ihr habt ja auch immer noch selbst elf Jungs auf dem Platz stehen, die mit dem Ball umgehen können und jedes Spiel beginnt bei Null. Siehst Du Dich als Trainer momentan mehr als sonst noch in der Rolle des Motivators, der dafür sorgt, dass keiner jetzt den Kopf in den Sand steckt?

Das ist ja seit einigen Wochen so und ich finde, dass wir das bisher auch gut hinbekommen haben. Wir haben jetzt eine wirklich schlechte Halbzeit gegen einen starken Gegner hingelegt. Ansonsten haben wir uns nichts vorzuwerfen. Gegen Nord wartet sicherlich ein noch stärkerer Gegner, aber wir wollen trotzdem wieder das Beste rausholen.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

VFB Essen-Nord 09 e.V.
3
:
1
TC Freisenbruch
Anstoss

10.10.2018

19:00 Uhr

Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SUS Niederbonsfeld
24.02.19 - 11:00