Mintard wird um jeden Zentimeter kämpfen | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Mintard wird um jeden Zentimeter kämpfen

Mintard wird um jeden Zentimeter kämpfen

07.04.2018
Peter Schäfer vor der Partie gegen Mintard: "Wir dürfen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen"

Vor dem anstehenden Spiel gegen DJK Blau-Weiß Mintard haben wir Trainer Peter Schäfer zum Interview getroffen und mit ihm über die Favoritenrolle seines Teams gegen den abstiegsbedrohten DJK Blau-Weiß Mintard gesprochen.

Mit Blick auf den Saisonverlauf und die derzeitige Tabellensituation ist der DJK Blau-Weiß Mintard klarer Außenseiter, obwohl sie im eigenen Stadion spielen. Wie geht die Mannschaft mit ihrer Favoritenrolle um?

Das wird sich am Sonntag erst zeigen. Mintard steht unten drin und wird um jeden Zentimeter kämpfen. Darauf muss sich jeder von uns einstellen. Wenn wir das Spiel auf die leichte Schulter nehmen, dann stehen wir Sonntag genauso bedröppelt da, wie in der Hinrunde bei Sportfreunde 07 oder in Kray.

Auch Mintard kann uns gefährlich werden

Peter Schäfer

Was hat sich das Team für Sonntag vorgenommen? Zählt nur der Punkgewinn oder habt ihr euch auch hinsichtlich spielerischer Aspekte Ziele gesetzt, die ihr umsetzen wollt?

Im Sommer gab es in der Mannschaft einen großen Umbruch. Die Mannschaft ist fußballerisch nicht mehr so stark wie die letzten Jahre. Aber trotzdem können sie uns gefährlich werden.

Nach den schwierigen Platzverhältnissen und den zahlreichen Nachholterminen der letzten Woche, konnte die Mannschaft diese Woche das erste Mal wieder zu den regulären Trainingszeiten im Bergmannsbusch trainieren. Wie liefen die Trainingseinheiten diese Woche?

Die Trainingsbeteiligung lässt stark zu wünschen übrig, viele Spieler sind verletzt oder angeschlagen.

Wie sieht es mit den Langzeitverletzten in der Mannschaft aus? Zeigen sich erste Genesungsfortschritte?

Alle Langzeitverletzten werden auch in dieser Saison nicht mehr spielen. Es sieht eher so aus, dass noch ein bis zwei Spieler dazukommen könnten, die noch länger ausfallen. Da müssen wir weitere Untersuchungen abwarten.

Langsam rückt das Saisonende näher. Die entscheidenden letzten Spiele stehen vor der Tür. Wenn der TCF sein selbstgestecktes Saisonziel erreichen will, muss die Mannschaft jetzt jeden Punkt mitnehmen. Wie optimistisch bist du hinsichtlich des zukünftigen Saisonverlaufs?

Wir haben das Saisonziel TOP 6 nie aus den Augen verloren und es ist nach wie vor realistisch. Wenn wir uns von Spiel zu Spiel konzentrieren, jeden Gegner ernst nehmen und uns vernünftig vorbereiten, dann bleibt es auch realistisch.

vs.
Tabelle
    Nächstes Spiel
    ESG 99/06
    vs.
    TC Freisenbruch
    27.07.18 - 19:00