Niederlage beim Aufstiegsfavoriten | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Niederlage beim Aufstiegsfavoriten

Niederlage beim Aufstiegsfavoriten

27.08.2017
Heisinger SV gg TC Freisenbruch 4:0 (1:0)

Das erste Auswärtsspiel der Saison fand gegen den Aufstiegsaspiranten aus Heisingen statt. Dabei ging der Heisinger SV als Favorit in das Spiel und konnte die 3 Punkte daheim behalten.

Bei strahlendem Sonnenschein nahm der Heisinger SV das Szepter von Anfang an in die Hand und war in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Der Heisinger SV wurde seiner Favoritenrolle gerecht und erzielte in der 20. Spielminute die 1:0 Führung. Der TC Freisenbruch konnte die erste richtige Torchance in der 40. Spielminute verbuchen. Marvin Schadhof brachte einen Freistoß von Höhe der Mittellinie in den Sechzehnmeterraum und Maurice Peus war per Kopf der Abnehmer, doch der Ball ging am Tor vorbei.

In der Halbzeit stellte Trainer Sven Zocher das System um und setzte von nun an auf ein 3-5-2 System. Dies war auch auf den Doppelwechsel in der Halbzeit zurückzuführen. Freisenbruch kam wie ausgewechselt aus der Kabine und dominierte die ersten 25 Minuten das Geschehen.

Stürmer Tim Stränger verpasste eine scharfe Hereingabe von Heiko Basel in der 51. Spielminute nur knapp. Der TC erhöhte den Druck auf den Gegner und erarbeitete sich weitere Torchancen. Die Mannschaft war dem 1:1 näher gekommen, doch in der 67. Spielminute verwandelte die Heimmannschaft einen Freistoß aus 20 Metern direkt im unteren rechten Eck.

Wir haben in der Halbzeit auf ein 3-5-2 umgestellt und waren von jetzt auf gleich die absolut dominierende Mannschaft.

Sven Zocher

Der TC war sichtlich geschockt und verlor etwas den Faden. In der 74. Spielminute stoppte Daniel Heising seinen Gegenspieler regelwidrig und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Der Heisinger SV konnte den fälligen Strafstoß verwandeln und erhöhte auf 3:0. Keine drei Minuten später, in der 77. Spielminute, setzte die Heimmannschaft den Deckel drauf und netzte zum 4:0 ein. 

Der TC Freisenbruch hat in der zweiten Halbzeit auf Augenhöhe mit einem Favoriten mithalten können. Die positiven Erkenntnisse nehmen die Jungs mit in die kommende Trainingswoche und setzen ihr Augenmerk auf das kommende Heimspiel am 03.09.2017 gegen den SV Burgaltendorf II.

vs.
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. Teutonia Überruhr
  • 8. SF Niederwenigern II
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
FC Kray II
28.04.19 - 11:00