Niemals geht man so ganz! | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Niemals geht man so ganz!

Niemals geht man so ganz!

10.06.2018
Vier Spieler nehmen Abschied vom TC

Beim 5-0 Heimsieg über SuS Niederbonsfeld am letzten Spieltag der Saison 2017/18 eroberte der TC Freisenbruch den fünften Tabellenplatz. Vier Spieler gaben dabei ihren Abschied vom Bergmannsbusch. In der Startelf standen mit Dirk Wipfler und Oliver Hesseling dabei zwei Spieler, die in der kommenden Saiosn nicht mehr zum Kader des TC gehören werden. Mit Kieran Simpson und Elias Windscheid wurden zwei weitere Spieler eingewechselt, die in der kommenden Saison nicht mehr im Bergmannsbusch aktiv sind. Oliver Hesseling brachte es in der laufenden Saison auf 24 Einsätze und zählte zu den Leistungsträgern des Teams. Vier Saisontore stehen für den zweikampfstarken Defensivspieler zu Buche. In der kommenden Saison wird er in der Kreisliga A für seinen Heimatclub Fortuna Millinigen verteidigen.

Mit jeweils 12 Einsätzen in der abgelaufenen Meisterschaft verlassen Elias Windscheid (Heisinger SV II) und Kieran Simpson (NK Croatia II) den TC Freisenbruch. Elias Windscheid kehrt damit ebenfalls zu seinem Heimatverein zurück. Kieran Simpson hingegen wird dem TC Freisenbruch weiterhin erhalten bleiben, allerdings nicht auf dem Spielfeld, sondern vor der Kamera. Für die Englischsprachigen Onlinemanager wird er ab Juli in den News berichten.

Dirk Wipfler ist der vierte Abgang, wobei er zunächst nur eine Fußballpause einlegen wird. "Wir haben abgesprochen, dass er uns bei Personalnot zur Seite steht, wenn es bei ihm passt." freut sich Cheftrainer Peter Schäfer bei Wipfler über ein Backup. Wipfler brachte es auf elf Einsätze in der abgelaufenen Saison. Der TC Freisenbruch bedankt sich bei allen vier Abgängen für die gemeinsame Zeit und wünscht ihnen für die sportliche und private Zukunft nur das Allerbeste.

vs.
Tabelle
    Nächstes Spiel
    TC Freisenbruch
    vs.
    Fortuna Bredeney
    19.08.18 - 11:00