Nullnummer im letzten Test | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Nullnummer im letzten Test

Nullnummer im letzten Test

14.02.2018
ESC Preußen - TC Freisenbruch 0:0

Grundsätzlich eine gute Trainingseinheit, da es durch die Witterungsbedingungen nicht möglich war auf der heimischen Platzanlage zu trainieren.

Peter Schäfer

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt trennte sich der TC Freisenbruch im letzten Vorbereitungsspiel 0:0 vom Essener SC Preußen.

Der Gastgeber aus der Parallelliga fand besser ins Spiel und konnte sich in den ersten 20 Minuten bessere Torchancen erarbeiten. TC Freisenbruch fehlte die nötige Konzentration beim letzten Zuspiel vor dem gegenerischen Tor. So entwickelten sich zwar Möglichkeiten, doch ernsthafte Torchancen konnten nicht produziert werden.

Maurice Verfürden hatte dann in der 25 Minute die erste und einzige nennenswerte Torchance in der ersten Halbzeit. Scheiterte aber aus halblinker Position am gegnerischen Torwart.

Das Bild änderte sich zur zweiten Halbzeit. Zwei Wechsel nahm Peter Schäfer in der Halbzeitpause vor und brachte für Haisam Issa und Haiko Basel, Zrian Abdulla und Oliver Hesseling. Der TC Freisenbruch kam besser aus der Kabine und hatte durch einen Distanzschuss von Kevin Maskow und einen Abstauber von Oliver Hesseling, nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, gute Möglichkeiten in Führung zu gehen.

Kevin Maskow
Spiele: 16
Tore: 18
Spielerprofil

Die größte Chance für den TC Freisenbruch hatte dann wieder Kevin Maskow, der alleine auf das gegnerische Tor zulief, aber am gegnerischen Torwart hängen blieb.

Das dritte Unentschieden im vierten Testspiel, gegen eine Manschaft auf ähnlichem Niveau, stimmte Trainer Peter Schäfer zufrieden.

Das Spiel war OK, wir haben wieder nicht unsere Chancen genutzt, sonst hätten wir das Spiel gewinnen können.

Peter Schäfer

Jetzt bleibt noch eine Trainingeinheit am Donnerstag, um die Mannschaft auf das erste Rückrundenspiel am kommenden Sonntag gegen den FSV Kettwig vorzubereiten.

vs.
TC Freisenbruch
Anstoss

13.02.2018

19:30 Uhr

Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SUS Niederbonsfeld
24.02.19 - 11:00