Ohne Punkte zurück in die Heimat | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Ohne Punkte zurück in die Heimat

Ohne Punkte zurück in die Heimat

26.08.2018
Der TC muss in seinem ersten Auswärtsspiel eine Niederlage gegen Niederbonsfeld einstecken

Das erste Auswärtsspiel bringt dem TC Freisenbruch auch die erste Saisonniederlage ein: 3-1 lautete der Spielstand, als der Schiedsrichter die Partie zwischen dem SuS Niederbonsfeld und dem TC Freisenbruch nach 90 Minuten am zweiten Spieltag der Saison abpfeift.

„Wir haben zwei frühe Gegentore kassiert und sind dann von Beginn an einem Rückstand hinterher gelaufen. Das war natürlich alles andere als ein gelungener Start“, kommentiert Trainer Peter Schäfer den Spielverlauf.

Bereits in der zweiten Spielminute musste TC Keeper Haissam Issa das erste Mal hinter sich greifen, in Minute vier legte SuS Niederbonsfeld II den zweiten Treffer nach und verschaffte sich zu einem frühen Spielzeitpunkt bereits eine komfortable Zwei-Tore-Führung. Beide Male glänzte der TC nicht grade mit einer überragenden Defensivleistung.

Für Niederbonsfeld war der Start in die Partie optimal geglückt, die Mannschaft konnte sich mit der Führung im Rücken voll und ganz auf ihre Konterstärke konzentrieren. Der TC musste stets auf der Hut sein, um durch einen langen Ball nicht den dritten Gegentreffer zu kassieren. Die Konterstärke der Gegner machte es für die Freisenbrucher zu gefährlich schon in der ersten Halbzeit voll und ganz in die Offensive zu gehen und hinten zu sehr aufzumachen.

Trotz des frühen Rückstands gelang es den Jungs aus Freisnbruch aber dennoch ein ordentliches Spiel abzuliefern. Das Team erspielte sich einige Möglichkeiten und hätte durchaus auch durch einen Treffer wieder rankommen können, es fehlte jedoch das letzte Quäntchen Durchschlagskraft um den Anschlusstreffer zu erzielen. Niederbonsfeld ruhte sich zudem nicht auf seiner Führung aus, sondern kam ebenfalls immer wieder zu guten Tormöglichkeiten. Ohne, dass weitere Tore fielen, ging das Spiel dann in die Halbzeitpause.

Unterm Strich ein enttäuschendes Ergebnis. Trotzdem haben wir uns, bis auf den völlig verpassten Start, nicht viel vorzuwerfen!

Peter Schäfer

Nach dem Wiederanpfiff verlief die Partie zunächst ähnlich ausgeglichen, die Freisenbrucher blieben aber kontinuierlich dran und versuchten aus ihren Chancen Kapital zu schlagen. Das gelang dann schließlich auch: Steve Feind erzielte in der 78. Spielminute den Anschlusstreffer zum 2-1 Zwischenstand. Das hätte nochmal eine Wende ins Spiel bringen können – hätte SuS Niederbonsfeld nicht in bester Kontermanier unmittelbar nach dem Anschlusstreffer die Zwei-Tore-Führung wiederhergestellt (80.).

„Trotz der unglücklichen Niederlage, bleibt hier für uns auch positives festzuhalten: Die Mannschaft hat sich trotz des Spielverlaufs nicht in ihr Schicksal ergeben, sondern versucht die Partie noch zu drehen. Wir haben die ganze Zeit Druck gemacht und auf den Anschluss gedrängt“, fasst Trainer Schäfer den Spieltag aus Sicht der Freisenbrucher zusammen.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

SUS Niederbonsfeld
3
:
1
TC Freisenbruch
Anstoss

26.08.2018

15:30 Uhr

Derby Faktor
7.43Kilometer
Spielort
Kohlenstraße 436
45529 Hattingen
Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. FC Kray II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. Teutonia Überruhr
  • 9. SV Isinger
Nächstes Spiel
VfL Sportfreunde 07
vs.
TC Freisenbruch
23.09.18 - 11:00