Personaldecke im kommenden Spiel ist dünn | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Personaldecke im kommenden Spiel ist dünn

Personaldecke im kommenden Spiel ist dünn

13.09.2018
Die Partie gegen Mintard II könnte für den TC Freisenbruch in den nächsten Wochen richtungsweisend sein

Nach vier Spielen in der laufenden Saison geht der TC Freisenbruch mit einer Bilanz von zwei Siegen und zwei Unentschieden in die Partie gegen die Zweitvertretung des Mülheimer Blau-Weiß Mintard. Abhängig vom Ausgang des bevorstehenden Spiels wird die Bilanz für den Saisonstart der Freisenbrucher ausfallen. Der TC ist erneut gebeutelt durch eine dünne Personaldecke, sodass das Spiel am Sonntag keinesfalls ein Selbstläufer wird.

Aktuell belegen die Jungs von Trainer Peter Schäfer mit sechs Punkten den siebten Tabellenrang. Im Bergmannsbusch fuhr der TC dabei bisher souverän seine Punkte ein, während die Mannschaft auswärts bislang keinen Erfolg hatte. Der letzte Spieltag bescherte den Freisenbruchern die zweite Saisonniederlage gegen Teutonia Überruhr. Besonders bitter: Die rote Karte für Leistungsträger Steve Feind, der damit im Spiel gegen Mintard nicht dabei sein kann.

Trotz der Nullnummer präsentierte sich der TCF gegen Überruhr in guter Verfassung. Erneut bewies das Team Kampfgeist und Leistungsbereitschaft, der Siegeswille war absolut erkennbar. Neben der Niederlage wurde die Mannschaft aber insbesondere durch die zahlreichen Verletzungen hart getroffen. Gegen Mintard werden die Freisenbrucher trotz dieser widrigen Voraussetzungen aber sicherlich im Rahmen des verletzungsbedingt geschwächten Kaders nichts unversucht lassen, um ihre Siegesserie im Waldstadion aufrecht zu erhalten.

DJK Mintard: Nicht zu unterschätzender Gegner

Nachdem DJK BL Mintard in der vergangenen Saison lange als Abstiegskandidat galt und sich permanent im Kampf um den Klassenerhalt behaupten musste, gelang der von Daniel Molitor trainierten Mannschaft zum Saisonende doch noch der Sprung ans rettende Ufer. Mintard belegte in der Abschlusstabelle den 12. Rang und entging somit auch einer möglichen Relegation.

Während dem TCF im Hinspiel in der vergangenen Saison ein 4-1 Erfolg gelang, gab es im Rückspiel ein böses Erwachen: Mit einer bitteren 5-4 Klatsche ließen die Freisenbrucher im Saisonendspurt wichtige Punkte liegen, trotz einer zwischenzeitlichen 4-1 Führung. Die Mülheimer sind immer für eine Überraschung gut. Den Fehler die Mintarder zu unterschätzen werden die Freisenbrucher kein zweites Mal machen.

Bisherige Saisonbilanz spricht für den TC Freisenbruch

Dennoch ist auch festzuhalten: Die Saison lief für die Mintarder bislang alles andere als überragend. Gemeinsam mit Burgaltendorf II liegt der Freisenbrucher Gegner aktuell auf dem letzten Tabellnrang. Nach einer knappen 2-1 Niederlagen gegen den SV Isinger zum Saisonauftakt, gelang es dem Team bisher ausschließlich durch ein Unentschieden gegen TuS Holsterhausen einen Punkt. Zwei deutliche Niederlagen steckten die Mintarder gegen Haarzopf (7-1) und gegen Werden-Heidhausen (8-1) ein. Beide Teams führen aktuell ohne Punkteverluste die Tabelle der Kreisliga Süd A an.

BW Mintard wird gegen den TC nach den beiden Partien gegen die Aufstiegsfavoriten Haarzopf und Heidhausen sicherlich seinen ersten Dreier einfahren wollen. Die Jungs aus Freisenbruch hingegen werden mit aller Kraft versuchen die bislang durchwachsene Bilanz der bisherigen Saison mit einem weiteren Heimsieg aufzupolieren, auch wenn Trainer Schäfer nur einen abgespeckten Kader zur Verfügung haben wird. Die Fans erwartet also ein spannendes Spiel im Bergmannsbusch. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, den 16.09.2018 um 11 Uhr auf der heimischen Platzanlage.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

TC Freisenbruch
vs.
DJK Blau-Weiß Mintard II
Anstoss

16.09.2018

11:00 Uhr

Derby Faktor
16Kilometer
Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 4. SuS Haarzopf
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SF Niederwenigern II
Nächstes Spiel
SC Werden-Heidhausen
vs.
TC Freisenbruch
18.11.18 - 15:00