Pokalaufgabe unter Flutlicht – Vorbericht ESC Rellinghausen | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Pokalaufgabe unter Flutlicht – Vorbericht ESC Rellinghausen

Pokalaufgabe unter Flutlicht – Vorbericht ESC Rellinghausen

28.08.2019
In der Erstrundenpartie gegen einen Landesligisten

Nur wenige Tage nach dem Heimauftakt gegen die Spielvereinigung Schonnebeck gibt es direkt Nachschlag: In die ersten Runde des Kreispokals tritt der TC Freisenbruch gegen den ESC Rellinghausen an. Ein Spiel, dass schon durch K.O.-Modus und Klassenunterschied einen besonderen Rahmen bekommt. Grund genug, Cheftrainer Peter Schäfer zu den Begleitumständen der Partie zu befragen.

TCF: Moin Peter! Am Donnerstag steht das Pokalspiel unserer Mannschaft gegen den Landesligisten ESC Rellinghausen an. Auf dem Papier sind die Rollen klar verteilt, der Turnclub tritt als Außenseiter an. Wie gehen du und die Mannschaft mit solchen Zuschreibungen um?

Peter: Wir haben es in den letzten Jahren bewiesen, dass wir im Pokal für Überraschungen gut sind. 2016 haben wir ESG 99/06 als höherklassigen Gegner sogar recht deutlich geschlagen. 2017 haben wir mit Winfried Kray zunächst eine Spitzenmannschaft aus der Bezirksliga ausgeschaltet bevor wir mit SC Frintrop an einem weiteren Bezirksligisten erst in der Verlängerung sehr unglücklich gescheitert sind. Dieses Jahr haben wir allerdings nochmal ein ganz anderes Kaliber vor der Brust. Mit Rellinghausen kommt ein ganz starker Landesligist.

TCF: In einem Interview sagte der Paderborner Trainer Steffen Baumgart kürzlich über die Position als Underdog sinngemäß, man habe nie sprichwörtlich „nichts zu verlieren“, sondern sehr wohl jedes Mal aufs Neue eine Partie vor sich, um die es zu kämpfen gilt. Eine Perspektive, mit der man auch in den Pokal gehen sollte, wenn man sich mit einem höherklassigen Gegner konfrontiert sieht?

Peter: Man könnte auch sagen: Man kann nur gewinnen ;-)

TCF: Gegen Schonnebeck war der Umgang mit den eigenen Chancen noch sehr ausbaufähig. Siehst du hier eine Gefahr gegen einen Gegner, bei dem es potenziell auf jede Möglichkeit ankommen kann?

Peter: Klar ist, wenn du irgendwie eine Chance haben willst weiterzukommen, dann musst du in erster Linie überragend verteidigen, ganz viel Glück haben und ein Tor schießen. So viele Chancen wie gegen Schonnebeck werden wir sicherlich nicht kriegen, aber darüber mache ich mir jetzt ehrlich gesagt keine Gedanken. Der Spieler der zum Torschuß kommt hat bei uns keinen Druck, er entscheidet und jeder gibt sein Bestes. Das Kopfproblem sehe ich eher bei Rellinghausen, im Niederrheinpokal wartet der Wuppertaler SV im Kreispokal wir. Ich weiß nicht, ob man sich da so einfach für das Spiel gegen den WSV begeistern kann?

TCF: Mit Dennis Schwager, Steve Feind und Tim Stränger fallen gleich mehrere Spieler aus, die Anteil am ersten Sieg gegen Schonnebeck hatten. Siehst du den aktuellen Kader breit genug aufgestellt, um diesen Ausfall nahtlos zu kompensieren?

Peter: Mit Marvin Schadhof und Michel Buschmann werden mindestens zwei weitere Spieler fehlen, die wir gerne in unserer Startelf gesehen hätten. Gegen den bevorstehenden Gegner wird es sicherlich zusätzlich schwierig diese Ausfälle zu kompensieren, aber auch alle anderen Jungs im Team wollen spielen und haben in diesem Spiel die Chance sich auf einem hohen Niveau zu beweisen und zu empfehlen.

Interessant wird der Termin auch durch ein spanisches Fernsehteam, das rund um die erste Pokalrunde über den TC Freisenbruch berichten wird.

Anstoß ist am Donnerstag, den 29. August um 19:30 Uhr im Waldstadion am Bergmannsbusch.

Tabelle
  • 12. VfL Sportfreunde 07
  • 13. SUS Niederbonsfeld
  • 14. TC Freisenbruch
  • 15. FC Kray II
  • 16. DJK Winfried Kray 65
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
VfL Sportfreunde 07
22.09.19 - 11:00