Schäfer: "Endlich auch auswärts nachlegen" | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Schäfer:

Schäfer: "Endlich auch auswärts nachlegen"

15.10.2018
Nach dem starken Auftritt gegen Burgaltendorf richtet Schäfer den Blick bereits in die Zukunft

Nach dem Spiel gegen die Zweitvertretung des SV Burgaltendorf und dem fünften Heimsieg in Serie treffen wir Cheftrainer Peter Schäfer zum Gespräch.

Hallo Peter, Glückwunsch zum nächsten Heimsieg! Nach dem Abpfiff gab es für die Klasse Mannschftsleistung doch sicher ein dickes Lob für das Team?

Die Jungs haben sich ein Lob verdient keine Frage. Nach dem Spiel war die Stimmung sehr positiv und geichzeitig hat man gemerkt, dass viele auch schon sofort in Gedanken beim nächsten Spiel waren und jetzt endlich auch auswärts nachlegen wollen.

 

Schäfer fordert sein Team: Nach neun Spieltagen konnte der TC auswärts noch nicht Punkten

Man hatte das Gefühl, dass ihr von Anfang an hellwach und voll da wart. Mit der frühen Führung habt ihr den Eindruck auch bestätigt. Hattest Du bereits im Vorhinein ein gutes Gefühl für die Partie?

Wir sind selbstbewusst ins Spiel gegangen und haben auch gut begonnen, haben aber nicht alles umsetzen können, was wir uns taktisch vorgenommen haben. Trotzdem war es ok und wir sind auch verdient in Führung gegangen.

Ständige Personalsorgen haben in den letzten Wochen zu Frustration geführt

Trotz der Tatsache, dass ihr den Ausgleichstreffer hinnehmen musstest,dem eine schwächere Phase vorausging, konnte man zu keinem Zeitpunkt den Eindruck gewinnen, dass dein Team den Glauben an einen Sieg verliert. Der Mannschaftszusammenhalt scheint eine eurer größten Stärken zu sein, gerade auch im Hinblick auf die letzten, teils unruhigen Wochen?

Wir haben einen großen Zusammenhalt und eine klasse Kameradschaft in der Mannschaft, aber wir haben auch fußballerische Qualität. Unruhig ist vielleicht auch das falsche Wort. Die letzten Wochen waren eher ein Stück weit frustrierend für alle, weil immer wieder was neues passiert ist und wir nie wirklich eine gesunde Elf auf den Platz bekommen haben.

Die verletzungsbedingte Auswechslung von Tim Stränger hat zwischenzeitlich für ein wenig Verunsicherung gesorgt. Wisst ihr mittlerweile genaueres zur Schwere der Verletzung?

Nein, da müssen wir jetzt mal abwarten. Donnerstag schauen wir weiter. Ähnlich sieht es bei Daniel Heising aus, der zwar gespielt hat aber weiterhin Adduktorenproblem hat.

Insgesamt konntet ihr als Trainerteam gegen Burgaltendorf endlich mal wieder auch taktische Wechsel vornehmen. Die Personalsituation lichtet sich ein wenig. Wie wahrscheinlich ist es, dass diese Woche noch weitere Spieler zurückkehren?

Bei Maurice Peus haben wir leichte Hoffnungen, dass es nicht ganz so lange dauern wird, wie zunächst befürchtet. Sein Fuß ist gut abgeschwollen und fühlt sich schon besser an. Andy Wehmöller, Haisam Issa und Kuvinthan Yogarathnam werden nach ihren Urlauben wieder zurückkehren. Sven Winter ist ab Dienstag wieder an Bord. Joel Feld, Heiko Basel und Kevin Maskow stehen ebefalls kurz vor der Rückkehr.

 

Wie du schon angesprochen hast,werden mit Maskow und Feld auch Langzeitverletze zurückerwartet. Wie lange werden die Jungs brauchen um wieder zu 100 Prozent einsatzfähig zu sein?

Joel Feld
Spiele: 0
Tore: 0
Spielerprofil

Kevin wird Dienstag trainieren und dann können wir vermutlich schon entscheiden, ob er wieder voll einsatzfähig ist, aber ich gehe davon aus das es klappt. Bei Joel ist das Ganze natürlich relativ zu berwerten. Er fällt seit einem halben Jahr aus, bei seiner Verletzung ist auch Vorsicht geboten. Deshalb wollen wir ihm alle nötige Zeit geben, um wieder richtig gesund zu werden. Wenn er in zwei Wochen wieder zurück ist, dann sind wir glücklich und wenn er noch vier Wochen braucht sind wir auch glücklich, wenn er wieder dabei ist.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

TC Freisenbruch
4
:
1
SV Burgaltendorf II
Anstoss

14.10.2018

11:00 Uhr

Derby Faktor
3.15Kilometer
Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 4. SuS Haarzopf
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SF Niederwenigern II
Nächstes Spiel
SC Werden-Heidhausen
vs.
TC Freisenbruch
18.11.18 - 15:00