Schmerzhafte Klatsche in Altenessen - Spielbericht Al-Arz | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Schmerzhafte Klatsche in Altenessen - Spielbericht Al-Arz

Schmerzhafte Klatsche in Altenessen - Spielbericht Al-Arz

01.09.2019
Auch im zweiten Auswärtsspiel kann der TC nicht gewinnen

Im Auswärtsspiel gegen Al-Arz Libanon Essen konnte sich der TC Freisenbruch nicht den anvisierten ersten Dreier in der Fremde erkämpfen. Gegen die Hausherren startete das Wolfsrudel in direkter Nachbarschaft zum Stadion an der Bäuminghausstraße zunächst gut in die Partie, kam allerdings im Laufe des Spiels zunehmend unter die Räder.

Die Anfangsphase ließ Gutes vermuten – der Turnclub kam gut ins Spiel, konnte mehr Chancen als der Gastgeber herausspielen und durch einen Schuss von Patrick Blum an der Strafraumgrenze sowie einen Freistoß durch Dennis Schwager bereits Akzente setzen. In der Verteidigung standen die Gäste zudem stabil, konnten vielfach Pässe unterbinden und Bälle ablaufen.

Mit etwa der 20. Minute wurde die Partie jedoch zunehmend unruhiger und der TC begann, die Kontrolle über das Spiel aus der Hand zu geben. Folgerichtig fiel in der 22. Minute der Führungstreffer durch die Gäste, der den Turnclub allerdings noch nicht allzu sehr schocken sollte. Bereits drei Minuten später konnte Kevin Maskow nach einem schönen Zusammenspiel mit dem starken Parakenings den Ausgleich markieren. Ein gutes Zeichen zu einem glücklichen Zeitpunkt, der Hoffnung gab, den Auswärtsfluch zu brechen. Die Schlussphase sollte diesen Ambitionen allerdings einen herben Schlag versetzen, als Al-Arz in der 41. und 42. Spielminute kurz vor dem Pausenpfiff gleich auf 1:3 erhöhte.

Die zweite Hälfte brachte wenig, was die positive Stimmung der Anfangsphase hätte wiederbeleben können. Zwar war Al-Arz nun zunächst weniger gefährlich, doch eigene Chancen konnten Anhänger der Grün-Weißen lange suchen. Die 78. Spielminute sollte dann eine weitere Zäsur bedeuten: Das 1:4 brach die zuletzt so bewundernswerte Moral der TC-Elf und die letzten Minuten des Spiels waren wenig ansehnlich. Der 1:6-Endstand war dann letztlich auch in der Höhe nicht unverdient. Ein weiterer Nackenschlag war dabei insbesondere der Freistoß zum 1:5, für dessen Verursachung Dennis Schwager eine diskutable rote Karte erhielt. Er wird somit mindestens im Heimspiel gegen Holsterhausen fehlen.

Dort wird der Turnclub am kommenden Sonntag auf Wiedergutmachung aus sein. Holsterhausen reist nach einer 0:4-Heimniederlage gegen Haarzopf ebenfalls mit einem herben Rückschlag im Gepäck an.

Anstoß ist am Sonntag, den 8. September im Waldstadion am Bergmannsbusch um 11 Uhr.

Tabelle
  • 10. ESG 99/06
  • 11. AL-ARZ Libanon Essen 08 e.V
  • 12. TC Freisenbruch
  • 13. FC Kray II
  • 14. SV Leite 19/65
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SV Leite 19/65
01.12.19 - 11:00