Sieg! Sieg! Sieg! | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Sieg! Sieg! Sieg!

Sieg! Sieg! Sieg!

12.11.2018
Unerwarteter Dreier gegen starke Haarzopfer: Heimserie im Busch reißt nicht ab!

Der 13. Spieltag in der Kreisklasse A hielt für die Jungs aus dem Bergmannsbusch einen starken Gegner bereit. Der TC empfing das Team vom SuS Haarzopf, das Cheftrainer Peter Schäfer bereits vor der Saison als Aufstiegsanwärter ausgemacht hatte. Dieser Einschätzung wurde der Freisenbrucher Gegner bisher auch mehr als gerecht. Als Tabellenzweiter reiste die von Andreas Höbusch trainierte Mannschaft im Busch an, im Gepäck ein Sieg gegen den vorher ungeschlagenen Tabellenführer Werden Heidhausen.

Neben dem Überraschungsteam SV Leithe, dem es durch seine Erfolge in den letzten Wochen gelang, sich vorerst oben in der Tabelle festzusetzen, gastierte mit den Haarzopfern das bislang mutmaßlich stärkste Team im Busch. Um die bisherige Heimserie von sechs Siegen in Folge nicht abreißen zu lassen, würde eine souveräne Leistung Voraussetzung sein.

Personalsituation: Stark besetzte Bank macht sich bemerkbar

Das Aufwärmen hielt für die Freisenbrucher jedoch bereits die erste Herausforderung parat: Der durch eine Fersenprellung angeschlagene Dennis Schwager konnte kein grünes Licht für die Partie geben, obwohl es die Trainingseinheiten unter der Woche gut verlaufen waren. „Schwager hat immer wieder Probleme mit dem Fuß. Er wird die Verletzung jetzt in den nächsten zwei Wochen erstmal auskurieren und kann dann hoffentlich schnell wieder zu 100 Prozent einsteigen“, so Schäfer. Für Schwager rückte Sven Winter in die Startelf.

Trotz dieses Vorfalls noch vor dem Anpfiff kamen die Freisenbrucher gut in die Partie. Sie zeigten sich auf der heimischen Platzanlage als das überlegene Team. Sowohl taktisch als auch spielerisch lief es rund. Der TC übernahm von Beginn an die Spielhoheit und ließ sich nicht durch die Stärke des Gegners oder dessen Tabellenplatz verunsichern.

Auch die frühe Auswechslung von Alexander Zang tat dem Spielgeschehen keinen Abbruch. Zang musste den Platz bereits nach zehn Minuten verlassen, vermutlich mit einer Adduktorenzerrung. Für ihn wechselte das Trainerteam Heiko Basel ein. „An dieser Stelle muss ich beiden `Nachrückern´ mal ein Lob aussprechen. Sowohl Winter, als auch Basel haben sehr gut ins Spiel gefunden und eine klasse Leistung gezeigt“, kommentiert Trainer Schäfer die Personalia „Gerade in solchen Situationen macht sich bemerkbar, wie viel Wert eine breit und gut besetzte Bank ausmachen kann.“

Eine gute halbe Stunde Spielzeit benötigte das Freisenbrucher Team, um aus ihrer Feldüberlegenheit Kapital zu schlagen. Nach einem hohen Ball auf dem Halbfeld kann Stürmer Kevin Maskow den Ball behaupten und erzielt mit einem energischen Torabschluss den Treffer zur 1-0 Führung seiner Mannschaft (31.). Ein verdientes Zwischenergebnis, das den bisherigen Spielverlauf des Duells wiederspiegelt.

Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit, gelang es den Haarzopfern dann jedoch nochmal Druck zu machen. Durch einige gute Spielzüge kamen sie zu Torchancen. in der 37. Minute ging ein Kopfball nur knapp über die Freisenbrucher Querlatte, in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kam es nach einem Eckball zum Durcheinander im Freisenbrucher Strafraum. Letztendlich gelang es dem TC jedoch, denn Ball aus dem Gewusel rauszuschlagen, bevor er die Torlinie überqueren konnte. „Insbesondere in der letzten Situation hatten wir auch etwas Glück, dass wir uns da keinen unnötigen Gegentreffer gefangen haben. Alles in allem war die Führung zur Halbzeit aber durchaus verdient.“

In der zweiten Halbzeit konnten wir nochmal zulegen!

Peter Schäfer

Nach dem Wiederanpfiff präsentierte sich das Freisenbrucher Team sogar noch stärker. Die Mannschaft setzte die taktischen Vorgaben des Trainerteams enorm zuverlässig um, sodass es phasenweise immer besser gelang, die Haarzopfer bereits in der eignen Hälfte unter Druck zu setzen. Die Freisenbrucher Defensive stand sehr sicher, das Pressing funktionierte, die Haarzopfer hatten kaum noch Chancen gefährlich in die Nähe des von Haisam Issa gehüteten Tores zu kommen.

In der 85. Minute verließ Jörn Parakenings für Colin Thomas den Platz. Und dieser stellte erneut seine Fähigkeit unter Beweis, unmittelbar nach seiner Einwechslung sofort wach und torgefährlich zu sein: Die Freisenbrucher Offensivkräfte störten durch ihr frühes Pressing den gegnerischen Spielaufbau und erzwangen so einen Fehler in der Haarzopfer Defensive. Den Ballgewinn in Höhe des gegnerischen Strafraums nutzte der eingewechselte Colin Thomas in der ersten Minute der Nachspielzeit eiskalt aus und traf zum 2-0 Endstand.

Starke Heimbilanz: Sieben Spiele, sieben Siege im Waldstadion!

Der Dreier gegen den TuS Haarzopf bedeutet für die Freisenbrucher den siebten Sieg im siebten Heimspiel. Was für eine Bilanz! Damit führt der TC nun souverän die Heimtabelle der Kreisklasse A an, und das mit einer maximalen Punkteausbeute von 21 Zählern. Durch den Erfolg rutscht das Team in der Gesamtwertung zudem auf Rang sechs in der Tabelle vor. So weit oben fand sich der TC zuletzt am dritten Saisonspieltag. Die starke Leistung und der Erfolg gegen einen favorisierten Gegner, in einer Partie, in die die Jungs aus dem Bergmannsbusch eher als Außenseiter gingen, sollte auch Auftrieb und Schwung für das nächste schwere Spiel gegen Tabellenführer Werden Heidhausen geben.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

TC Freisenbruch
vs.
SuS Haarzopf
Anstoss

11.11.2018

11:11 Uhr

Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SUS Niederbonsfeld
24.02.19 - 11:00