»Sonntag zählt die Vorbereitung nicht mehr!« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Sonntag zählt die Vorbereitung nicht mehr!«

»Sonntag zählt die Vorbereitung nicht mehr!«

16.02.2018
Chef-Trainer Peter Schäfer freut sich auf den Rückrunden-Start

Während des Hinspiels stand Peter Schäfer noch auf der Gegengerade des Waldstadions und beobachtete ein spannendes Spiel mit vier Toren und keinem Sieger vor über 300 Zuschauern. Ein knappes halbes Jahr ist Schäfer immer noch sportlicher Leiter des TC Freisenbruch, aber seit dem Herbst sitzt er auch als Chef-Trainer auf der Bank.

Vor dem Rückrunden-Auftakt gegen den Tabellenzweiten, den FSV Kettwig, haben wir uns mit ihm über die kommende Aufgabe unterhalten.

Wir haben kein Spiel verloren in der Vorbereitung und konnten doch das ein oder andere erarbeiten.

Peter Schäfer

Pete, kommen wir direkt zur Sache. Die Vorbereitung ist endlich zu Ende. So richtig zufrieden kannst du mit den letzten Wochen nicht sein, oder?

Vieles hätte besser laufen können, aber aus der Vergangenheit wissen wir, dass es im Winter im Bergmannsbusch richtig schlecht laufen kann. In der letzten Saison hatten wir beispielsweise weniger Trainingseinheiten und auch eine schlechtere Trainingsbeteiligung. Trotzdem sind wieder Einheiten ausgefallen und leider auch ein Testspiel. Positiv: Wir haben kein Spiel verloren in der Vorbereitung und konnten doch das ein oder andere erarbeiten.

Mit dem FSV Kettwig kommt direkt ein schwerer Brocken auf uns zu. Was stimmt dich optimistisch, dass wir mit einem Sieg in die Rückrunde starten?

Ich glaube, dass wir durchaus in Kettwig bestehen können. Dazu muss aber einiges passen am Sonntag. Im Hinspiel haben wir gezeigt, dass wir sie schlagen können, auch wenn es am Ende nur 2-2 stand. Die Einstellung und die Vorbereitung auf das Spiel werden entscheiden.

Die Testspiele Ergebnisse der Kettwiger waren ziemlich durchwachsen. Können wir daraus Schlüsse ziehen?

Durchwachsen ist schon positiv formuliert. Allerdings hatten sie auch starke Gegner. Sonntag zählt das alles eh nicht mehr.

Überrascht es dich das der FSV Kettwig so weit oben in der Tabelle steht? Traust du ihnen sogar den Aufstieg in die Bezirksliga zu?

Kettwig gehörte für mich nicht unbedingt zu den Topfavoriten vor der Saison. So gesehen ist es vielleicht eine kleine Überraschung. Wer da oben steht, hat es aber in jedem Fall verdient. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie alles daran setzen werden, den Relegationsplatz zu verteidigen.

Maurice Peus
Spiele: 14
Tore: 5
Spielerprofil

Wie sieht bei uns die Verletzten-Situation aus?

Zuletzt hatten wir einige Ausfälle zu beklagen. Maurice Peus (Schambeinentzündung), Tim Stränger und Kuvinthan Yogarathnam (beide Kreuzbandriss) werden auch definitiv noch bis zum Saisonende ausfallen. Positive Nachrichten gab es zuletzt von Kieran Simpson, der nach seinem Leistenbruch am Dienstag eine erste Laufeinheit absolvieren konnte. Er wird aber auch noch etwas brauchen. Elias Windscheid fällt auf unbestimmte Zeit aus, hier besteht der Verdacht auf eine Knochenhautentzündung, wir hoffen, dass es nicht ganz so übel kommt. Sascha Zang fehlt weiterhin wegen Uni und Arbeit und steht nur auf Abruf bereit, wenn es mal ganz eng wird.

Im Winter haben wir zwei Spieler aus der Kreisliga B verpflichtet. Konnten Kevin Maskow und Colin Thomas dich überzeugen und Werbung für Einsätze in der Rückrunde betreiben?

Kevin ist ein Vollblutstürmer, der auch schon Bezirksligaerfahrung hat. Da waren wir uns eigentlich alle ziemlich sicher, dass er uns helfen kann, wenn er fit ist. Er hat auch einen sehr engagierten Eindruck gemacht, was mich bei ihm positiv stimmt. Colin hat ebenfalls schon in der Kreisliga A gespielt. Er hat sich bisher auch gut gemacht, ihm fehlen noch ein paar Prozent für die 90 Minuten, da hat er sich zuletzt aber konstant gesteigert. Beide werden uns für die Rückrunde verstärken.

vs.
Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. FC Kray II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. Teutonia Überruhr
  • 9. SV Isinger
Nächstes Spiel
VfL Sportfreunde 07
vs.
TC Freisenbruch
23.09.18 - 11:00