Starke Leistung beim Oberligisten | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Starke Leistung beim Oberligisten

Starke Leistung beim Oberligisten

11.07.2017
VfB Speldorf - TC Freisenbruch 7:0

Im ersten Testspiel der neuen Saison hat es das Team des TC Freisenbruch geich mit einem echten Kracher zu tun bekommen. Mit dem VfB Speldorf ging es gegen einen frischgebackenen Oberliga-Aufsteiger. Vor allem im ersten Durchgang konnte der TC dabei jedoch trotz der hohen Niederlage durchaus überzeugen. Von den Onlineteammanagern wurden mit Oliver Hesseling, Haisam Issa und Elias Windscheid auch gleich drei Neuzugänge in die Startelf gewählt.

In der Anfangsphase gab es zunächst einige Möglichkeiten für den TC, doch gleich drei Überzahlsituationen wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. In der 15 Minute flog dann ein langer Ball über die Speldorfer Abwehr hinweg und Jörn Parakenings steuerte alleine auf den Speldorfer Kasten zu. Doch leider konnte er den Heimtorwart nicht überwinden.

Jörn Parakenings
Spiele: 23
Tore: 12
Spielerprofil

Im Gegenzug Freistoß aus dem Halbfeld und mit der ersten Torchance das 1-0 für den Favoriten durch Philip Bartmann per Kopf. In der Folge gab es bis zur Pause einen offenen Schlagabtausch, wobei die Gastgeber zu deutlich mehr Torabschlüßen kamen, jedoch meistens harmlos blieben. Während Parakenings sehenswert, per Seitfallzieher scheiterte (22.) Und ebenfalls Parkenings in aussichtsreicher Position den Ball vertendelt (34.) klingelt es dann nach einem Angriff über die linke Abwehseite des TC zum zweiten Mal im eigenen Kasten. Per Direktabnahme trifft Yussif zum 2-0 aus kurzer Distanz (35.). Kurz vor dem Pausenpfiff dann die zweite richtig dicke Chance für Parakenings. Busch man startet über rechts durch und legt quer in den Strafraum auf Para, der setzt den Ball freistehend knapp neben das Tor. Mit 2-0 für Speldorf geht in die Halbzeit.

Achtbarer Zwischenstand zur Halbzeitpause

Zur Halbzeitpause wechselt Zocher gleich sechsfach. Ins Spiel kommen Winter (IV), Machon (RV), Wipfler (LV), Heising (DM), Yogarathnam (RM) und Simpson (ST) für Cronberger, Hesseling, Verfürden, Windscheid, Parakenings und Basel. Buschmann übernimmt die 6 für Windscheid und Feld rückt vor ins linke Mittelfeld, weiterhin agiert der TC im 4-2-3-1

Ärgerlich: Bereits nach wenigen Minuten verdreht sich der eingewechselte Yogartahnam das Knie in einem Zweikampf. Für ihn kommt Verfürden zurück ins Spiel. Jetzt geht es eigentlich nur noch in eine Richtung. Nämlich Richtung TC-Torhüter Haisam Issa. In der 57ten Minute dann das 3-0 durch Jannis Timm nach einer Ecke. In der 59ten Minute ebenfalls nach einer Ecke fällt das 4-0, obwohl der Linienrichter die Fahne oben hat zählt der Treffer. Eine Kopfballverlängerung drückt erneut Philipp Bartmann über die Linie. Das 5-0 fällt in der 66. Minute, Winter vertendelt unnötig den Ball, Janis Timm lässt sich nicht zweimal bitten und erzielt seinen zweiten Treffer. In der 75ten Minute erzielt auch Yussif seinen zweiten Treffer des Tages und markiert das 6-0, nachdem der TC den Ball einfach nicht wegbekommt im dritten Nachschuss. Nachdem der TC in 85ten Minute bei einem Pfostentreffer der Gastegeber nochmal Glück hat fehlt genau dieses auf der anderen Seite. Diesmal taucht Kieran Simpson alleine vor dem gegnerischen Kasten auf, doch auch er bekommt den Ball dort nicht untergebracht. Mit dem Schlusspfiff dann das 7-0, wieder nach einer Ecke und wieder per Kopf, Torschütze: Ergün Martini.

Mit 7-0 muss sich der TC im ersten Testspiel geschlagen geben. Das Ergebnis geht in ordnung und war eher ein bis zwei Tore zu hoch. Schade, dass unserem Team kein eigenes Tor gelungen ist. Die Möglichkeiten dazu hatte man. Trotzdem können alle Beteiligten zufrieden mit dem Auftritt sein.

VfB Speldorf
vs.
TC Freisenbruch
Anstoss

11.07.2017

19:30 Uhr

Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
VfB Frohnhausen
vs.
TC Freisenbruch
27.01.19 - 11:00