TC Freisenbruch wird Stützpunktverein für Integration durch Sport | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
TC Freisenbruch wird Stützpunktverein für Integration durch Sport

TC Freisenbruch wird Stützpunktverein für Integration durch Sport

15.06.2018

Der TC Freisenbruch ist ab sofort anerkannter Stützpunkverein für Integration durch Sport in Nordrhein-Westfalen. Die Anfänge des Programms „Integration durch Sport“ liegen nunmehr 21 Jahre zurück und lassen sich auf den Sommer 1989 datieren, als das Programm zunächst in den vier Bundes­ländern Niedersachsen, Berlin, Nordrhein­-Westfalen und Hessen implementiert wurde, damals noch unter dem Projektnamen „Sport für alle – Sport mit Aussiedlern“.

Sport im Verein ist nicht per se integrativ

Der organisierte Sport bietet mit seinen weitreichenden individuellen Chancen und sozialen Möglichkeiten ein wichtiges Handlungsfeld für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und der einheimischen Bevölkerung. Der Integrationsprozess im und durch den Sport muss jedoch aktiv gestaltet werden. Integrationspotenziale des (vereinsorganisierten) Sports werden durch gezielte Maßnahmen bewusst angeregt und gefördert. Beim TC Freisenbruch wurde in den letzten Monaten einiges unternommen. Der TC ist nicht nur Teilnehmer am Runden Tisch "Neue Nachbarn" sondern auch im Verein wurden Projekte angestoßen. Bereits durch die Egidius Braun Stiftung ausgezeichnet wurde der Integrative Fußballkindergarten des TC Freisenbruch, welcher seit Herbst 2017 immer weiter Fahrt aufnimmt. Ein neues Projekt ist die Fußball AG "Kicken mit den neuen Nachbarn", welche am Abzweig Neuholland zusammen mit dem Carl-Humann Gymnasium und dem Gymnasium an der Wolfskuhle gestartet wurde.

Es macht wirklich Spaß die Kinder zu trainieren

Zrian Abdulla

"Der Fußballkindergarten wird gut angenommen, spätestens nach den Sommerferien, soll auch die neue AG "Kicken mit den neuen Nachbran" ordentlich Fahrt aufnehmen. Übungsleiter und Torwart der 1.Mannschaft Zrian Abdulla erzählt: "Es macht mir wirklich Spaß die Kinder zu trainieren und die Entwicklung von den Kindern zu sehen. Und des freut mich sehr, dass die Kinder sich jede Woche auf das Training mit mir freuen." Im Zuge der Flüchtlingskrise 2015 sind knapp 200 Familien in und rund um Freisenbruch heimisch geworden. Jede Menge Kinder und Jugendliche, die natürlich auch gerne Fußball spielen. „Mit dem TC Freisenbruch haben wir einen neuen und besonders innovativen Stützpunktverein des Bundesprogramms Integration durch Sport dazugewonnen. Den TC Freisenbruch heißen wir herzlich willkommen im Kreise der Essener Stützpunktvereine und wünschen ihm für seine sozialen Projekte in den nächsten Jahren alles Gute“. erklärt Nils Grunau vom Essener Sportbund.

Tabelle
    Nächstes Spiel
    ESG 99/06
    vs.
    TC Freisenbruch
    27.07.18 - 19:00