TC lässt im Busch nichts anbrennen: 4-0 | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
TC lässt im Busch nichts anbrennen: 4-0

TC lässt im Busch nichts anbrennen: 4-0

16.09.2018

Trotz dünner Personaldecke liefern die Jungs vom TC Freisenbruch im Bergmannsbusch gegen DJK Blau-Weiß Mintard eine starke Leistung ab und belohnen sich mit dem dritten Sieg im dritten Heimspiel.

„Wir sind heute rundum zufrieden!“, kommentiert Trainer Schäfer den Auftritt seines Teams. Trotz der langen Verletztenliste machten die Freisenbrucher von Beginn an klar, dass heute nur drei Punkte zählen. Die Mannschaft stand stabil in der Defensive und erspielte sich immer wieder gute Torchancen. „Das Ergebnis hätte durchaus auch noch höher ausfallen können. Das 4-0 ist auf jeden Fall verdient“.

Da die Mintarder über die gesamte Spielzeit hinweg nur selten überhaupt vor dem Freisenbrucher Tor auftauchten, gelang es ihnen auch kaum mal dem TC gefährlich zu werden. Ihre souveräne Überlegenheit konnte Maurice Peus in der 26. Minute in Zählbares ummünzen. Ihm gelang der 1-0 Führungstreffer, nur zwei Minuten später legte der TC durch Sami Antonio nach.

Mit einem komfortablen 2-0 Vorsprung auf Seiten der Freisenbrucher ging die Partie in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff zeigte sich ein unverändertes Bild. Freisenbruch ließ absolut nichts anbrennen, das Team gab den Spielverlauf im eigenen Stadion zu keinem Zeitpunkt aus der Hand.

Als logische Konsequenz folgte in der 69. Minute der Treffer zur 3-0 Führung. Erneut gelang es dem Neuzugang Sami Antonio den Mintarder Keeper zu überwinden. Abgerundet wurde der Freisenbrucher Sieg dann durch Treffer Nummer vier. Diesmal war der Mann mit der Nummer 9 auf dem Rücken an der Reihe: Jörn Parakenings schoss den Ball zum 4-0 Endstand über die Linie.

Tim Stränger
Spiele: 8
Tore: 6
Spielerprofil

„Wir sind nach wie vor dünn besetzt. Grade im Hinblick auf unser Kreispokalspiel am Dienstag sieht unsere Kaderliste immer noch nicht rosig aus. Wir haben uns aber gefreut, dass Tim Stränger heute das erste mal wieder von Beginn an auf dem Platz stehen konnte“, blickt Trainer Schäfer bereits in die Zukunft.

Stränger kehrte nach einem langwierigen Kreuzbandriss wieder voll einsatzfähig und mit seinem ersten Startelfteinsatz seit Monaten ins Team zurück. Auch Neuverpflichtung Dominik Ludat gab heute bei seiner Einwechslung in der 81. Minute sein Debut für den TC.

Dominik Ludat
Spiele: 6
Tore: 0
Spielerprofil

Bereits am Dienstag steht für die Freisenbrucher Jungs das nächste Spiel an. Im Kreispokal geht es gegen DJK Eintracht Borbeck. Die Partie findet auf der Platzanlage der Borbecker am 18.09.2018 statt. Anpfiff ist um 19.30.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

TC Freisenbruch
vs.
DJK Blau-Weiß Mintard II
Anstoss

16.09.2018

11:00 Uhr

Derby Faktor
16Kilometer
Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. SF Niederwenigern II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. FC Kray II
  • 9. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
FC Kray II
vs.
TC Freisenbruch
21.10.18 - 11:00