Teutonia zu Gast im Busch | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Teutonia zu Gast im Busch

Teutonia zu Gast im Busch

14.03.2019
Der nächste Freisenbrucher Gegner ist ein altbekannter Rivale aus der Aufstiegssaison

Wenn am kommenden Woche die Partie zwischen den Hausherren in Grün, dem TC Freisenbruch, und den Gästen aus Überruhr im Waldstadion angepfiffen wird, ist die Rückrunde schon wieder in vollem Gange. Bereits der 20. Spieltag steht für die Teams aus der Kreisliga A Süd an. Damit stehen noch je elf Partien auf dem Spielplan. Maximal 33 Punkte sind also noch zu vergeben.

Am Sonntag duellieren sich mit dem TC der derzeitige Tabellensiebte (29 Punkte) und der aktuell zehntplatzierte Club aus Überruhr auf der Freisenbrucher Asche. Dabei sind sich beide Teams alles andere als unbekannt…

Teutonia Überruhr: Altbekannter Rivale aus der Freisenbrucher Aufstiegssaison

Die damals wie heute von Franco Di Felice gecoachte Mannschaft war2017 ärgster Verfolger und größter Konkurrent der Freisenbrucher im Kampf um den Aufstieg von der Kreisliga B in die Kreisliga A. Obwohl es dem TC am Ende gelang sich deutlich abzusetzen (11 Punkte Vorsprung), lieferten sich beide Teams heiße Duelle im Saisonverlauf.

Und trotz der Tatsache, dass es für Überruhr, die sich letztendlich mit der Vize-Meisterschaft zufrieden geben mussten, nicht zum Aufstieg reichte, arbeitete man dort (scheinbar) konsequent weiter. Denn der nächste Anlauf führte zum Erfolg: In einem spannenden Duell mit dem SV Isinger, der ebenfalls in der Freisenbrucher Truppe mitmischt, hatte Überruhr am Ende die Nase knapp vorne. Punktgleich entschied das deutlich bessere Torverhältnis über die Vergabe der Meisterschale nach Überruhr.

Bietet das Rückspiel genauso viel Spannung wie die Begegnung in der Hinrunde?

Damit treffen sich die beiden Essener Konkurrenten nun nach einem Jahr Pause in der Kreisliga A Süd wieder. Und bereits die Hinspielbegegnung hatte es in sich: Gleich sechs Tore konnten die Zuschauer auf der Bezirkssportanlage Überruhr bejubeln – vier davon auf Seiten der Hausherren.

Dabei gab das Spiel einiges an Spannung her. Nachdem Überruhr zunächst früh in Führung gegangen war, relativierte Jörn Parakenings den Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 1-1.  Kurz vor der Pause legte Überruhr dann jedoch nach und ging mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause. Auch nach dem Wiederanpfiff ging es munter weiter, die beiden Mannschaften schenkten sich nichts. Nachdem Überruhr zunächst auf 3-1 erhöhte, erzielte Kevin Maskow im unmittelbaren Gegenzug den erneuten Anschlusstreffer. Lange schien in der Partie alles möglich, bis Teutonia den Sack durch den vierten Treffer nur wenige Minuten vor Schluss zumachte.

Sollten sich beide Teams im Rückspiel nicht nur fußballerisch, sondern vor allem auch hinsichtlich ihres Kampgeistes und Einsatzwillens ähnlich stark präsentieren, erwartet die Zuschauer im Bergmannsbusch sicherlich eine ansehnliche Partie.

Die aktuelle Tabellensituation: Teutonia Überruhr

Als Zehntplatzierter steht die Teutonia derzeit nicht schlecht dar. Komfortable neun Punkte trennen sie bereits von der Abstiegszone. Dem zweiten Aufsteiger SV Isinger ergeht es bislang deutlich schlechter. Die Mannschaft belegt aktuell den 14. Rang und damit den Relegationsplatz . Zudem hat Überruhr erst 18 anstatt 19 Partien bestritten, da die für das letzte Wochenende geplante Begegnung gegen Tabellenführer SC Werden Heidhausen nicht stattfinden konnte.

Durch die Spielabsage und das spielfreie Karnevalswochenende legte Di Felices Team eine ungewollt lange Spielpause ein. Zuletzt traten sie am 24. Februar beim SuS Haarzopf an, wo sie eine deutliche 6-1 Niederlage gegen den Tabellendritten hinnehmen mussten. Schwer einschätzbar also, in welcher Form die Teutonia nun im Bergmannsbusch auflaufen wird.

Die aktuelle Tabellensituation: TC Freisenbruch

Nach der zweiten Niederlage in diesem Jahr gegen das Team aus Niederwenigern rutschen die Freisenbrucher nach einem kurzen Ausflug auf Rang sechs (durch den Sieg gegen Burgaltendorf II) auf den siebten Tabellenplatz ab. Niederwenigern gelingt es durch den Sieg im direkten Duell vorerst am TC vorbeizuziehen, bisher jedoch nur aufgrund des besseren Torverhältnisses. Noch sind beide Teams punktemäßig gleichauf (beide 29 Zähler).

Bis auf Rang vier ist der Sprung dann jedoch etwas größer: Hier rangiert derzeit SuS Niederbonsfeld mit 34 Zählern. Der Blick nach unten zeigt hingegen, wie eng es im Tabellenmittelfeld zugeht. Zwischen Rang sechs und Rang zwölf liegen grade einmal sechs Punkte.

Kann der TC an die gewohnte Heimstärke anknüpfen?

Noch geringer ist der Abstand zwischen den beiden Duellanten in der Begegnung am kommenden Wochenende: Nur zwei Punkte trennen die Rivalen derzeit voneinander. Sollte es dem TC gelingen, zuhause erneut einen Dreier einzufahren, könnte sich das von Schäfer trainierte Team einen Vorsprung gegenüber der Teutonia herausspielen. Im Falle einer Niederlage jedoch, würde Überruhr sogar an den Freisenbruchern vorbeiziehen.

Nicht nur die jüngere Historie der beiden Vereine bringt zusätzliche Spannung in die Begegnung. Auch die Art und Weise in der beide Mannschaften das Hinspiel bestritten, macht Lust auf ein hart umkämpftes aber faires Duell .

Die Partie findet am Sonntag, den 17. März im Waldstadion Bergmannsbusch statt. Der Anpfiff ist um 11:00 Uhr.

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

TC Freisenbruch
vs.
Teutonia Überruhr
Anstoss

17.03.2019

11:00 Uhr

Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 4. SV Leite 19/65
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. SF Niederwenigern II
  • 8. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SC Werden-Heidhausen
26.05.19 - 11:00