Viel Moral und 2 Tore reichten leider nicht | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Viel Moral und 2 Tore reichten leider nicht

Viel Moral und 2 Tore reichten leider nicht

10.10.2017
TC Freisenbruch - SC Frintrop 2:3

Was für ein Pokalfight im ehrwürdigen Waldstadion Bergmannsbusch. Zwar setzte sich der Bezirksligist SC Frintrop mit 2:3 durch und der TC Freisenbruch musste wie im Vorjahr in Runde drei gegen ebendiesen SC Frintrop die Segelstreichen. Dennoch erlebten die Zuschauer ein spannendes Fußballspiel und der TC Freisenbruch konnte erhobenen Hauptes den Platz verlassen.
Aber der Reihe nach. 
Obwohl sich der TC Freisenbruch einige Torchancen erarbeiten konnte, ging der favorisierte SC Frintrop nach 14 Zeigerumdrehungen mit 1:0 in Führung. Ärgerlich, denn nach Torchancen führte der TC Freisenbruch mit 4:2 (Kuci, Verfürden, Hesseling und Cronberger).

Ein Weiterkommen wäre verdient gewesen

Sven Zocher

Der TC Freisenbruch machte es dem Bezirksligisten in der 14.Minute aber auch ziemlich einfach. Ein Abstimmungsproblem zwischen Steve Feind und Torwart Haissam Issa, der von den Teammanagern – anders als es die Empfehlung von Trainer Sven Zocher vorsah – wieder in die Startelf gewählt wurde, sorgte dafür, dass Frintrop den Ball ins leere Tor einschieben konnte.
Exakt vierzehn Minuten später rappelte es wieder im Gehäuse des A-Ligisten. Sven Bugla drang über rechts in den Freisenbrucher Strafraum ein und hämmerte den Ball unhaltbar für Haissam Issa in die Maschen.

Der TC Freisenbruch steckte aber nicht auf und konnte sich in der zweiten Halbzeit wieder ran kämpfen und schaffte es den Favoriten in die Verlängerung zu zwingen.

Dirk Wipfler, flankte fünf Minuten nach dem Seitenwechsel den Ball in den Strafraum. Maurice Verfürden schnappte sich das Leder und überwand aus fünf Metern den Frintroper Schlussmann. Verfürdens dritter Treffer innerhalb von drei Tagen!

Dirk Wipfler
Spiele: 8
Tore: 0
Spielerprofil

Dirk Wipfler stand nach langer Verletzungspause erstmals wieder auf dem Platz. Zuletzt hatte er im Vorbereitungsspiel gegen Preußen Eiberg Ende Juli auf dem Platz gestanden. 
Der 27jährige war von den Online-Managern nicht in die Startelf gewählt worden. Eigentlich hätte Sven Winter zum sechsten Mal in dieser Saison in der Startelf stehen sollen. Aber sein Arbeitgeber machte ihm einen Strich durch die Rechnung, sodass er den Malerpinsel länger schwingen musste, als geplant.
Winters Ersatzmann Michel Buschmann merkte beim warm laufen, dass die Leiste schmerzte und winkte rechtzeitig ab. Sodass Dirk Wipfler in die Startelf rutschte und sogar ein Tor vorbereitete. 
In der Verlängerung kam Sven Winter dann aber doch noch zu seinem Einsatz.

Etwas mehr als eine Stunde war gespielt, als der TC zu einem Handelfmeter kam. Freisenbruchs Torgarant Christian Cronberger schnappte sich den Ball und hämmerte ihn vom Elfmeterpunkt in die Maschen. Der Ausgleich!
Ein mutiger, aber auch erfolgreicher Akt von Cronberger. Denn in der letzten Runde scheiterte „Crone“ noch vom Elfmeterpunkt.

Tolle Moral nach einem 2:0 Rückstand

Sven Zocher

Der TC Freisenbruch hat enorm viel Moral gezeigt und gegen den klassenhöheren Gegner einen 0:2 Rückstand aufgeholt. Doch die Moral hat leider nicht zum Sieg gereicht. In der 101.Minute konnte der SC Frintrop doch noch den Siegtreffer erzielen. Ein Freistoß aus dem Halbfeld konnte Jonas Schnorrenberg im Freisenbrucher Strafraum annehmen und im Tor versenken.

Der TC Freisenbruch konnte den Platz dennoch mit erhobenen Hauptes verlassen. Ein fast hoffnungsloser Rückstand wurde aufgeholt, zu dem ließ der TC Freisenbruch nie erkennen, dass er eigentlich der klare Außenseiter war

Aufstellung

Spielerwechsel

Torschützen

TC Freisenbruch
2
:
3
SC Frintrop 05/21
Anstoss

10.10.2017

19:30 Uhr

Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 5. SC Werden-Heidhausen
  • 6. ESG 99/06
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. FC Kray II
  • 9. DJK Blau-Weiß Mintard II
Nächstes Spiel
SV Leithe 19/65
vs.
TC Freisenbruch
29.10.17 - 15:00